1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bill Gates: Mit Technik gegen die…

Die wesentliche Schwäche aus meiner Sicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die wesentliche Schwäche aus meiner Sicht

    Autor: FerdiGro 23.02.21 - 15:06

    Weniger Energie, und damit CO2, verbrauchen kommt nicht in seinen Ideen vor. Was schade ist. Der Rest ist super und man kann froh sein, dass jemand mit so viel Geld und Einfluss was tun möchte.

    Ich verweise hier immer gerne auf den Fakt, dass der durchschnittliche amerikanische Haushalt 11.700kWh im Jahr verbraucht. Was völliger Wahnsinn ist. Und nein die fahren noch nicht alle Elektroauto.

  2. Re: Die wesentliche Schwäche aus meiner Sicht

    Autor: ixiion 23.02.21 - 16:19

    Die und wir verbrauchen noch viel mehr wenn du die energie dazu rechnest du benötigt wird die lebensmittel, kleidung, konsum güter, möbel, wohnraum, transport heitzen etc. zur verfügung zu stellen.
    Der Häusliche stromverbrauch macht da vielleicht 20% vom gesamt energie aufwand aus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.21 16:20 durch ixiion.

  3. Re: Die wesentliche Schwäche aus meiner Sicht

    Autor: FerdiGro 23.02.21 - 16:28

    Ja schon klar. Es geht nur um die Relation. Amis kennen sowas wie Regie sparen, Häuser dämmen usw eigentlich nicht. 10 Liter Sprit verbrauchen sind kein Thema. Naja und jetzt machen sich halt einige dran das zu ändern. Ich finde es gut. Nur eben witzig :).

  4. Re: Die wesentliche Schwäche aus meiner Sicht

    Autor: .02 Cents 23.02.21 - 17:43

    Ich will nicht behaupten, dass der aggregierte Lebensstil einer "Gesellschaft" (was auch immer das genau ist) sich nicht auf den CO2 Ausstoss auswirkt - Sprich: In Summe haben die Einzelnen sicher einen Hebel. Es ist aber auch so, das vieles davon ein gutes Stück Heuchelei enthält - so ist mein Friday-for-Future Neffe Freitags morgens sehr viel stärker gegen SUV, als Freitags abends, wenn die Gelegenheit besteht, in Vaters SUV die Kumpels irgendwohin zu fahren.

    Will man das ganze aber global betrachtet lösen dann ist der wesentliche Hebel sicher die Zahl der Menschen zu reduzieren. Alternativ dazu könnte man auch einen steigenden Teil der Menschheit in pre-industriellen prekäre Verhältnisse zwingen. Selbst wenn wir den CO2 "Footprint" des Mitteleuropäers halbieren - wenn das der Standard für den Weltbürger sein würde, würde der CO2 Ausstoss immer noch explodieren, wenn auch nur halbwegs gleiche Lebensverhältnisse Teil dieser CO2 reduzierten Zukunftsvision sein sollen.

  5. Re: Die wesentliche Schwäche aus meiner Sicht

    Autor: FerdiGro 23.02.21 - 18:22

    Viele Menschen haben den Wunsch mit dem Rauchen aufzuhören schaffen es aber nicht weil sie abhängig geworden sind.

    Die FFF Bewerbung dient einzig und allein dazu Regeln für alle neu zu setzen. Wenn nur ein paar es freiwillig machen funktioniert das in diesem Fall nicht. Wir müssen alle umdenken.

  6. Re: Die wesentliche Schwäche aus meiner Sicht

    Autor: wernerderchamp1 23.02.21 - 19:37

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will man das ganze aber global betrachtet lösen dann ist der wesentliche
    > Hebel sicher die Zahl der Menschen zu reduzieren. Alternativ dazu könnte
    > man auch einen steigenden Teil der Menschheit in pre-industriellen prekäre
    > Verhältnisse zwingen. Selbst wenn wir den CO2 "Footprint" des
    > Mitteleuropäers halbieren - wenn das der Standard für den Weltbürger sein
    > würde, würde der CO2 Ausstoss immer noch explodieren, wenn auch nur
    > halbwegs gleiche Lebensverhältnisse Teil dieser CO2 reduzierten
    > Zukunftsvision sein sollen.

    In den Ländern wo die Bevölkerung noch stark steigt, herrscht in der Regel Armut. 3 Milliarden Menschen stoßen weniger als 1 Tonne pro Kopf aus

    Und wenn wir ihnen vorleben was Umweltschutz heißt; da werden die nicht anfangen Verbrenner-PKW, Kohlekraftwerke und Gasheizungen zu bauen. Wir sind die Vorbilder.

  7. Re: Die wesentliche Schwäche aus meiner Sicht

    Autor: smonkey 23.02.21 - 20:44

    Zugegeben, ich habe viele Jahre lang geglaubt, man müsse die Leute nur richtig aufklären, so dass sie ihr Handeln selbstbestimmt für eine sichere Zukunft ändern.

    Aber ich wohne auf dem Land. Hier steht ein Pickup mit einem "Heul doch Greta" Aufkleber drauf. Im US amerikanischen Raum würde man von "white trash" reden. Mein Nachbar verblässt so viel CO2 wenn er allabendlich mit seinem SUV völlig sinnbefreit über die Wiesen brettert, wie ich eingespart habe weil ich die 15 km mit dem Rad auf Arbeit gefahren bin.

    Ich glaube nicht mehr daran, das man diese Menschen zu Lebzeiten zu irgendwas bewegt. Es sind einfach engstirnige, ignorante Hinterwälder, die man allenfalls zum Umdenken bewegen kann, wenn es an ihre dicken reichgeerbten Brieftaschen geht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.02.21 21:04 durch sfe (Golem.de).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
  2. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  4. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de