1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil des Bundesgerichtshofs…

und Teslas Innenraumteam so......

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: JayDe 19.02.21 - 07:54

    Wir spielen am Display wegen jedem Müll. Wir verstellen alles per Touchscreen und ohne das riesige Display in der Mitte geht bei uns sowieso nix. Aber hey, das ist defintiv KEIN Taschenrechner.

    Das greift ja um sich das Du ohne Menüstrukturen zu durchforsten kaum noch ne Lüftung einstellen kannst. Aber Taschenrechner? Nein, das darf nicht sein. Navi direkt vor der Rübe als Klebeteil? Kein Thema. Aber nur kein Taschenrechner. Das "Urteil" hätte zu den Versagern in Hamburg gepasst

  2. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: gumnade 19.02.21 - 07:59

    Es ist aber schon jemand verurteilt worden, weil er am Tesla den Scheibenwischer eingestellt hat. Lässt sich googlen.

    Sic transit gloria mundi

  3. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: BlindSeer 19.02.21 - 08:00

    Ein Grund wieso ich tastbare Schalter mag

  4. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Max Level 19.02.21 - 08:11

    > Das greift ja um sich das Du ohne Menüstrukturen zu durchforsten kaum noch
    > ne Lüftung einstellen kannst. Aber Taschenrechner? Nein, das darf nicht
    > sein. Navi direkt vor der Rübe als Klebeteil? Kein Thema. Aber nur kein
    > Taschenrechner. Das "Urteil" hätte zu den Versagern in Hamburg gepasst

    Inwiefern war denn das Urteil nun falsch? Wenn Handys nicht erlaubt sind, sind Taschenrechner auch nicht erlaubt. Das ist doch absolut folgerichtig.

  5. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: quineloe 19.02.21 - 08:14

    gumnade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist aber schon jemand verurteilt worden, weil er am Tesla den
    > Scheibenwischer eingestellt hat. Lässt sich googlen.

    Das ist sowas von halbwahr, dass es fast fake news sein könnte.

    Fakt ist: Ein Teslafahrer hat ohne erkennbaren Grund einen Unfall gebaut und flog von der Straße. Bei der Aufnahme des Unfalls gab er der Polizei gegenüber an, er war abgelenkt vom Scheibenwischereinstellen.

    Das könnte genausogut eine Schutzbehauptung sein, weil er irgendwie erklären wollte, dass es zu dem Unfall kam, ohne die Wahrheit (seit 30 Sekunden youtube aufm handy geschaut) sagen zu wollen.

    Du hingegen stellst es so dar als wäre jemand gezielt dafür verurteilt worden, dass er den scheibenwischer eingestellt hat.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Max Level 19.02.21 - 08:16

    > Du hingegen stellst es so dar als wäre jemand gezielt dafür verurteilt
    > worden, dass er den scheibenwischer eingestellt hat.

    Ich kann ja nur für mich sprechen, aber im Kontext war völlig klar, dass das *so* nicht gemeint war. Ganz ohne Kontext mag man es aber vielleicht in deiner Weise missverstehen.

  7. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Poison Nuke 19.02.21 - 08:30

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gumnade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist aber schon jemand verurteilt worden, weil er am Tesla den
    > > Scheibenwischer eingestellt hat. Lässt sich googlen.
    >
    > Das ist sowas von halbwahr, dass es fast fake news sein könnte.

    das ist sowas von nicht halbwahr oder so. Es ist Fakt das ein Gericht die Nutzung des Touchscreen des Model 3 während der Fahrt untersagt hat. Was soll daran halbwahr sein?

    Es ist auch Fakt, dass der Touchscreen von Tesla NICHT die internationalen Vorgaben für Infotainment-System erfüllt. Also Dinge wie Unterbrechbarkeit der Ausführung, maximal 9 Sekunden gesamte Aufgabenausführungs-Zeit, maximal 2 Sekunden Blickabwendung für eine einzelne Aktion usw

    Tesla versucht halt gerade was und irgendwer muss Tesla endlich mal sagen, dass das so nicht weiter gehen DARF!

  8. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Sea 19.02.21 - 08:34

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gumnade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist aber schon jemand verurteilt worden, weil er am Tesla den
    > > Scheibenwischer eingestellt hat. Lässt sich googlen.
    >
    > Das ist sowas von halbwahr, dass es fast fake news sein könnte.

    Das Urteil ist dennoch völlig wahr. Das Gericht hat sich ja nicht mit dem Wahrheitsgehalt seiner Angabe beschäftigt, sondern mit der Frage ob man den Touchscreen während der Fahrt bedienen darf. Und nur darum geht es

  9. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: nightmar17 19.02.21 - 08:34

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gumnade schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es ist aber schon jemand verurteilt worden, weil er am Tesla den
    > > > Scheibenwischer eingestellt hat. Lässt sich googlen.
    > >
    > > Das ist sowas von halbwahr, dass es fast fake news sein könnte.
    >
    > das ist sowas von nicht halbwahr oder so. Es ist Fakt das ein Gericht die
    > Nutzung des Touchscreen des Model 3 während der Fahrt untersagt hat. Was
    > soll daran halbwahr sein?
    >
    > Es ist auch Fakt, dass der Touchscreen von Tesla NICHT die internationalen
    > Vorgaben für Infotainment-System erfüllt. Also Dinge wie Unterbrechbarkeit
    > der Ausführung, maximal 9 Sekunden gesamte Aufgabenausführungs-Zeit,
    > maximal 2 Sekunden Blickabwendung für eine einzelne Aktion usw
    >
    > Tesla versucht halt gerade was und irgendwer muss Tesla endlich mal sagen,
    > dass das so nicht weiter gehen DARF!

    Das Ding ist, man muss während der Fahrt ja nichts bedienen.
    Alles wichtige wie Klima etc. lässt sich auch bei Tesla direkt einstellen.
    Für die Feineinstellungen, muss man ins Menü.
    Ich kann bei meinem Auto, trotz Knöpfe auch nicht alles Blind bedienen, ansonsten benutze ich entweder den falschen Knopf oder ich muss ebenfalls aufs Display schauen, um zu prüfen was mir dort angezeigt wird.
    Dabei ist es egal ob Touchscreen oder Knopf, beides lenkt mich ab.

  10. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Huanglong 19.02.21 - 09:44

    Es steht doch eindeutig im Gesetz, alles was du in die Hand nehmen musst, um es zu bedienen, ist Pfui-Pfui. Damit man im Notfall eben schnell beide Hände ans Lenkrad bekommt, das dauert eben länger, wenn man etwas in der Hand hält, selbst wenn man es direkt fallen lässt, was auch noch mal ein Problem in sich sein kann, wenn da irgendwas lose im Auto rumfliegt.

  11. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Max Level 19.02.21 - 09:55

    > Damit man im Notfall eben schnell beide
    > Hände ans Lenkrad bekommt, das dauert eben länger, wenn man etwas in der
    > Hand hält, selbst wenn man es direkt fallen lässt, was auch noch mal ein
    > Problem in sich sein kann, wenn da irgendwas lose im Auto rumfliegt.

    Das ist vor Allem ein Problem, weil man das nicht tut. Das müsste man vorher unter Stress üben. Meine ich ernst. Bewegungen, die unter Stress ablaufen sollen, muss man ankonditionieren, sonst passieren sie nicht. Und im Zweifel wird dann der Kopf anderthalb Sekunden mit sich ringen, was zu tun ist, bis das Bewusstsein mal die Hand öffnet.

  12. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: quineloe 19.02.21 - 10:06

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gumnade schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es ist aber schon jemand verurteilt worden, weil er am Tesla den
    > > > Scheibenwischer eingestellt hat. Lässt sich googlen.
    > >
    > > Das ist sowas von halbwahr, dass es fast fake news sein könnte.
    >
    > das ist sowas von nicht halbwahr oder so. Es ist Fakt das ein Gericht die
    > Nutzung des Touchscreen des Model 3 während der Fahrt untersagt hat. Was
    > soll daran halbwahr sein?
    >

    Nein, ein Gericht hat das Bußgeld für das Bedienen eines Elektrogeräts und es kam zu einem Unfall mit Fahrverbot bestätigt. Das ist juristisch gesehen etwas völlig anderes.
    Da geht es um die Tatsache, dass er sich so sehr damit abgelenkt hat, dass es zu einem Unfall gekommen ist.

    Es war bislang kein einfacher Bußgeldbescheid vor Gericht und hat bestanden, wo ein Teslafahrer ohne Unfall und ohne Gefährdung seinen Bordcomputer bedient hat und allein dafür ein Bußgeld mit Punkt bekommen hat.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  13. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Private Paula 19.02.21 - 10:22

    Stand nicht in einem der letzten Tesla Artikel, dass man jetzt sogar Spiele zocken kann?

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  14. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: der_wahre_hannes 19.02.21 - 11:16

    Max Level schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du hingegen stellst es so dar als wäre jemand gezielt dafür verurteilt
    > > worden, dass er den scheibenwischer eingestellt hat.
    >
    > Ich kann ja nur für mich sprechen, aber im Kontext war völlig klar, dass
    > das *so* nicht gemeint war. Ganz ohne Kontext mag man es aber vielleicht in
    > deiner Weise missverstehen.

    Ich habe mit den betreffenden Satz jetzt mehrfach durchgelesen, aber wie soll man denn den Satz "Es ist aber schon jemand verurteilt worden, weil er am Tesla den Scheibenwischer eingestellt hat." denn bitte sonst verstehen, als dass es so gemeint ist, dass einer wegen "Scheibenwischer einstellen" verurteilt wurde?

    Ich will hier auch keinen Streit vom Zaun brechen, mich interessiert tatsächlich, welchen Kontext ich hier offensichtlich verpasse. :)

  15. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: TrollNo1 19.02.21 - 11:32

    Wollte der nicht in irgendeinem Untermenü die Taktung ändern oder so? Einschalten geht meine ich direkt am Lenkrad.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  16. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Poison Nuke 19.02.21 - 15:39

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei ist es egal ob Touchscreen oder Knopf, beides lenkt mich ab.

    es geht nicht darum OB es dich ablenkt, sondern WIE. Bei Knöpfen ist die Ablenkung um mindestens das 3-4 fache niedriger (statisch bewiesen).
    Und beim Tesla muss man auch Fahr-relevante Aufgaben über den Touchscreen erledigen. Dazu gehört Scheinwerfer einstellen wenn die Automatik nicht funktioniert (was je nach Situation oft ist), Scheibenwischer anpassen an die aktuelle Situation usw. Diese Aufgaben sind IMMER nötig und dürfen nicht auf einem Touchscreen liegen.

  17. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Jakelandiar 19.02.21 - 23:18

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dabei ist es egal ob Touchscreen oder Knopf, beides lenkt mich ab.
    >
    > es geht nicht darum OB es dich ablenkt, sondern WIE. Bei Knöpfen ist die
    > Ablenkung um mindestens das 3-4 fache niedriger (statisch bewiesen).

    Mag sein. Aber ich kann zumindest bei meinem auto nicht alles über schalter oder Knöpfe bedienen ohne in untermenüs gehen zu müssen.

    > Und beim Tesla muss man auch Fahr-relevante Aufgaben über den Touchscreen
    > erledigen. Dazu gehört Scheinwerfer einstellen wenn die Automatik nicht
    > funktioniert (was je nach Situation oft ist),

    Das verwundert mich. Gibt es dafür echte belege oder behauptest du das einfach nur? Selbst das Automatische Licht eines VW-Ups funktioniert super und da muss man nach dem einschalten auf Automatik am ersten Tag nie wieder dran rum fummeln.

    > Scheibenwischer anpassen an
    > die aktuelle Situation usw. Diese Aufgaben sind IMMER nötig und dürfen
    > nicht auf einem Touchscreen liegen.

    Das würde ich ebenfalls gerne erklärt haben warum man pausenlos an eigentlich Automatischen Scheibenwischern rumspielen muss. Das ergibt absolut keinen Sinn.

  18. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Thorgil 20.02.21 - 07:02

    Ich habe noch keinen Scheibenwischer erlebt, der immer so gewischt hat, dass man gute Sicht hat. Bei jeder Fahrt im Regen stelle ich den individuell ein.

  19. Re: und Teslas Innenraumteam so......

    Autor: Gaius Baltar 22.02.21 - 15:28

    Je nach Regenmenge möchte ich auch gerne die Taktung während der Fahrt ändern können, ohne den Blick vom Verkehr abzuwenden – das geht bei so ziemlich allen Autos mit dem Scheibenwischer-Drehhebel ganz gut. Haptisch, direkte Reichweite, kein Blickkontakt notwendig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,33€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme