1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Social Media: Foodwatch will…

Alles muss reguliert werden !

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles muss reguliert werden !

    Autor: dontcare 18.02.21 - 12:18

    Wo kommen wir dahin wenn man Internetbenutzer so etwas wie Eigenverantwortung und eigenes Denken überlässt ?

    Warum muss eigentlich nicht auf jeder Speisekarte stehen was "Gesund" ist und was nicht ? Immer diese Sonderregeln die nur fürs Internet gelten, weil Internet böse !

  2. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: Dingens_Urghss 18.02.21 - 12:21

    Weil Kinder und Jugendliche nun offensichtlich sehr leicht beeinflussbar sind. Vor allem von solchen Influenzern.

    Und da Coca Cola und co nunmal nicht das beste im Sinn haben für unsere Kinder und Jugend, muss sowas reglementiert werden. Die Unternehmen interessieren sich nur für Profite, und wenn Sie dürften und könnten würden sie Tabak an 6 Jährige verkaufen, gewissen existiert nicht.

  3. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: stardestroyer 18.02.21 - 12:24

    Ja, das muss reguliert werden. Die wenigsten Kinder und Jugendliche schauen Dauerwerbesendungen. Versteckte Dauerwerbesendungen dagegen offensichtlich schon viel mehr. Und das gehört reguliert.

  4. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: der_wahre_hannes 18.02.21 - 12:26

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo kommen wir dahin wenn man Internetbenutzer so etwas wie
    > Eigenverantwortung und eigenes Denken überlässt ?

    Eigentlich bin ich ja voll bei dir. Laissez-faire, und so. Aber wenn Covid eines gezeigt hat, dann doch wohl, wohin "Eigenverantwortung" bei eigentlich auch schon längst "erwachsenen" Menschen führt.

    > Warum muss eigentlich nicht auf jeder Speisekarte stehen was "Gesund" ist
    > und was nicht ? Immer diese Sonderregeln die nur fürs Internet gelten, weil
    > Internet böse !

    Dafür soll es doch die "Ernährungsampel" geben (oder wie das hieß).

  5. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: Kirschkuchen 18.02.21 - 12:45

    Na die Ampel funktioniert ja super. Jeder kauft danach. Nicht.

    Prinzipiell ne gute Idee, der innerhalb zumindest meiner Filterblase niemand Beachtung schenkt.

  6. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: dontcare 18.02.21 - 12:45

    Achja die Kinder, wie konnte ich nur an die nicht denken ?
    Leben ja alle alleine und kochen selbst was sie im Internet sehen und nicht die Eltern, welche ggf. sogar eine Erziehungspflicht hätten?

  7. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: Kirschkuchen 18.02.21 - 12:51

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achja die Kinder, wie konnte ich nur an die nicht denken ?
    > Leben ja alle alleine und kochen selbst was sie im Internet sehen und nicht
    > die Eltern, welche ggf. sogar eine Erziehungspflicht hätten?

    Klingt als befürwortest du das Helikoptereltern-Modell, das ständig wissen muss was das Kinde gerade macht, anschaut, konsumiert?

    Oder wärst du eher dafür, dass das Kind weder Smartphone noch Tablet oder PC bekommt?

    Dann musst du aber auch dafür sorgen, dass das Kind in der Schule schlagfertige Antworten liefert falls es wegen nicht-besitz eines Smartphones gemobbt wird. Dass das geht weiß, ich glaube jedoch nicht dass sich die Mehrheit der Eltern der Problematik bewusst sind und das machen.

  8. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: BlindSeer 18.02.21 - 12:57

    Werbund darf nicht an Kinder appellieren und gerade Influencer werden eher als "Freunde" angesehen, weil sie so natürlich sind. Und gerade hier ist das "Unerfahrenheit von Kindern ausnutzen" ein guter Punkt.
    Und ab einem gewissem Alter lässt man sein Kind durchaus auch mal alleine und spätestens auf dem Schulhof ist Ende mit Aufsicht, wenn dort die Klassenkameraden das neuste Video vom coolem "Cola-Trinker" präsentieren...

  9. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: Prypjat 18.02.21 - 13:07

    Ich glaube dontcare meinte es anders.
    Er meint wahrscheinlich, dass die Kids das zwar sehen können, aber nicht selbst konsumieren können. Denn da fängt die Verantwortung der Eltern an.
    Dann gibt es eben keine Cola im Haushalt und gegessen wird zuhause.

    Und ganz ehrlich! Ich weiß nicht was die Kids heute so an Taschengeld bekommen, aber bei uns war damals Burger King nur 1x im Monat drin.

  10. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: RicoBrassers 18.02.21 - 13:09

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür soll es doch die "Ernährungsampel" geben (oder wie das hieß).

