1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Monatliche Kündigung…

Komisch

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Komisch

    Autor: senf.dazu 17.02.21 - 17:14

    Da bietet man echte GLASFASER mit 200/200M für 65¤ mtl an und keiner will so richtig zugreifen. Diese verwöhnte Kundschaft aber auch. Denkt sich der Anbieter. Der Kunde denkt sich - Verarschungsangebote brauch ich nicht. Da fahr ich lieber mal in Urlaub und warte auf die Konkurrenz.

    Aber mancher Provider ist ja sogar lernfähig. Der neue Tarif mit 300/300M für 40¤ ist da wohl schon eher mehr als marktgerecht. Wer da nicht zugreift ist nun wirklich selbst schuld.

    Die höheren Datenraten sind halt wieder was für die Early Birds bzw. die die sonst schon alles haben.

    Aber ich freu mich immer wenn's mal wieder interessante neue Preisgestaltungen gibt .. das knabbert dann auch an dem eigenen Anbieter. ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.21 17:30 durch senf.dazu.

  2. Re: Komisch

    Autor: Karbid 17.02.21 - 17:33

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bietet man echte GLASFASER mit 200/200M für 65¤ mtl an und keiner will
    > so richtig zugreifen. Diese verwöhnte Kundschaft aber auch. Denkt sich der
    > Anbieter. Der Kunde denkt sich - Verarschungsangebote brauch ich nicht. Da
    > fahr ich lieber mal in Urlaub und warte auf die Konkurrenz.
    Was sollen diese Vorurteile?

    > Aber ich freu mich immer wenn's mal wieder interessante neue
    > Preisgestaltungen gibt .. das knabbert dann auch an dem eigenen Anbieter.
    > ;)
    Nö, was interessiert deinen Provider, was BBV macht? Das sind keine direkten Konkurrenten.
    Berichte uns gerne, ob und wann dein Provider die Preise ändern wird.

  3. Re: Komisch

    Autor: buhtope3 17.02.21 - 17:35

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bietet man echte GLASFASER mit 200/200M für 65¤ mtl an und keiner will
    > so richtig zugreifen. Diese verwöhnte Kundschaft aber auch. Denkt sich der
    > Anbieter. Der Kunde denkt sich - Verarschungsangebote brauch ich nicht. Da
    > fahr ich lieber mal in Urlaub und warte auf die Konkurrenz.
    >
    > Aber mancher Provider ist ja sogar lernfähig. Der neue Tarif mit 300/300M
    > für 40¤ ist da wohl schon eher mehr als marktgerecht. Wer da nicht zugreift
    > ist nun wirklich selbst schuld.
    >
    > Die höheren Datenraten sind halt wieder was für die Early Birds bzw. die
    > die sonst schon alles haben.
    >
    > Aber ich freu mich immer wenn's mal wieder interessante neue
    > Preisgestaltungen gibt .. das knabbert dann auch an dem eigenen Anbieter.
    > ;)

    Volle Zustimmung. In meinem Kreis zahlen einige lieber 25 Euro für 3,5 Mbit Kupfer, als 39,99 Euro für 250 Mbit symmetrisch. Bin schon fast vom Hocker gefallen, als ich das gehört habe.

  4. Re: Komisch

    Autor: senf.dazu 17.02.21 - 17:43

    Karbid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > senf.dazu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da bietet man echte GLASFASER mit 200/200M für 65¤ mtl an und keiner
    > will
    > > so richtig zugreifen. Diese verwöhnte Kundschaft aber auch. Denkt sich
    > der
    > > Anbieter. Der Kunde denkt sich - Verarschungsangebote brauch ich nicht.
    > Da
    > > fahr ich lieber mal in Urlaub und warte auf die Konkurrenz.
    > Was sollen diese Vorurteile?

    Keine Vorurteile. Schlichte Marktbeobachtung. Sehr viele Provider haben schon höhere Preise versucht als 40..50¤ für eine FFTH Einstiegsrate. Oder Einstiegsraten auf DSL Niveau. Und fallen damit regelmäßig auf die Schnauze.

    DG hat da mit 45¤ für 300/150M oder 50¤ für 400/200M schon ein gutes Händchen. Und selbst die müssen viele Monate kämpfen (äh Nachfrage bündeln) bis sie ihre 40% beisammen haben. Da die 45¤ aber auch schon ein paar Jahre alt sind - sind die 40¤ wohl langsam fällig. Irgendwann auch bei DG. Oder eben ein anderes Goodie. Wie es DG ja vor einem guten Jahr auch schon mal gemacht hat: "Wir verdoppeln die Datenrate - zum gleichen Preis .."

    >
    > > Aber ich freu mich immer wenn's mal wieder interessante neue
    > > Preisgestaltungen gibt .. das knabbert dann auch an dem eigenen Anbieter.
    >
    > > ;)
    > Nö, was interessiert deinen Provider, was BBV macht? Das sind keine
    > direkten Konkurrenten.
    > Berichte uns gerne, ob und wann dein Provider die Preise ändern wird.

    Wie gesagt - vor einem guten Jahr Datenratenverdopplung. Zu genau dem Zeitpunkt als Telekom mit 250M DSL auf den Markt kam. Damit der Spruch "wir fangen da an wo andere aufhören" noch gilt. Und Telekom und DG sind auch nur in den wenigsten Gebieten direkte Konkurrenten .. bislang. Bei uns gibt's bislang nur DSL50 (nicht von Telekom) .. und FTTH 300..1000 ..



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.21 17:48 durch senf.dazu.

  5. Re: Komisch

    Autor: cyborg 17.02.21 - 18:00

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bietet man echte GLASFASER mit 200/200M für 65¤ mtl an und keiner will
    > so richtig zugreifen. Diese verwöhnte Kundschaft aber auch. Denkt sich der
    > Anbieter. Der Kunde denkt sich - Verarschungsangebote brauch ich nicht. Da
    > fahr ich lieber mal in Urlaub und warte auf die Konkurrenz.

    Also 200/200 für 65 ¤ würde ich sofort nehmen. Das ist kein Verarschungsangebot.

    Wo bekommst du denn 200 MBit Upload für 20 ¤? Da ist bei 25 MBit meist Ende. Also 8 x Upload für 3 x mehr ¤...

    >
    > Aber mancher Provider ist ja sogar lernfähig. Der neue Tarif mit 300/300M
    > für 40¤ ist da wohl schon eher mehr als marktgerecht. Wer da nicht zugreift
    > ist nun wirklich selbst schuld.

    Das wirst an anderer Stelle wieder büßen müssen. Dann fällt halt der Backbone dünner aus. Irgendwo wird gespart werden.

    > Die höheren Datenraten sind halt wieder was für die Early Birds bzw. die
    > die sonst schon alles haben.
    >
    > Aber ich freu mich immer wenn's mal wieder interessante neue
    > Preisgestaltungen gibt .. das knabbert dann auch an dem eigenen Anbieter.
    > ;)
    Wenn dieses Angebot Bundesweit gelten würde, dann würde das deinen Anbieter vielleicht kratzen. Aber bei lokalen Angeboten interessiert den das wahrscheinlich nicht wirklich...

  6. Re: Komisch

    Autor: Oktavian 17.02.21 - 18:11

    > Volle Zustimmung. In meinem Kreis zahlen einige lieber 25 Euro für 3,5 Mbit
    > Kupfer, als 39,99 Euro für 250 Mbit symmetrisch.

    Wenn ihnen die 3,5 reichen, warum mehr zahlen?

    Ich kaufe Sonntags morgens immer 6Brötchen. 8 wären im Angebot und kosten nur unwesentlich mehr als meine 6. Ich brauche aber nicht mehr als 6, die 2 weiteren wären einfach ungenutzt. Warum soll ich also nur 10 Cent mehr zahlen als das, was ich wirklich brauche?

    Zudem bleibt es ja in der Regel nicht bei den 15 EUR mehr. Die Leitung muss ggf. verlegt werden, man braucht nen neuen Router, man hat Umstellungsaufwand. Und wenn die 3,5 tatsächlich reichen, warum der ganze Aufwand? Nur um nicht mehr zu verbrauchen und dafür mehr zu zahlen?

  7. Re: Komisch

    Autor: Faraaday 17.02.21 - 18:18

    Was nutzen diese Preise wenn die Telefonie und die Flatrates exobitante summen dazu kosten. (Ca. +50¤) und dann keine IPV4 nutzung garantiert wird für eine Homecloud?
    Und das Peering zudem unterirdisch
    -->(DG)

  8. Re: Komisch

    Autor: mapet 17.02.21 - 20:53

    Dann hör einfach auf, legacy IP zu nutzen und nimm geroutetes v6. Damit kannst du nebenbei auch den Rest deines Netzes erreichen, falls du das möchtest. Was für Probleme hast du mit dem DG peering? Im Gegensatz zum rosa T oder Vodkafone sind sie bei großen IXPs am routeserver und haben nicht nur private Punkte, die ständig überbucht sind, um doppelt zu kassieren (beim Empfänger _und_ beim Sender mit Transit).

  9. Re: Komisch

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 17.02.21 - 20:58

    senf.dazu schrieb:
    > DG hat da mit 45¤ für 300/150M oder 50¤ für 400/200M schon ein gutes Händchen.
    Das ist trotzdem doppelt so viel, wie ich für 200 MBit/s zahle. Ich habe aber durch die doppelte Geschwindigkeit bei weitem keinen doppelten Nutzen!

    > eben ein anderes Goodie. Wie es DG ja vor einem guten Jahr auch schon mal
    > gemacht hat: "Wir verdoppeln die Datenrate - zum gleichen Preis .."
    Ja, aber den Preisvergleich den die DG da heran zieht, der ist realitätsfremd, zumindest für preisbewusste Nutzer.
    Wer zahlt denn wirklich den vollen Preis, den die Telekom oder Vodafone derzeit für ihre Tarife ausrufen? Leute die z.B. in der Fußgängerzone einen Vertrag abschließen!

    Wenn ich an einen Kundenberater mit Spielraum gerate, dann bekomme ich auf den monatlichen Tarif pauschal 5-10¤ Rabatt, bekomme als Sonderaktion noch eine Playstation dazu und bekomme bei gleichzeitiger Nutzung eines Mobilfunkvertrags auch auf diesen noch einmal 10¤ Rabatt.

    Wo gibt es bei der Deutschen Glasfaser solche Gestaltungsmöglichkeiten bei den Tarifen? Gar nicht!

    > Und Telekom und DG sind auch
    > nur in den wenigsten Gebieten direkte Konkurrenten .. bislang. Bei uns
    > gibt's bislang nur DSL50 (nicht von Telekom) .. und FTTH 300..1000 ..
    Ja genau. Und das ist auch der einzige Selling point von FTTH zu solch hohen Kosten derzeit:
    Wenn es keine anderen Alternativen gibt!

  10. Re: Komisch

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 17.02.21 - 21:04

    mapet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hör einfach auf, legacy IP zu nutzen und nimm geroutetes v6.

    Das große Problem an DS lite oder carrier grade NAT ist, dass der größte Deutsche Anbieter der das einsetzt, Vodafone, auch ausgerechnet der Anbieter ist, der in seinem Mobilfunknetz eben noch KEIN IPv6 bietet.

    Wer also Vodafone im Mobilfunknetz nutzt, der wird ohne sich zu verrenken und ausreichen IT-Skills zu haben, Probleme haben auf sein Netz zuhause zuzugreifen.
    Mal davon abgesehen, dass es immer noch genügend große Contentanbieter gibt, die ebenfalls nur IPv4 nutzen. Somit sind solche Anschlüsse einfach pauschal problembehaftet und damit weniger Wert als solche Verträge, die dir echtes Dual Stack bieten...

  11. Re: Komisch

    Autor: Dystopinator 17.02.21 - 22:00

    ich würde zugreifen, wenn soetwas hier angeboten würde, leider pflegen dt, ewe und telta auch hier ne stille preisabsprache ... so zahle ich zähneknirschend 25 für 50k down und 10k up bei team blau weil team rot auch nicht mehr leisten kann/will, weil sowieso beide bei team margenta abkaufen ... das ist die beste scheindiversivität die man für geld hier bekommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.02.21 22:05 durch Dystopinator.

  12. Re: Komisch

    Autor: Faksimile 17.02.21 - 22:25

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > senf.dazu schrieb:
    > > DG hat da mit 45¤ für 300/150M oder 50¤ für 400/200M schon ein gutes
    > Händchen.
    > Das ist trotzdem doppelt so viel, wie ich für 200 MBit/s zahle. Ich habe
    > aber durch die doppelte Geschwindigkeit bei weitem keinen doppelten Nutzen!
    >
    > > eben ein anderes Goodie. Wie es DG ja vor einem guten Jahr auch schon
    > mal
    > > gemacht hat: "Wir verdoppeln die Datenrate - zum gleichen Preis .."
    > Ja, aber den Preisvergleich den die DG da heran zieht, der ist
    > realitätsfremd, zumindest für preisbewusste Nutzer.
    > Wer zahlt denn wirklich den vollen Preis, den die Telekom oder Vodafone
    > derzeit für ihre Tarife ausrufen? Leute die z.B. in der Fußgängerzone
    > einen Vertrag abschließen!
    >
    > Wenn ich an einen Kundenberater mit Spielraum gerate, dann bekomme ich auf
    > den monatlichen Tarif pauschal 5-10¤ Rabatt, bekomme als Sonderaktion noch
    > eine Playstation dazu und bekomme bei gleichzeitiger Nutzung eines
    > Mobilfunkvertrags auch auf diesen noch einmal 10¤ Rabatt.
    >
    Bedeutet im Umkehrschluß: die Telekom zieht ihre Kunden über den Tisch. Oder sie hat ein paar Kunden, die glauben sich alles erlauben zu können. Und ein paar Verkäufer, die kein Rückgrat haben.
    Wie ich zu diesen Annahmen komme?
    Nun ja. Entweder macht die Telekom mit den Normalkunden einen Riesenreibach und verdient sich dumm und dämlich. Dann kann man sich evtl. das eine oder andere Zugeständnis an renitente Kunden erlauben.
    Oder diese Zusagen versauen das Kundenergebnis massiv, weil der Ertrag bei diesem Kunden negativ in CO wird.
    Und wenn das nur ein paar Kunden sind, die ihre Verkäufer über den Tisch ziehen und ihre Tarife unter den Einstandskosten bekommen, so sind das ziemlich miese Verkäufer die dem Druck nicht standhalten konnten.
    Denn flächendeckend unter Gestehungskosten zu verticken würde wohl den Wirtschaftsprüfern, soweit sie nicht EY heißen, sauer aufstoßen.

    > Wo gibt es bei der Deutschen Glasfaser solche Gestaltungsmöglichkeiten bei
    > den Tarifen? Gar nicht!
    >
    > > Und Telekom und DG sind auch
    > > nur in den wenigsten Gebieten direkte Konkurrenten .. bislang. Bei uns
    > > gibt's bislang nur DSL50 (nicht von Telekom) .. und FTTH 300..1000 ..
    > Ja genau. Und das ist auch der einzige Selling point von FTTH zu solch
    > hohen Kosten derzeit:
    > Wenn es keine anderen Alternativen gibt!

  13. Re: Komisch

    Autor: mapet 17.02.21 - 22:30

    Afaik haben dtag und Vodafone v6 in Ihrem mobilfunknetz aktiv. Dtag seit einigen Jahren, Vodafone hat letztes Jahr oder so mit dem Rollout begonnen, falls Sie es nicht abgebrochen haben. Allerdings haben nicht alle Vodafone Kunden v6 an Ihrem festnetz, wenn der vorbesitzer es nicht ausgerollt hatte.

  14. Re: Komisch

    Autor: Faksimile 17.02.21 - 22:35

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Volle Zustimmung. In meinem Kreis zahlen einige lieber 25 Euro für 3,5
    > Mbit
    > > Kupfer, als 39,99 Euro für 250 Mbit symmetrisch.
    >
    > Wenn ihnen die 3,5 reichen, warum mehr zahlen?
    >
    > Ich kaufe Sonntags morgens immer 6Brötchen. 8 wären im Angebot und kosten
    > nur unwesentlich mehr als meine 6. Ich brauche aber nicht mehr als 6, die 2
    > weiteren wären einfach ungenutzt. Warum soll ich also nur 10 Cent mehr
    > zahlen als das, was ich wirklich brauche?
    >
    Weil Du die 2 übrigen schön trockenen lassen kannst und später eingeweicht im Gehackten zu leckeren Frikadellen/Fleischpflanzerl/Buletten verarbeiten kannst, statt Paniermehl unter zu mengen.
    Billiger kommt man da nicht dran ...

    > Zudem bleibt es ja in der Regel nicht bei den 15 EUR mehr. Die Leitung muss
    > ggf. verlegt werden, man braucht nen neuen Router, man hat
    > Umstellungsaufwand. Und wenn die 3,5 tatsächlich reichen, warum der ganze
    > Aufwand? Nur um nicht mehr zu verbrauchen und dafür mehr zu zahlen?

    Da muss man aber schon extrem geringe Ansprüche und gedrosseltes Nutzerverhalten haben.

    Ich bin foh über den 100er Anschluß seit ich im HO bin. Mit 16 oder 50 möchte ich nicht arbeiten. Selbst bei 100Mbit/s gibt es Verzögerungen im Verhalten (SAP GUI über VPN) gegenüber der Arbeit im Büro, so daß ich ab und zu falsch Daten in der Eingabemaske habe, weil die Finger zu schnell und die GUI noch nicht fertig war.
    Und ich bin Ü60.

  15. Re: Komisch

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 17.02.21 - 22:40

    Faksimile schrieb:
    > Bedeutet im Umkehrschluß: die Telekom zieht ihre Kunden über den Tisch.
    Die Telekom? Wieso nur die Telekom? Meine Erfahrungen bei o.g. habe ich mit Vodafone gemacht. Das Verhalten zeigen jedoch alle großen Anbieter: Vodafone, 1und1, o2 und die Telekom.
    Wieso nennst du nur die Telekom? Deine Fixierung, dass alles Schlechte nur bei der Telekom zu finden ist, ist schon seeeehr auffällig...

    > Nun ja. Entweder macht die Telekom mit den Normalkunden einen Riesenreibach
    > und verdient sich dumm und dämlich. Dann kann man sich evtl. das eine oder
    > andere Zugeständnis an renitente Kunden erlauben.
    > Oder diese Zusagen versauen das Kundenergebnis massiv, weil der Ertrag bei
    > diesem Kunden negativ in CO wird.
    Das ganze ist halt eine Mischkalkulation. Neukunden werden ziemlich große Rabatte eingeräumt, weil der Anbieter davon ausgeht, dass diese Kunden dann nicht mehr so schnell wechseln werden. Und ggf. sogar noch ihren Mobilfunkvertrag dorthin umziehen!

    Leute wie ich, die alle 2 Jahre kündigen, um jedes Mal einen solchen Rabatt zu bekommen sind auch in der Minderheit. Obwohl praktisch jede Verbraucherschutzorganisation genau das bei Verträgen mit Mindestlaufzeit empfiehlt!
    Natürlich kann daraus auch ein Verlustgeschäft werden. Ich hab sogar mal (dank einer Sonderkündigung nach einem Jahr) nach Boni nur 13¤ für einen VDSL-Anschluss gezahlt. Nach TAL-Miete und Anschlussgebühr war da für den Anbieter sicher nur ein Verlust übrig.

    > Und wenn das nur ein paar Kunden sind, die ihre Verkäufer über den Tisch
    > ziehen und ihre Tarife unter den Einstandskosten bekommen, so sind das
    > ziemlich miese Verkäufer die dem Druck nicht standhalten konnten.
    Nein. Denkst du wirklich, dass die Verkäufer anteilig an dem Gewinn des Anbieters beteiligt werden? Das ist doch realitätsfern.
    Die Verkäufer haben einen gewissen Spielraum, wie viel Rabatt sie geben können und die Provision wird in Abhängigkeit von diesem Rabatt sein.

    Wenn ich aber dem Verkäufer klar mache, dass ich zu dem Preis, den er mir bietet keinen Vertrag abschließe, dann hat er die Wahl 0¤ Provision zu bekommen oder etwas weniger Provision zu bekommen und mir dafür im Preis entgegen zu kommen.
    Deiner Meinung nach sind also 0¤ die intelligentere Option???

  16. Re: Komisch

    Autor: Faksimile 17.02.21 - 23:03

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mapet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann hör einfach auf, legacy IP zu nutzen und nimm geroutetes v6.
    >
    > Das große Problem an DS lite oder carrier grade NAT ist, dass der größte
    > Deutsche Anbieter der das einsetzt, Vodafone, auch ausgerechnet der
    > Anbieter ist, der in seinem Mobilfunknetz eben noch KEIN IPv6 bietet.
    >
    > Wer also Vodafone im Mobilfunknetz nutzt, der wird ohne sich zu verrenken
    > und ausreichen IT-Skills zu haben, Probleme haben auf sein Netz zuhause
    > zuzugreifen.

    Jetzt kommen wir mal zu einem Argument der GF Gegner. Wer braucht das, von Unterwegs mit dem Smartphone auf seine "homecloud" zugreifen zu müssen? Die überwiegende Anzahl der User ja wohl nicht? Ich wüsste auch nicht, für was? Den Usecase musst Du mir konkret erklären.
    Wahrscheinlich genau so selten wie angeblich die "paar Extremuser" die unbedingt Glasfaser haben müssen (laut GF Gegener: "braucht sonst kein Mensch").

    > Mal davon abgesehen, dass es immer noch genügend große Contentanbieter
    > gibt, die ebenfalls nur IPv4 nutzen. Somit sind solche Anschlüsse einfach
    > pauschal problembehaftet und damit weniger Wert als solche Verträge, die
    > dir echtes Dual Stack bieten...

    Nur leider ist die Zahl der IPv4 Adressen aufgrund der Definition beschränkt. Und wenn die Telekom, als Besitzerin eines SEHR grossen IPv4 Pools, seit 2008 angefangen hätte planmäßig und flächendeckend FTTH auszubauen, dann wäre dieses Chaos und diese Diskussion über die IP Versionen unnötig, weil die Telekom ihren Pool entsprechend nutzen könnte. So steht den später in den Markt eingestiegenen Wettbewerbs-Providern heute natürlich ein wesentlich geringerer Pool an IPv4 zur Verfügung.
    Man könnte natürlich auch eine konzertierte Aktion unternehmen und alle IPv4 Adressen der verschiedenen Provider in einen Pool unter Verwaltung z.B. der BNetzA geben ähnlich den Telefonnummern. Denn wenn ein Kunde bei der Telekom weg ist, wird diese IPv4 ja von der Telekom derzeit nicht mehr benötigt. Diese könnte dann von den Alternativen für den GF-Anschluß des Kunden genutzt werden.

  17. Re: Komisch

    Autor: Faksimile 17.02.21 - 23:09

    Telecom-Mitarbeiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > > Bedeutet im Umkehrschluß: die Telekom zieht ihre Kunden über den Tisch.
    > Die Telekom? Wieso nur die Telekom? Meine Erfahrungen bei o.g. habe ich mit
    > Vodafone gemacht. Das Verhalten zeigen jedoch alle großen Anbieter:
    > Vodafone, 1und1, o2 und die Telekom.
    > Wieso nennst du nur die Telekom? Deine Fixierung, dass alles Schlechte nur
    > bei der Telekom zu finden ist, ist schon seeeehr auffällig...
    >
    Weil diese, als ehemaliger Staatscarrier, immer noch die zahlenmäßig meisten Internet-Anschlüsse stellt. Ob direkt oder indirekt. Aber Du hast Rest.Diese Kritik müssen sich alle Carrier gefallen lasen.

    > > Nun ja. Entweder macht die Telekom mit den Normalkunden einen
    > Riesenreibach
    > > und verdient sich dumm und dämlich. Dann kann man sich evtl. das eine
    > oder
    > > andere Zugeständnis an renitente Kunden erlauben.
    > > Oder diese Zusagen versauen das Kundenergebnis massiv, weil der Ertrag
    > bei
    > > diesem Kunden negativ in CO wird.
    > Das ganze ist halt eine Mischkalkulation. Neukunden werden ziemlich große
    > Rabatte eingeräumt, weil der Anbieter davon ausgeht, dass diese Kunden dann
    > nicht mehr so schnell wechseln werden. Und ggf. sogar noch ihren
    > Mobilfunkvertrag dorthin umziehen!
    >
    > Leute wie ich, die alle 2 Jahre kündigen, um jedes Mal einen solchen Rabatt
    > zu bekommen sind auch in der Minderheit. Obwohl praktisch jede
    > Verbraucherschutzorganisation genau das bei Verträgen mit Mindestlaufzeit
    > empfiehlt!
    Die haben ja auch den ganzen Tag Zeit, sich das beste herauszusuchen. Und Vergleichsportale arbeiten nicht für den Kunden, sondern für sich. Auch das ist klar.

    > Natürlich kann daraus auch ein Verlustgeschäft werden. Ich hab sogar mal
    > (dank einer Sonderkündigung nach einem Jahr) nach Boni nur 13¤ für einen
    > VDSL-Anschluss gezahlt. Nach TAL-Miete und Anschlussgebühr war da für den
    > Anbieter sicher nur ein Verlust übrig.
    >
    > > Und wenn das nur ein paar Kunden sind, die ihre Verkäufer über den Tisch
    > > ziehen und ihre Tarife unter den Einstandskosten bekommen, so sind das
    > > ziemlich miese Verkäufer die dem Druck nicht standhalten konnten.
    > Nein. Denkst du wirklich, dass die Verkäufer anteilig an dem Gewinn des
    > Anbieters beteiligt werden? Das ist doch realitätsfern.
    > Die Verkäufer haben einen gewissen Spielraum, wie viel Rabatt sie geben
    > können und die Provision wird in Abhängigkeit von diesem Rabatt sein.
    >
    > Wenn ich aber dem Verkäufer klar mache, dass ich zu dem Preis, den er mir
    > bietet keinen Vertrag abschließe, dann hat er die Wahl 0¤ Provision zu
    > bekommen oder etwas weniger Provision zu bekommen und mir dafür im Preis
    > entgegen zu kommen.
    > Deiner Meinung nach sind also 0¤ die intelligentere Option???
    Wenn niemand nachgibt, ja.

  18. Re: Komisch

    Autor: Faksimile 17.02.21 - 23:11

    Leider wahr

  19. Re: Komisch

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 17.02.21 - 23:14

    Faksimile schrieb:
    > > Wenn ich aber dem Verkäufer klar mache, dass ich zu dem Preis, den er
    > mir
    > > bietet keinen Vertrag abschließe, dann hat er die Wahl 0¤ Provision zu
    > > bekommen oder etwas weniger Provision zu bekommen und mir dafür im Preis
    > > entgegen zu kommen.
    > > Deiner Meinung nach sind also 0¤ die intelligentere Option???
    > Wenn niemand nachgibt, ja.

    Guck mal, und genau das ist der Grund, wieso Konkurrenz beim Internet-Anschluss so wichtig ist, und selbst wenn es nur einen Technik-Anbieter gibt und der Rest einfach nur ein Vorleistungsprodukt weiterverkauft:
    Es wird immer einen Anbieter geben, der irgendwie das günstigere Angebot hat und dementsprechend muss ein Anbieter nachgeben (bis zu einem gewissen Punkt) um mithalten zu können.

  20. Re: Komisch

    Autor: Telecom-Mitarbeiter 17.02.21 - 23:23

    Faksimile schrieb:
    > Jetzt kommen wir mal zu einem Argument der GF Gegner. Wer braucht das, von
    > Unterwegs mit dem Smartphone auf seine "homecloud" zugreifen zu müssen? Die
    > überwiegende Anzahl der User ja wohl nicht? Ich wüsste auch nicht, für was?
    > Den Usecase musst Du mir konkret erklären.
    > Wahrscheinlich genau so selten wie angeblich die "paar Extremuser" die
    > unbedingt Glasfaser haben müssen (laut GF Gegener: "braucht sonst kein
    > Mensch").
    Aber wofür braucht man denn überhaupt den hohen Upload, den Glasfaser bietet (hier ja sogar ausnahmsweise mal wirklich symmetrisch), wenn nicht um auf seine "homecloud" zuzugreifen? Für das ACK-Paket reicht der Upload den Vectoring und DOCSIS bietet allemal aus.

    Hier kommt es zu der merkwürdigen, ja absurden Situation, dass ausgerechnet die Anbieter, die wegen ihre hohen Uploads am besten für eigene Serverdienste geeignet sind, die sind die wegen DS lite am wenigsten für eigene Serverdienste geeignet sind.


    > So steht den später in den Markt eingestiegenen Wettbewerbs-Providern heute
    > natürlich ein wesentlich geringerer Pool an IPv4 zur Verfügung.
    > Man könnte natürlich auch eine konzertierte Aktion unternehmen und alle
    > IPv4 Adressen der verschiedenen Provider in einen Pool unter Verwaltung
    > z.B. der BNetzA geben ähnlich den Telefonnummern.
    Die später in den Markt eingestiegenen Provider könnten sich auch einfach IPv4-Adressbereiche kaufen, wenn sie wirklich wollten. Natürlich sind die nicht ganz so billig, aber zumindest so, günstig, dass man zumindest solchen Kunden die wirklich glaubhaft versichern können eine IPv4 zu brauchen, auch anbieten sollte!

    Als Beispiel kannst du dir ja mal die monatlichen Kosten von z.B. einem vServer bei Hetzner angucken. 2-3¤ im Monat für die Dienstleistung und eine IPv4-Adresse gibt es da ohne Diskussion dazu. Und teurer wäre es z.B. für die Deutsche Glasfaser auch nicht, wenn man größere Pools anmieten oder kaufen würde...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Business Analyst (w/m/d) Treasury
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Product Owner / Technische Software-Teilprojektleitung (m/w / divers)
    Continental AG, Regensburg
  3. Full Stack Developer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  4. Network Engineer (m/w/d)
    Netcom Kassel, Kassel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,90€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 60€)
  2. 49,99€ (Vergleichspreis 69,98€)
  3. 119,90€ (Vergleichspreis 131,98€)
  4. 81,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de