1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XPS 13 (9310) im Test: Dells…

Nein danke bei den Qualitätsproblemen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein danke bei den Qualitätsproblemen

    Autor: elknipso 20.02.21 - 19:35

    Nein danke bei den Qualitätsproblemen, zumal ich sehr gut auf weitere Erlebnisse mit dem Dell "Support" verzichten kann.

  2. Re: Nein danke bei den Qualitätsproblemen

    Autor: neocron 21.02.21 - 10:36

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein danke bei den Qualitätsproblemen, zumal ich sehr gut auf weitere
    > Erlebnisse mit dem Dell "Support" verzichten kann.
    ist wie bei jedem Hersteller wohl mit Glueck verbunden.
    Ich habe 2 Dell XPS 13, die gut laufen und bisher keinerlei Probleme aufweisen ...
    Ein Kollege hatte ein Montagsgeraet, wofuer er leider schon 2 mal den NBD Support abrufen musste, die sind, trotz Arbeitsgeraet, zu ihm nach Hause gekommen am naechsten Tag und haben die Komponenten jeweils ausgetauscht (in dem Fall der CPU Luefter).

  3. Re: Nein danke bei den Qualitätsproblemen

    Autor: tritratrulala 21.02.21 - 17:39

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein danke bei den Qualitätsproblemen, zumal ich sehr gut auf weitere
    > > Erlebnisse mit dem Dell "Support" verzichten kann.
    > ist wie bei jedem Hersteller wohl mit Glueck verbunden.
    > Ich habe 2 Dell XPS 13, die gut laufen und bisher keinerlei Probleme
    > aufweisen ...
    > Ein Kollege hatte ein Montagsgeraet, wofuer er leider schon 2 mal den NBD
    > Support abrufen musste, die sind, trotz Arbeitsgeraet, zu ihm nach Hause
    > gekommen am naechsten Tag und haben die Komponenten jeweils ausgetauscht
    > (in dem Fall der CPU Luefter).

    Du bestätigst doch die Qualitätsprobleme. Ein hilfreicher Support ist nicht genug, denn Probleme verursachen erst einmal Arbeit und Stress. Brummende Lüfter, exzessives Spulenfiepen, mangelhaft funktionierende Tasten und schludrig zusammengebaute Geräte sind bei Dell leider Dauerbrenner, das kommt immer wieder vor und es sind keine seltenen Einzelfälle.

    Der Dell-Support war bei mir übrigens alles andere als gut. Ich habe eine "Developer Edition", die nativ mit Ubuntu ausgeliefert wird. Teilweise erklärt sich Dells Support bei diesen Geräten dann nicht für zuständig, vielleicht weil irgendwelche Diagnose-Software nicht läuft, die es nur für Windows gibt. Selbst bei offensichtlichen Hardwaredefekten musste ich da viel herumdiskutieren. Das ist einfach inakzeptabel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.21 17:39 durch tritratrulala.

  4. Re: Nein danke bei den Qualitätsproblemen

    Autor: elknipso 21.02.21 - 18:21

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bestätigst doch die Qualitätsprobleme. Ein hilfreicher Support ist nicht
    > genug, denn Probleme verursachen erst einmal Arbeit und Stress. Brummende
    > Lüfter, exzessives Spulenfiepen, mangelhaft funktionierende Tasten und
    > schludrig zusammengebaute Geräte sind bei Dell leider Dauerbrenner, das
    > kommt immer wieder vor und es sind keine seltenen Einzelfälle.

    Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.

    > Selbst bei offensichtlichen Hardwaredefekten musste ich da
    > viel herumdiskutieren. Das ist einfach inakzeptabel.

    Den Spaß hatte ich schon bei Dell und HP. Offensichtlicher Hardwareschaden, Gerät ging nicht mehr an. Trotzdem bestand der nur sehr mäßig der deutschen Sprache mächtige Support Mitarbeiter hartnäckig darauf, dass ich irgendein Diagnosetool herunterladen, ausführen und ihm die Meldung vorlesen sollte. Bei einem PC der nicht mehr anging.... Er war derart stur, dass ich irgendwann einfach aufgelegt und nochmal angerufen habe.

  5. Re: Nein danke bei den Qualitätsproblemen

    Autor: neocron 23.02.21 - 10:52

    tritratrulala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bestätigst doch die Qualitätsprobleme.
    nicht wirklich. Ich selbst habe wie benannt 2 XPS problemlos im Einsatz, 2 weitere Kollegen genau so!
    Lediglich ein weiterer hat Probleme ...
    wie du da auf "Qualitaetsprobleme" schliesst, weiss ich nicht.
    Meine Frau hatte Probleme mit ihrem Lenovo ... heisst das nun Lenovo hat auch Qualitaetsprobleme?

    > Ein hilfreicher Support ist nicht
    > genug,
    Hat auch niemand behauptet ... weshalb ich benannte, dass mehrere Geraete die ich in Benutzung sehe Problemlos funktionieren.

    > denn Probleme verursachen erst einmal Arbeit und Stress.
    richtig, wer das nicht abkann, sollte keine Geraete kaufen, denn kein Hersteller kann 100% liefern ...

    > Brummende
    > Lüfter, exzessives Spulenfiepen, mangelhaft funktionierende Tasten und
    > schludrig zusammengebaute Geräte sind bei Dell leider Dauerbrenner, das
    > kommt immer wieder vor und es sind keine seltenen Einzelfälle.
    Nach meiner Erfahrung bisher sind es einzelfaelle!

    > Der Dell-Support war bei mir übrigens alles andere als gut. Ich habe eine
    > "Developer Edition", die nativ mit Ubuntu ausgeliefert wird. Teilweise
    > erklärt sich Dells Support bei diesen Geräten dann nicht für zuständig,
    ja, da verstehe ich auch nicht, warum Dell sich diesen Quatsch selbst auftischt ...
    Linux ist Bastelei ... da hilft auch die Developer Edition nicht.
    Ich habe auf meinem XPS 13 ueber 1 Jahr Linux laufen gehabt (Erst Ubuntu, dann Manjaro). Und dort gab es diverse Probleme ...
    TB Dock wollte nicht immer, Akkulaufzeit war grottig, Gnome blieb haengen, wenn man mal ausversehen etwas schneller in der Taskleiste herumklickte und ausversehen ein Icon "mitschliff", ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. nox NachtExpress, Mannheim
  3. iNDAT Robotics GmbH, Ginsheim-Gustavsburg
  4. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme