1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Perseverance: Diese…

Größere Antenne glecihe schnellere verbindung?...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Größere Antenne glecihe schnellere verbindung?...

    Autor: tomkahr 19.02.21 - 15:19

    Ich weiß nicht, es ist zwar schon einige Jährchen herr das ich Antennetechnink in der Ausbildung und im Studum hatte, kann mich aber wirklich nicht daran erinnern das eine Größere Antenne oder mehr Leistung dafür verantwrtlich sind das Daten schneller übertragen werden können. die Länge der Antenne ist meines wissens stark von der Sende/Empfangs Frequenz abhängig. die Leistung bestimmt die Reichweite beides beeinflussen auch die Qualität des Signals, also wie stark Störquellen sein müssen um hier einfluss zu nehmen, inwieweit das jetzt die Geschwindigkeit beeinflusst ergibt sich mir nicht.
    Aber wie gesagt bin auch lange draußen aus der Materie

  2. Re: Größere Antenne glecihe schnellere verbindung?...

    Autor: MarcusK 19.02.21 - 15:26

    tomkahr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht, es ist zwar schon einige Jährchen herr das ich
    > Antennetechnink in der Ausbildung und im Studum hatte, kann mich aber
    > wirklich nicht daran erinnern das eine Größere Antenne oder mehr Leistung
    > dafür verantwrtlich sind das Daten schneller übertragen werden können. die
    > Länge der Antenne ist meines wissens stark von der Sende/Empfangs Frequenz
    > abhängig. die Leistung bestimmt die Reichweite beides beeinflussen auch die
    > Qualität des Signals, also wie stark Störquellen sein müssen um hier
    > einfluss zu nehmen, inwieweit das jetzt die Geschwindigkeit beeinflusst
    > ergibt sich mir nicht.
    > Aber wie gesagt bin auch lange draußen aus der Materie

    bessere Qualität des Signals -> Höhere Symbolrate möglich -> mehr Daten

  3. Re: Größere Antenne glecihe schnellere verbindung?...

    Autor: maxkl 19.02.21 - 15:32

    Je größer die Antenne im Verhältnis zur Wellenlänge ist, desto besser ist die Richtwirkung (deshalb sind auch die Radioteleskope so riesig). Das, und/oder eine höhere Sendeleistung bedeutet, dass mehr Signal beim Empfänger ankommt, also ein besseres Signal-zu-Rausch-Verhältnis. Damit kann man dann zb 16 statt 8 Signalpegel unterscheiden -> doppelte Übertragungsrate. Kann sein, dass man dann auch mehr Symbole pro Sekunde senden kann, aber dafür bin ich nicht tief genug in der Materie.

  4. Re: Größere Antenne glecihe schnellere verbindung?...

    Autor: Sharra 19.02.21 - 17:28

    Wenn du Antennentechnik gelernt hast, hast du doch auch bestimmt mal mit Sat-Anlagen zu tun gehabt. Warum ist der Empfang mit einer 100er Schüssel deutlich besser, als mit einer kleinen Tisch-Empfangsanlage, von sagen wir 20cm?
    Funktioniert auch umgekehrt beim Senden. Zwar nicht exakt gleich, zugegeben, aber je größer man das System dimensioniert, desto mehr Bandbreite kann man dadurch erzielen. Kann, nicht muss.

    Hier dürfte vor allem die Strecke ein Problem sein. Signale streuen über lange Wege auch, und degenerieren. Mit einer großen Schüssel kann man das wieder etwas kompensieren. 3m für die Strecke Mars Erde (selbst im kürzest möglichen Abstand) ist schon wirklich etwas unterdimensioniert.
    Der Orbiter sollte für 6Mbit ausgelegt sein. Abzüglich Übertragungsprobleme bleibt da wirklich nicht viel übrig.

  5. Re: Größere Antenne glecihe schnellere verbindung?...

    Autor: m9898 19.02.21 - 22:23

    maxkl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Empfänger ankommt, also ein besseres Signal-zu-Rausch-Verhältnis. Damit
    > kann man dann zb 16 statt 8 Signalpegel unterscheiden -> doppelte
    > Übertragungsrate. Kann sein, dass man dann auch mehr Symbole pro Sekunde
    > senden kann, aber dafür bin ich nicht tief genug in der Materie.

    Für die Deep-Space Kommunikation kommt man aktuell nicht über 2 bit/Symbol.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Scrum-Master (d/m/w)
    Pradtke GmbH, Bochum
  2. IT Trainer / Consultant (m/w/d)
    Grass GmbH Gesellschaft für Beratung und Softwareentwicklung, Bad Kreuznach (Home-Office möglich)
  3. Digital Inputmanager (m/w/d)
    Hays AG, Köln
  4. Software Developer .NET/Web und Mobile (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ statt 43,29€
  2. (u. a. Fall Guys - Ultimate Knockout für 6,99€ statt 19,99€, Sifu - Digital Deluxe Edition...
  3. (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X für 1.790€, Intel Core i9-12900KF für 529€, MSI RTX 3060 Ti...
  4. 974€ mit Gutscheincode NBB25HARDWARE


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
    Linux
    Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

    Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
    2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
    3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten

    WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
    WLAN erklärt
    So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

    Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
    Von Johannes Hiltscher

    1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
    2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
    3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor