1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Teams an Schulen: Läuft…

Bin Lehrer

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin Lehrer

    Autor: dendron 23.02.21 - 11:20

    Meine Perspektive (und das als Ex-Datenschutzbeauftragter der Schule): Teams ist toll. Und ich bin froh, dass wir es nutzen, denn das schaffen sogar die Techniknullen des Kollegiums. Andere Gymnasien der Stadt haben andere Lösungen und Eltern und Lehrer flippen regelmäßig.
    Mit Verweis auf Datenschutz erweist man sich einen Bärendienst in der aktuellen Situation.

  2. Re: Bin Lehrer

    Autor: Apollo13 23.02.21 - 11:22

    > und das als Ex-Datenschutzbeauftragter der Schule

    Das macht es nicht besser, sondern nur noch schlimmer. Insofern muss die Schule wohl froh sein, dass Du diesen Job nicht mehr machst.

  3. Re: Bin Lehrer

    Autor: PieMan 23.02.21 - 11:22

    Danke für den Beitrag. So sehe ich das ebenfalls.
    Bemängeln lässt sich immer viel, aber eine bessere Lösung kann keiner aufzeigen.

  4. Re: Bin Lehrer

    Autor: BlindSeer 23.02.21 - 11:25

    Schönes Beispiel für die Kids zu sagen "Der Zweck heiligt die MIttel" und den Kids beizubringen, dass sie ihre Daten jedem geben können, wenn es denn einfacher wird dadurch...

    Eltern kann ich mit der Denke verstehen (weil sie wollen das ihre Kids Unterricht haben), aber Lehrer die Vorbild sein sollten und noch dazu ehem. Datenschutzbeauftragter... Nein...

  5. Re: Bin Lehrer

    Autor: 1st1 23.02.21 - 11:26

    Und wo steht, dass er kein Lehrer ist?

  6. Re: Bin Lehrer

    Autor: 1st1 23.02.21 - 11:27

    Es ist auch Aufgabe der Eltern, den Kindern digitale Kompetenz beizubringen. Das kann die Schule alleine nicht.

  7. Re: Bin Lehrer

    Autor: BlindSeer 23.02.21 - 11:27

    Da steht, dass er "ehemaliger" Datenschutzbeauftragter ist und um diesen Job geht es Apollo

  8. Re: Bin Lehrer

    Autor: BlindSeer 23.02.21 - 11:28

    Joah und Zuhause die Diskussion aber Herr/Frau Xyz sagt...

  9. Re: Bin Lehrer

    Autor: <break> 23.02.21 - 11:30

    Schaue dir doch bitte meinen Thread an. Die Nutzung von Teams ist nicht notwendig, da es eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte — für Schulen kostenfrei nutzbare — quelloffene Lösung gibt, an die über 3000 der 40000 Schulen angeschlossen sind.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schul-Cloud#HPI:_Schul-Cloud

  10. Re: Bin Lehrer

    Autor: 1st1 23.02.21 - 11:31

    Er ist Lehrer und ex-Datenschutzbeauftragter. Er weiß, von was er redet. Warum er die Postion des Datenschutzbeauftragen wieder abgegeben hat steht da nicht. Vielleicht war es einfach nur, dass ihm beide Aufgaben auf einmal zu viel wurden. Ehrbar, dass er sich für die Lehre entschieden hat, das ist nämlich oftmals nicht einfach.

  11. Re: Bin Lehrer

    Autor: PieMan 23.02.21 - 11:32

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eltern kann ich mit der Denke verstehen (weil sie wollen das ihre Kids
    > Unterricht haben), aber Lehrer die Vorbild sein sollten und noch dazu ehem.
    > Datenschutzbeauftragter... Nein...

    Selten so gelacht! Die Erziehung und Vorbildfunktion sollte in erster Linie den Eltern vorbehalten sein. Ist immer leicht das eigene Verschulden auf die Lehrer abzuwälzen.
    Kannst erstmal den ganzen kommerziellen Mist aus dem eigenen Haus werfen, bevor Du die Aufgabe an andere weiterreichst.

  12. Re: Bin Lehrer

    Autor: Weitsicht0711 23.02.21 - 11:35

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist auch Aufgabe der Eltern, den Kindern digitale Kompetenz
    > beizubringen. Das kann die Schule alleine nicht.

    Aber die Schule macht es ja nicht mal sondern vermittel das Gegenteil.

  13. Re: Bin Lehrer

    Autor: BlindSeer 23.02.21 - 11:40

    Und Apollo ist einfach froh, dass er den Posten nicht mehr hat, aus dem benanntem Grund und unbenommen von dem Grund wieso er den Job nicht mehr hat. Apollo hat nicht gesagt "verloren hat".