    Eine Ernährungsampel ist doch Schwachsinn, weil Ernährung viel zu komplex und individuell ist, als dass man sie mit mit einer kleinen Grafik auf der Produktverpackung allgemeingültig bewerten kann.

    Wer sich viel bewegt und sonst gut ernährt, kann sich auch mal 'ne Tafel Schokolade reinkloppen, ohne, dass das irgendein Problem wäre. Wer hingegen den ganzen Tag auf dem Sofa liegt und sich auch sonst nur Fastfood reinzieht, der sollte halt möglichst auf die Tafel Schokolade verzichten.

    Viel wichtiger wäre es doch, wenn jeder dazu in der Lage ist, sich selbst mit den Informationen bspw. aus der Nährwerttabelle, die bereits heute überall abgedruckt ist, eine eigene, ausgewogene Ernährung aufzustellen. Die Tatsache, dass sowas mittels "Nutriscore" oder "Ernährungsampel" jedem vorgekaut werden soll, zeigt doch eher, wo das Problem liegt: Die Leute haben schlichtweg kein Interesse daran, sich wirklich mit dem Thema zu beschäftigen. Aber ohne dieses notwendige Bewusstsein für die Sache kann es halt keine vernünftigen Erfolge geben.

    Und nur "grüne" Produkte zu kaufen, hat am Ende das Tages auch noch verdammt wenig mit einer vernünftigen & ausgewogenen Ernährung zu tun.

  11. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: BlindSeer 18.02.21 - 13:13

    Lies doch mal die Kommentare hier im Forum wenn es um Disney+ geht "Mit Kindern kommt man da nicht dran vorbei". Also wird sich heute wohl stärker nach den Kindern gerichtet. Unabhängig davon habe ich das Gefühl, dass "Erziehung" halt out ist und damit auch "Nein" sagen.

  12. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: Max Level 18.02.21 - 13:17

    dontcare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo kommen wir dahin wenn man Internetbenutzer so etwas wie
    > Eigenverantwortung und eigenes Denken überlässt ?

    Na wenn das klappt, dann kann man das ja auch machen. So wie es keine Gesetze gegen Ruhestörung brächte, wenn Alle nur so ein ganz klein wenig Rücksicht nehmen wollen würden.
    In diesem Fall hier negiert die Existenz des Phänomens "Influencer" aber bereits die Konzepte "Eigenverantwortung" und "eigenes Denken" in der Lebensrealität der entsprechenden Rezipienten ;)

  13. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: Dingens_Urghss 18.02.21 - 13:48

    RicoBrassers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dafür soll es doch die "Ernährungsampel" geben (oder wie das hieß).
    >
    > Eine Ernährungsampel ist doch Schwachsinn, weil Ernährung viel zu komplex
    > und individuell ist, als dass man sie mit mit einer kleinen Grafik auf der
    > Produktverpackung allgemeingültig bewerten kann.
    >
    > Wer sich viel bewegt und sonst gut ernährt, kann sich auch mal 'ne Tafel
    > Schokolade reinkloppen, ohne, dass das irgendein Problem wäre. Wer hingegen
    > den ganzen Tag auf dem Sofa liegt und sich auch sonst nur Fastfood
    > reinzieht, der sollte halt möglichst auf die Tafel Schokolade verzichten.
    >
    > Viel wichtiger wäre es doch, wenn jeder dazu in der Lage ist, sich selbst
    > mit den Informationen bspw. aus der Nährwerttabelle, die bereits heute
    > überall abgedruckt ist, eine eigene, ausgewogene Ernährung aufzustellen.
    > Die Tatsache, dass sowas mittels "Nutriscore" oder "Ernährungsampel" jedem
    > vorgekaut werden soll, zeigt doch eher, wo das Problem liegt: Die Leute
    > haben schlichtweg kein Interesse daran, sich wirklich mit dem Thema zu
    > beschäftigen. Aber ohne dieses notwendige Bewusstsein für die Sache kann es
    > halt keine vernünftigen Erfolge geben.
    >
    > Und nur "grüne" Produkte zu kaufen, hat am Ende das Tages auch noch
    > verdammt wenig mit einer vernünftigen & ausgewogenen Ernährung zu tun.

    Das Problem liegt aber oft darin begründet dass Zucker und Salze gern versteckt werden. Die allerwenigsten Menschen werden wirklich alles das was auf den "Natürlichen" Lebensmitteln drauf steht auch verstehen können.

    Daher macht eine Ampel durchaus Sinn um auf zu zeigen das die Cornflakes eben doch Zucker beinhalten.

  14. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: unbuntu 18.02.21 - 13:54

    Wieso Internet? Alcopops wurden damals auch reguliert, als sie zum Problem geworden sind. Zigaretten ebenso. Ganz ohne Internet.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  15. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: Prypjat 18.02.21 - 13:58

    Disney+ ist ja erst mal nicht schlecht. Nur wenn man seine Kinder vorm Stream dauerparkt wird es schlecht. Und ich glaube Disney schlägt damit auch erfolgreich in eine Kerbe, in die sonst niemand schlägt.

    Auch Eltern müssen sich bei Ihren Kindern ab und zu unpopulär machen.
    Kinder können es meistens nicht selbst einschätzen, was gut und was schlecht ist.
    Mein Sohn sieht es heute auch anders und sagt im nachhinein, dass er uns jetzt erst versteht.

  16. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: AllDayPiano 18.02.21 - 14:21

    Würdest Du einem Kind oder einem gerade-nicht-mehr-Kind eine Ampulle Nitroglyzerin in die Hand drücken? Das dauert zwar nicht lange, dann ist die Hand weg, oder das Kind tot, aber es kann sich doch eigenverantwortlich informieren, wie gefährlich das Zeug ist.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  17. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: AllDayPiano 18.02.21 - 14:25

    Branntweinhaltige Mischgetränke waren damals unser Einstieg in den Alkohol. Bier schmeckte uns damals nicht. Mehrere meiner Freunde sind im Rahmen dieser "Karriere" Alkoholiker geworden. Zwei haben irgendwann nach vielen verlorenen Jahren den Absprung geschafft, die anderen nicht. Einer hängt an der Dialyse (genetische Erkrankung, hält ihn aber nicht vom Saufen ab, und verballert seine Transplantation).

    Alkopops waren sicher nicht der Grund, aber ein Mittel auf dem Weg zu einem ungesunden Verhältnis zu Rauschmitteln, denn die verlockende, und überdeckende Süße war einfach prädestiniert dazu. Aus gutem Grund wurden sie damals besteuert und sind deshalb vollkommen zurecht vom Markt verschwunden.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  18. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: BlindSeer 18.02.21 - 14:51

    Mir ging es um den Satz "mit Kids kann man nicht anders". Kann man sehr wohl, nämlich das unpopuläre Wort "Nein" nutzen. ;) Das war unabhängig von der Bewertung des Dienstes. :)

    Klar, als Elternteil ist es die Aufgabe dem Kind was mitzugeben und es auf das was kommt vorzubereiten, ihm zu helfen diese Einschätzungen irgendwann selber zu machen. Nicht der beste Freund zu sein. Das eine schließt das andere nicht aus, aber letzteres sollte dem ersterem nie im Wege stehen.

  19. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: BlindSeer 18.02.21 - 14:54

    Wie? Gluckosesirup und Fructose sind auch Zucker? ;)

  20. Re: Alles muss reguliert werden !

    Autor: RicoBrassers 18.02.21 - 16:41

    Dingens_Urghss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem liegt aber oft darin begründet dass Zucker und Salze gern
    > versteckt werden. Die allerwenigsten Menschen werden wirklich alles das was
    > auf den "Natürlichen" Lebensmitteln drauf steht auch verstehen können.
    >
    > Daher macht eine Ampel durchaus Sinn um auf zu zeigen das die Cornflakes
    > eben doch Zucker beinhalten.

    Also zumindest in der NWT habe ich bisher noch nie irgendwas gelesen, bei dem bspw. Zucker versteckt wurde.

    "Kohlenhydrate ... davon Zucker" - steht auch auf Cornflakes drauf und gibt die Gesamtmenge aller Mono- und Disaccharide an, die im Produkt enthalten sind. Die Ampel nutzt doch im Grunde auch nur die Daten der Nährwerttabelle und stellt sie wertend (!) grafisch dar. Ist also nicht wirklich für einen neutralen, objektiven Vergleich von zwei Produkten geeignet. Dem Konsumenten wird der Eindruck vermittelt, dass ein Produkt "gesünder" sei, als ein anderes Produkt, obwohl dies oft genug stark von der individuellen Lebensweise des Konsumenten abhängt.

    Eine stärkere Bildung, was das Ernährungswesen betrifft, würde hier bspw. helfen, die Nährwerttabelle besser im Kontext der eigenen Lebensweise werten zu können und auch bspw. "versteckte Zucker" in der Zutatenliste zu entdecken. Hier sollte man ansetzen und nicht 20 neue, zusätzliche Label auf die Produktverpackung klatchen zu müssen. Denn irgendwann überfordert auch das die Leute.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. willy.tel GmbH, Hamburg
  4. KLINGELNBERG GmbH, Hückeswagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,19€
  2. 10,99€
  3. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme