1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thinkpad-Tastaturen: 1,5 mm…

Mir gefällt ein großer Tastenhub nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mir gefällt ein großer Tastenhub nicht

    Autor: dilaracem 06.02.21 - 14:16

    Ich hatte kürzlich den Artikel über das neue Thinkpad X1 Nano nicht gelesen, weil mir diese Geräte einfach zu teuer sind, aber beim Ansehen der Überschrift "Tolles Teil mit Tippfehler" nicht an Tastenhub gedacht. Und jetzt wundere ich mich doch.

    Zum Tastenhub muss ich nämlich sagen, dass mir persönlich eine Tastatur besser zusagt, wenn der Tastenhub gering ist. Ich habe diese Menschen mit ihren klobigen Gamer-Tastaturen nie verstanden oder diese alten Menschen mit ihren IBM-Kloppern aus der Steinzeit. Privat verwende ich einen älteren Lenovo-Laptop. Immer, wenn ich zu diesem wechsle, fällt mir dieser große Tastenhub gegenüber meiner normalen Tastatur unangenehm auf. Das Gefühl müssen die Menschen damals gehabt haben, wenn sie eine elektrische Schreibmaschine gewohnt waren und dann eine mechanische bedienen mussten.

    Deshalb ist es interessant, dass ein Artikel über das Thinkpad X1 Nano so eine abschreckende Überschrift hat, denn gerade dieser Punkt ist hochgradig subjektiv.

  2. Re: Mir gefällt ein großer Tastenhub nicht

    Autor: ms (Golem.de) 06.02.21 - 14:36

    Der geringere Hub des X1 Nano und schon der Schritt von 1,8 mm zu 1,5 mm bei diversen anderen Thinkpads wurde in vielen Tests als negativ beurteilt, es scheint diesbezüglich also zumindest eine Tendenz zu geben.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Mir gefällt ein großer Tastenhub nicht

    Autor: brainslayer 06.02.21 - 15:51

    dilaracem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte kürzlich den Artikel über das neue Thinkpad X1 Nano nicht
    > gelesen, weil mir diese Geräte einfach zu teuer sind, aber beim Ansehen der
    > Überschrift "Tolles Teil mit Tippfehler" nicht an Tastenhub gedacht. Und
    > jetzt wundere ich mich doch.
    >
    > Zum Tastenhub muss ich nämlich sagen, dass mir persönlich eine Tastatur
    > besser zusagt, wenn der Tastenhub gering ist. Ich habe diese Menschen mit
    > ihren klobigen Gamer-Tastaturen nie verstanden oder diese alten Menschen
    > mit ihren IBM-Kloppern aus der Steinzeit. Privat verwende ich einen älteren
    > Lenovo-Laptop. Immer, wenn ich zu diesem wechsle, fällt mir dieser große
    > Tastenhub gegenüber meiner normalen Tastatur unangenehm auf. Das Gefühl
    > müssen die Menschen damals gehabt haben, wenn sie eine elektrische
    > Schreibmaschine gewohnt waren und dann eine mechanische bedienen mussten.
    >
    > Deshalb ist es interessant, dass ein Artikel über das Thinkpad X1 Nano so
    > eine abschreckende Überschrift hat, denn gerade dieser Punkt ist hochgradig
    > subjektiv.

    niemand redet von riesigem tastenhub. das problem ist das bei kleinerem hub das feedback fehlt. wenn man viel schreibt ist es wichtig zu fühlen ob man ne taste überhaupt gedrückt hat. außerdem kommt dadurch seltener auf ne falsche taste

  4. Re: Mir gefällt ein großer Tastenhub nicht

    Autor: wupmedude 07.02.21 - 21:28

    brainslayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dilaracem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hatte kürzlich den Artikel über das neue Thinkpad X1 Nano nicht
    > > gelesen, weil mir diese Geräte einfach zu teuer sind, aber beim Ansehen
    > der
    > > Überschrift "Tolles Teil mit Tippfehler" nicht an Tastenhub gedacht. Und
    > > jetzt wundere ich mich doch.
    > >
    > > Zum Tastenhub muss ich nämlich sagen, dass mir persönlich eine Tastatur
    > > besser zusagt, wenn der Tastenhub gering ist. Ich habe diese Menschen
    > mit
    > > ihren klobigen Gamer-Tastaturen nie verstanden oder diese alten Menschen
    > > mit ihren IBM-Kloppern aus der Steinzeit. Privat verwende ich einen
    > älteren
    > > Lenovo-Laptop. Immer, wenn ich zu diesem wechsle, fällt mir dieser große
    > > Tastenhub gegenüber meiner normalen Tastatur unangenehm auf. Das Gefühl
    > > müssen die Menschen damals gehabt haben, wenn sie eine elektrische
    > > Schreibmaschine gewohnt waren und dann eine mechanische bedienen
    > mussten.
    > >
    > > Deshalb ist es interessant, dass ein Artikel über das Thinkpad X1 Nano
    > so
    > > eine abschreckende Überschrift hat, denn gerade dieser Punkt ist
    > hochgradig
    > > subjektiv.
    >
    > niemand redet von riesigem tastenhub. das problem ist das bei kleinerem hub
    > das feedback fehlt. wenn man viel schreibt ist es wichtig zu fühlen ob man
    > ne taste überhaupt gedrückt hat. außerdem kommt dadurch seltener auf ne
    > falsche taste

    Das feedback fehlt eben nicht, es ist nur anders. Und viele Leute einfach auf viel zu viel Feedback konditioniert.

    Ich bevorzuge Grundsätzliche membran gegenüber mechanischne Tastaturen.
    Kurzer Hub = weniger Aufwandt beim Tippen und dadurch eine höhere Geschwindigkeit bei weniger Kraftaufwand.

  5. Re: Mir gefällt ein großer Tastenhub nicht

    Autor: uschatko 08.02.21 - 08:54

    wupmedude schrieb:

    > Ich bevorzuge Grundsätzliche membran gegenüber mechanischne Tastaturen.
    > Kurzer Hub = weniger Aufwandt beim Tippen und dadurch eine höhere
    > Geschwindigkeit bei weniger Kraftaufwand.

    Und dann sieht man im ersten Satz was dabei rauskommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.21 08:55 durch uschatko.

  6. Re: Mir gefällt ein großer Tastenhub nicht

    Autor: Mailerdeamon 08.02.21 - 12:16

    wupmedude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > brainslayer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dilaracem schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----

    > Das feedback fehlt eben nicht, es ist nur anders. Und viele Leute einfach
    > auf viel zu viel Feedback konditioniert.

    Offensichtlich ist Feedback wichtig, denn auch wenn die jüngeren Generationen inzwischen sehr schnell auf virtuellen Tastaturen tippen (ich auch, auch wenn ich nicht mehr Jung bin), so erreichen sie nicht die Geschwindigkeit wie beim Tastatur tippen - habe ich mir nicht ausgedacht, wurde tatsächlich untersucht.
    Auch muss man da vermutlich noch bedenken, dass mobile Eingabegeräte Fehler im gewissem Grade selbst berichtigen, was auf dem Desktop in der Regel nicht der Fall ist und daher die Gescwhindigkeit noch reduziert.

    >
    > Ich bevorzuge Grundsätzliche membran gegenüber mechanischne Tastaturen.
    > Kurzer Hub = weniger Aufwandt beim Tippen und dadurch eine höhere
    > Geschwindigkeit bei weniger Kraftaufwand.

    Ich nicht, ich finde das irgendwie anstrengend, weil da am Ende ein undefinierter Druckpunkt ensteht der Kraftaufwand bedeutet am Ende des Tastendrucks.
    Beim kurzen Hub stimme ich zu, ist leichter und schneller, aber aus meiner Sicht hat das irgendwo Grenzen, nämlich dann wenn ich es nicht mehr wirklich spüre das ich die Taste gedrückt habe, weil es zu kurz ist.

  7. Re: Mir gefällt ein großer Tastenhub nicht

    Autor: Iruwen 09.02.21 - 15:52

    uschatko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dann sieht man im ersten Satz was dabei rauskommt.

    lol

    /e: die Tastaturen, genau wie sind sind (bzw. waren), sind halt einer der USPs für Lenovo. Viele empfinden die Änderungen zugunsten einer fragwürdigen Höhenreduktion von 1mm, die im Alltag absolut keine Rolle spielt, geradezu als Verrat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.21 15:54 durch Iruwen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. Inhouse Consultant Business Intelligence & Analytics (m/w/d)
    ALFRED TALKE GmbH & Co. KG, Hürth bei Köln
  3. SAP Berater oder Architekt für SAP Finance (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
  4. Embedded Software Developer (f/m/d)
    HEINE Optotechnik GmbH & Co. KG, Weimar, Gilching, remote

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Flash-Deals mit Control - Ultimate Edition für 11€, Ghostrunner für 11€, Assetto Corsa...
  2. 1.019€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Netgear GS305 5-Port-Switch für 16,89€, Netgear Nighthawk LAX20 4G LTE- & WiFi-6-Router...
  4. Norton 360 Deluxe 5 Geräte 1 Jahr für 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
Koalitionsvertrag
Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
  2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
  3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

20 Jahre Halo: Neustart der Konsolen-Shooter
20 Jahre Halo
Neustart der Konsolen-Shooter

Golem.de hat sich Halo 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch einmal angeschaut - und war erstaunt, wie gut es immer noch funktioniert.
Von Andreas Altenheimer

  1. Microsoft Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
  2. 343 Industries Multiplayer von Halo Infinite erneut mit unnötigen Problemen
  3. Master Chief Multiplayer von Halo Infinite mit Bot-Partien veröffentlicht

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung