1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heizung und Licht laufen: Kaum…

Im Gegensatz dazu...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Gegensatz dazu...

    Autor: Belgarion2001 16.02.21 - 08:33

    Wie oft sind bisher Menschen in einem Benziner/Diesel erfroren, weil sie mit 10 Liter Restbenzin 15 Stunden im Stau standen?

    Ich finde den Test ja interessant, aber wirklich groß ist der Unterschied zum Verbrenner eigentlich nicht, oder? Abgesehen von der Abschleppproblematik und der Tatsache, dass keine 1000 Autos im Stau im Leerlauf laufen und die Luft verpesten...

    "Fahr nicht mit leerem Tank im Winter rum."

  2. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: nomadoholic 16.02.21 - 09:11

    Naja wenn man komplett steht kann man das Auto ja abschalten ... - E-Auto hat halt anderweitig woanders schon die Luft verpestet ...

  3. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: Belgarion2001 16.02.21 - 09:30

    nomadoholic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja wenn man komplett steht kann man das Auto ja abschalten ... - E-Auto
    > hat halt anderweitig woanders schon die Luft verpestet ...

    Aber dann kann man sich den Test ja auch schenken. Dann kann ich auch in nem Schuhkarton auf der Autobahn übernachten...

  4. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: RacingPhil 16.02.21 - 10:28

    Es ist ganz interessant zu wissen, dass man scheinbar auch mit einem kleinen batterieelektrischen Auto 15h lang die Heizung betreiben kann. Wenn man eine längere Strecke fährt und und plant mit 10% Akku anzukommen, sieht die Sache schon anders aus. Und das muss man (wie beim Benziner) halt bedenken und daraus ergeben sich dann die Probleme.
    Auch wenn es keiner hören will aber mit 50 liter Diesel kann man ohne Probleme 40h oder mehr heizen, wenn man eine Standheizung hat noch länger. In einem vollgetankten Auto erfriert also auch niemand, aber man ist eben flexibler und kann alle 300km mal 20liter beitanken um sicher zu sein dass man es im Falle des Falles schön warm hat. Ohne dabei Stunden beim Laden und Anstehen zu verlieren.

  5. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: EWCH 16.02.21 - 10:44

    > Ich finde den Test ja interessant, aber wirklich groß ist der Unterschied
    > zum Verbrenner eigentlich nicht, oder?

    17h gegen 60h bei vollem Akku/Tank. Und der Benziner muss ja auch nicht permanent laufen, ich wuerde sagen ein Drittel der Zeit reicht. Eine Standheizung braucht sogar noch weniger, damit laesst sich fast eine Woche heizen.

  6. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: FreiGeistler 16.02.21 - 12:04

    nomadoholic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja wenn man komplett steht kann man das Auto ja abschalten ... - E-Auto
    > hat halt anderweitig woanders schon die Luft verpestet ...

    Jaja, das Benzin kommt auch nicht von selbst in den Tank. -.-

  7. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: mackes 16.02.21 - 12:23

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich finde den Test ja interessant, aber wirklich groß ist der
    > Unterschied
    > > zum Verbrenner eigentlich nicht, oder?
    >
    > 17h gegen 60h bei vollem Akku/Tank. Und

    Kleinstwagen wie der Up mit Diesel und großem Tank sind mir ja eher selten untergekommen. Aber wenn du schon auf manipulative Vergleiche stehst, warum nimmst du dann nicht ein Model S mit vollem 100 kWh-Akku? Für den sind 60h Stau nichts ;)

  8. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: der_wahre_hannes 16.02.21 - 12:25

    RacingPhil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem vollgetankten Auto erfriert also auch niemand, aber man ist eben
    > flexibler und kann alle 300km mal 20liter beitanken um sicher zu sein dass
    > man es im Falle des Falles schön warm hat. Ohne dabei Stunden beim Laden
    > und Anstehen zu verlieren.

    Na, wenn man stundenlang an der Ladestation verbringt, dann hat sich das Problem mit dem Stau wahrscheinlich ohnehin schon von allein erledigt.

    Was für Szenarien einige immer heraufbeschwören ist schon ziemlich abenteuerlich.

  9. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: Kein Kostverächter 16.02.21 - 13:58

    Wenn man mit einem Benziner Langstrecke fährt und den Verbrauch ähnlich Spitz auf Knopf kalkuliert wie in deinem 10% Beispiel bleibt man auch mit dem Benziner im Stau am Ende der Strecke schnell liegen. Das tut sich einfach nichts.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  10. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: /mecki78 16.02.21 - 14:12

    Belgarion2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft sind bisher Menschen in einem Benziner/Diesel erfroren, weil sie
    > mit 10 Liter Restbenzin 15 Stunden im Stau standen?

    Gar nicht. Weil die können Einsatzkräfte nicht nur mit heißen Tee und Decken versorgen, die können denen auch ganz einfach Benzin vorbei bringen in einem Kanister und Betanken ist eine Sache von 2 Minuten. Denn das diese Autos nachher nicht stehen bleiben, wenn sich der Stau endlich auflöst, ist in aller Interesse, sonst produzieren die ja gleich den nächsten Stau.

    /Mecki

  11. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: mke2fs 16.02.21 - 14:16

    Also mit einem 50 kWh-Akku in vollem Zustand kann ich auch 50 Stunden heizen.
    Klar ist der dann leer.

    Aber wie der Vorposter schon schrieb, ist kein Unterschied.
    Wenn Akku voll, dann kann man lange heizen, so lange wie ein Verbrenner.
    Wenn Akku nicht voll, dann kann man ebenfalls so lange heizen wie ein Verbrenner dessen Tank ebenfalls nicht mehr voll ist.

  12. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: mke2fs 16.02.21 - 14:21

    Na klar, Einsatzkräfte bringen dir einfach in einem Kanister Benzin vorbei.
    Blöd nur das du in einem Stau stehst und Staus nicht existieren wenn du der Einzige bist der da steht.
    Also stehst du dort mit einigen hundert oder tausend Fahrzeugen.
    Da wirst du mit einem Benzinkanister aber nicht weit kommen.

    Also wird man wohl einen Tanklaster brauchen, oder besser gesagt mehrere.

    Ich glaube wenn ich einen sehr großen Akku auf einen Laster binde oder ein Notstromaggregat kann ich damit dann auch E-Autos laden.
    Die meisten dürften schnell genug laden können um von der Autobahn runter zu kommen und 30-60 Minuten Zeit wirst do wohl noch haben, schneller geht es beim Tanken und verteilen des Benzins auch nicht.

    Der Vorteil kann hier sogar sein, dass ich den Strom ggf. sogar irgendwo in der Nähe (je nach dem wo der Stau entsteht) per Leitung abzapfen kann und dann einfach "nur noch" Leitungen per THW verlegen lassen muss.
    Ich glaube die können das, die machen sowas recht regelmäßig.

  13. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: wernerderchamp1 16.02.21 - 15:05

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na klar, Einsatzkräfte bringen dir einfach in einem Kanister Benzin
    > vorbei.
    > Blöd nur das du in einem Stau stehst und Staus nicht existieren wenn du der
    > Einzige bist der da steht.
    > Also stehst du dort mit einigen hundert oder tausend Fahrzeugen.
    > Da wirst du mit einem Benzinkanister aber nicht weit kommen.
    >
    > Also wird man wohl einen Tanklaster brauchen, oder besser gesagt mehrere.
    >
    > Ich glaube wenn ich einen sehr großen Akku auf einen Laster binde oder ein
    > Notstromaggregat kann ich damit dann auch E-Autos laden.
    > Die meisten dürften schnell genug laden können um von der Autobahn runter
    > zu kommen und 30-60 Minuten Zeit wirst do wohl noch haben, schneller geht
    > es beim Tanken und verteilen des Benzins auch nicht.
    >
    > Der Vorteil kann hier sogar sein, dass ich den Strom ggf. sogar irgendwo in
    > der Nähe (je nach dem wo der Stau entsteht) per Leitung abzapfen kann und
    > dann einfach "nur noch" Leitungen per THW verlegen lassen muss.
    > Ich glaube die können das, die machen sowas recht regelmäßig.

    10 Minuten 50kW und man kommt wieder 30-40km weit, genug um die nächste Ladestation anzufahren, wo man volladen kann.
    Es werden halt nicht alle an den Schnellader können bzw. es wird Wartezeiten geben, aber wenn man die ganze Nacht im Stau gestanden ist, kommt es auf 30 Minuten auch nicht mehr an.

  14. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: RacingPhil 16.02.21 - 18:24

    Kein Kostverächter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man mit einem Benziner Langstrecke fährt und den Verbrauch ähnlich
    > Spitz auf Knopf kalkuliert wie in deinem 10% Beispiel bleibt man auch mit
    > dem Benziner im Stau am Ende der Strecke schnell liegen. Das tut sich
    > einfach nichts.

    hast du meinen kommentar überhaupt ganz gelesen? :D

  15. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: Belgarion2001 17.02.21 - 10:29

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich finde den Test ja interessant, aber wirklich groß ist der
    > Unterschied
    > > zum Verbrenner eigentlich nicht, oder?
    >
    > 17h gegen 60h bei vollem Akku/Tank. Und der Benziner muss ja auch nicht
    > permanent laufen, ich wuerde sagen ein Drittel der Zeit reicht. Eine
    > Standheizung braucht sogar noch weniger, damit laesst sich fast eine Woche
    > heizen.

    Demnächst bei Tele5: Der MEGA-Stau. 2 Wochen gefangen in der Blechhölle.

  16. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: barni_e 17.02.21 - 13:03

    Das schöne beim E-Auto ist, dass der Motor nicht laufen muss zum Heizen.

    Natürlich ist es noch optimaler für 15 Stunden Stau, wenn man mit einem VW California, Luftstandheizung und Bett ausgestattet ist.

    Ich finde den Camping-Modus vom Tesla schon genial. Man kann problemlos auch drin mal übernachten, wenn es sein soll.

  17. Re: Im Gegensatz dazu...

    Autor: schueppi 17.02.21 - 17:08

    Lass ihn... Er steht noch von der Öllobby im Einfluss... Gibt sich sicher mit der Zeit...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. J. Schmalz GmbH, Stuttgart, Glatten, Home-Office
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Asseco Solutions AG, Karlsruhe
  4. VON RUEDEN Partnerschaft von Rechtsanwälten, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. Bastler: Airtags in Portemonnaie-Karte verwandelt
      Bastler
      Airtags in Portemonnaie-Karte verwandelt

      Ein Tüftler hat die Airtags von Apple zerlegt und so umgebaut, dass sie in eine flache Karte fürs Portemonnaie passen. Nur das Piepsen macht Probleme.

    2. Remapper: App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern
      Remapper
      App-Tasten der neuen Fire-TV-Fernbedienung ändern

      Werkzeugkasten Amazon ermöglicht es nicht, aber mit Remapper lassen sich die App-Tasten auf der neuen Fire-TV-Fernbedienung umbelegen - wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

    3. Xcloud auf iOS: Shadow wurde Kollateralschaden für Microsoft
      Xcloud auf iOS
      Shadow wurde Kollateralschaden für Microsoft

      Um herauszufinden, warum Xcloud gegen iOS-Regeln verstößt, verwies Microsoft auf Shadow. Der Cloud-Dienst wurde daraufhin aus dem App Store entfernt.


    1. 09:20

    2. 09:05

    3. 08:53

    4. 07:58

    5. 07:43

    6. 07:37

    7. 07:24

    8. 07:12