  14. Re: Bin Lehrer

    Autor: BlindSeer 23.02.21 - 11:41

    Ui, wieso so aggressiv und wieso meinst du Das A != B heißt? Diese polarisierte Denke heutezutage ist echt anstrengend.

  15. Re: Bin Lehrer

    Autor: dendron 23.02.21 - 11:45

    Full disclosure: den DSB bin ich aufgrund eines Sabbatjahres losgeworden, da musste der Posten neu besetzt werden. Ich bin davor oft genug mit dem Chef zusammengerückt, weil ich viel bemängelt habe. Ich hatte mich sehr gewissenhaft in alles eingearbeitet und habe auch mal eingefordert, dass mir die Schulleitung schriftlich bestätigt, dass ich sie anders beraten habe. Privat bin ich sehr sensibel, was meine Daten angeht und ich biete immer noch Fortbildungen zu Passwörtern, Verschlüsselung und allg. Datenschutz am.

    Warum ich trotzdem für Teams bin? Weil ich Realist bin und weil ich den Schulalltag (meinen persönlichen) und die Nöte und Mühen der Eltern, der Kollegen und der Kinder kenne. Wir haben im letzten Schuljahr mit der sogenannten ESIS-Cloud gearbeitet, diese selbst gehostet und es war eine Katastrophe. Datenschutz ist wichtig, aber man muss priorisieren.

  16. Re: Bin Lehrer

    Autor: 1st1 23.02.21 - 11:56

    Das sind deine Vermutungen.

  17. Re: Bin Lehrer

    Autor: Weitsicht0711 23.02.21 - 12:00

    dendron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum ich trotzdem für Teams bin? Weil ich Realist bin und weil ich den
    > Schulalltag (meinen persönlichen) und die Nöte und Mühen der Eltern, der
    > Kollegen und der Kinder kenne. Wir haben im letzten Schuljahr mit der
    > sogenannten ESIS-Cloud gearbeitet, diese selbst gehostet und es war eine
    > Katastrophe. Datenschutz ist wichtig, aber man muss priorisieren.

    Interessante Meinung als Lehrer, man muss nur priorisieren und schon ist alles legitim. Mal schauen was da der gute Lehrer sagt wenn die Schüler Prüfungsunterlagen klauen für eine bessere Note. Ist zwar Verboten, aber man hat ja in der Schule gelernt dass dies nicht so wichtig ist wenn man priorisier.

  18. Re: Bin Lehrer

    Autor: rcp48 23.02.21 - 12:02

    dendron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Perspektive (und das als Ex-Datenschutzbeauftragter der Schule):
    > Teams ist toll. Und ich bin froh, dass wir es nutzen, denn das schaffen
    > sogar die Techniknullen des Kollegiums. Andere Gymnasien der Stadt haben
    > andere Lösungen und Eltern und Lehrer flippen regelmäßig.
    > Mit Verweis auf Datenschutz erweist man sich einen Bärendienst in der
    > aktuellen Situation.

    Die meisten diskutieren aus ideologischen Gründen.
    Datenschutz für Kinder ist richtig und wichtig.
    NUR

    Sollte man da beginnen wo es richtig rinnt und nicht wo es tröpfelt.

    Wenn ich sehe was Klassenkameradinnen so treiben von meinen Kindern.

    ALEXA im Kinderzimmer
    Spielekonsolen etc etc etc.
    Smartphones, Smartwatches etc.

    10 Jährige die Hitman 18 Spielen Zitat: "so geil wenn man einen erwürgt hat und dann in slow mo wegkriecht"
    Mobbing über Whatsapp Zitate: "fette Kuh, dumme Schlampe gegenüber Lehrern oder Schüler" sind noch die harmoseren.
    (beinahe) Nacktfotos
    eigene Videos.. die .. beschähmend sind. Und automatisiert auf Youtube hochgeladen werden.
    12 Jährige die ander dissen weil sie in "Fortnite" nicht die richtigen Klamotten anhaben.
    13 Jährige die sich mit der Nagelfeile die Zähne feilen (tic toc video
    14 Jährige die sich Hardcore (Deep Throat) Pronos reinziehen.

    Dazu Eltern die vom tuten und blasen keine Ahnung haben.

  19. Re: Bin Lehrer

    Autor: goggi 23.02.21 - 12:03

    Bis jetzt halte ich Teams für die schlechteste Lösung. Aber hey, was sind schon die Daten von Kindern wert. :/

  20. Re: Bin Lehrer

    Autor: 1st1 23.02.21 - 12:06

    Und wie will das Kid die Prüfungsunterlagen über Teams klauen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 21€
  3. 25,99€
  4. 6,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme