Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Office Live kommt…

Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: Caddy 01.11.06 - 09:43

    Also eines ist sicher: Ich habe nicht genug vertrauen zu irgend einer Firma, als das ich meine Daten Online ablegen würde. Gerade die Geschäftsdaten sind mir doch heilig. Es geht nicht speziell um Microsoft. Genau so würde ich bei Google und Co denken. Hinzu mag kommen das Microsoft verstärkt die Kunden entteuscht aber das hat nichts mit der Datensicherheit zutun. Die Live-Angebote kommen für mich nicht in Frage.

  2. Re: Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: blubba 01.11.06 - 10:06

    Du weisst aber schon, dass viele Banken und Versicherungen sich Rechenleistung einkaufen und deine Transaktionen usw. z.B. von IBM berechnen lassen?

  3. Re: Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: SCV 01.11.06 - 10:21

    blubba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weisst aber schon, dass viele Banken und
    > Versicherungen sich Rechenleistung einkaufen und
    > deine Transaktionen usw. z.B. von IBM berechnen
    > lassen?

    damit liegen damit aber noch keine Geschäftsdokumente


  4. Re: Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: Kompottkin 01.11.06 - 10:31

    Daß etwas üblich ist, heißt nicht, daß es gut ist.

    Daß man sich in manchen Bereichen zwangsweise bereits schlechten Umständen unterworfen hat (an einem Girokonto kommt man wohl kaum vorbei), heißt auch nicht, daß man sich freiwillig noch weiter hineinreiten sollte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.06 10:35 durch Kompottkin.

  5. Re: Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: XHess 01.11.06 - 10:40

    Kommt für mich auch nicht in Frage! Wenn das Modell Schule macht im Heimanwenderbereich dann sehe ich schwarz. Ich will mein Office egal von welcher Firma auf meinem Rechner sehen. Mein Modem trennen können und dennoch die Möglichkeit haben all meine Daten zu sichten. Für mich ist das eine reine Kontrollfunktion. Somit haben Sie die Macht über Dich. Wie nicht gezahlt? Keine Daten. Das ist für mich der Anfang vom Ende einer freien Arbeitsmöglichkeit...

    LG




    --
    Always look on the bright side of life!

  6. Re: Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: Michael - alt 01.11.06 - 14:18

    Caddy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also eines ist sicher: Ich habe nicht genug
    > vertrauen zu irgend einer Firma,

    Du hast also kein Bankkonto bzw. Du bewertest Banken entweder nicht als Firma oder Geld als weniger Wert als Deine dusseligen Daten? Spannende Einstellung. Kann aber nur psychologisch behandelt werden.

    > als das ich meine
    > Daten Online ablegen würde. Gerade die
    > Geschäftsdaten sind mir doch heilig. Es geht nicht
    > speziell um Microsoft. Genau so würde ich bei
    > Google und Co denken. Hinzu mag kommen das
    > Microsoft verstärkt die Kunden entteuscht aber das
    > hat nichts mit der Datensicherheit zutun. Die
    > Live-Angebote kommen für mich nicht in Frage.


  7. Re: Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: AlgorithMan 01.11.06 - 22:24

    XHess schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kommt für mich auch nicht in Frage! Wenn das
    > Modell Schule macht im Heimanwenderbereich dann
    > sehe ich schwarz. Ich will mein Office egal von
    > welcher Firma auf meinem Rechner sehen. Mein Modem
    > trennen können und dennoch die Möglichkeit haben
    > all meine Daten zu sichten. Für mich ist das eine
    > reine Kontrollfunktion. Somit haben Sie die Macht
    > über Dich. Wie nicht gezahlt? Keine Daten. Das ist
    > für mich der Anfang vom Ende einer freien
    > Arbeitsmöglichkeit...

    tjo... ein weiterer grund für open office
    ausserdem - wer sagt denn, dass MS nicht irgendwann
    die preise drastisch steigert?

    "wir haben ihre geschäftsdateien - zahlen sie 500€/monat
    um sie ansehen und bearbeiten zu können - herunterladen
    nicht..."

    P.S. verklagt uns doch - dann bestechen wir halt nochmal
    george w bush... hat bei der drohenden spaltung in OS-
    und anwendungsentwickler ja auch geklappt"
    http://de.wikipedia.org/wiki/Microsoft#Die_Antitrust-Klage_und_die_drohende_Spaltung_der_Firma

  8. Re: Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: Michael - alt 02.11.06 - 11:27

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > XHess schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kommt für mich auch nicht in Frage! Wenn
    > das
    > Modell Schule macht im
    > Heimanwenderbereich dann
    > sehe ich schwarz.
    > Ich will mein Office egal von
    > welcher Firma
    > auf meinem Rechner sehen. Mein Modem
    > trennen
    > können und dennoch die Möglichkeit haben
    > all
    > meine Daten zu sichten. Für mich ist das eine
    >
    > reine Kontrollfunktion. Somit haben Sie die
    > Macht
    > über Dich. Wie nicht gezahlt? Keine
    > Daten. Das ist
    > für mich der Anfang vom Ende
    > einer freien
    > Arbeitsmöglichkeit...
    >
    > tjo... ein weiterer grund für open office
    > ausserdem - wer sagt denn, dass MS nicht
    > irgendwann
    > die preise drastisch steigert?
    >
    > "wir haben ihre geschäftsdateien - zahlen sie
    > 500€/monat
    > um sie ansehen und bearbeiten zu können -
    > herunterladen
    > nicht..."
    >
    > P.S. verklagt uns doch - dann bestechen wir halt
    > nochmal
    > george w bush... hat bei der drohenden spaltung in
    > OS-
    > und anwendungsentwickler ja auch geklappt"
    > de.wikipedia.org



    Naja, die Technologie gibts schon lange, sowas zu machen; ich betreibe deswegen ein Serversystem, das mich ungefähr 500Euro pro Monat an Dritte kostet und für ich das selbst administrativ etwa 1 Tag pro Monat ansetzen muß. Vorteil, ich gewinne dadurch heftig Zeit, weil ich so eine automatische Datensicherung habe und nicht mit solchen Krücken wie USB-Festplatten und sowas Backup-Verfahren machen muß.

    Wie gesagt, mieten kann man sowas schpn lange, nur nimmt es die Welt nur sehr zögerlich an. Allerdings bestimmt dies die maximale Preishöhe, die niemals in die von Dir spekulierte Höhe kommt.

    Was schade ist, daß sich zum Beispiel noch zu wenig Thin-Client Technologien, die genau das leistet, was Du beschreibst: Off-Line bearbeitung. Im Grunde ist das eigentlich recht leicht, allerdings lässt sich damit noch kein Geld verdienen. Ich könnte mir aber vorstellen, daß das künftige MS-Office Live eine ähnliche Funktion bietet.

  9. Re: Vetrauen ist gut, Kontrolle ist besser....

    Autor: Caddy 08.11.06 - 10:00

    Sicher habe ich ein Bankkonto. Aber da habe ich keine andere Wahl.
    Nur weil du so deine Geschäftsdaten ins Netz eingeben würdest, muss ja nicht jeder so leichtsinnig sein. Ich vertraue diesen Firmen nicht weiter als ich sie werfen kann.

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Caddy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also eines ist sicher: Ich habe nicht
    > genug
    > vertrauen zu irgend einer Firma,
    >
    > Du hast also kein Bankkonto bzw. Du bewertest
    > Banken entweder nicht als Firma oder Geld als
    > weniger Wert als Deine dusseligen Daten? Spannende
    > Einstellung. Kann aber nur psychologisch behandelt
    > werden.
    >
    > > als das ich meine
    > Daten Online ablegen
    > würde. Gerade die
    > Geschäftsdaten sind mir
    > doch heilig. Es geht nicht
    > speziell um
    > Microsoft. Genau so würde ich bei
    > Google und
    > Co denken. Hinzu mag kommen das
    > Microsoft
    > verstärkt die Kunden entteuscht aber das
    > hat
    > nichts mit der Datensicherheit zutun. Die
    >
    > Live-Angebote kommen für mich nicht in Frage.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Technische Universität Dresden, Dresden
  4. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  2. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.

  3. Moba: Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten
    Moba
    Riot Games will künftig mehr als League of Legends bieten

    Neben League of Legends wird Riot Games zum zehnjährigen Jubiläum bald mehr Spiele anbieten: darunter ein Taktikshooter, ein Kartenspiel und ein Arcade-Fighting-Game. Sogar eine Serie im Lol-Universum ist in Arbeit.


  1. 13:17

  2. 12:55

  3. 12:40

  4. 12:25

  5. 12:02

  6. 11:55

  7. 11:49

  8. 11:43