1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Total Commander 7.0 mit…

Immernoch urhässlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immernoch urhässlich

    Autor: FNORD 01.11.06 - 16:04

    Aber immerhin hat es jetzt nur noch die abstossende Hässlichkeit der grusligen Windows Classic-Oberfläche. Wie ist das eigentlich mit der Schrift im Verzeichnisbaum? Kann man dieses fette unleserliche ding ändern?

  2. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Christian Ghisler 01.11.06 - 16:29

    Selbverständlich kann man die Schrift ändern, und zwar via Konfigurieren - Einstellungen - Schrift.

    Wie im Forum beschrieben konnten wir die Standardschrift leider nicht ändern, weil sich dadurch vom Benutzer gespeicherte Spaltenbreiten verändern würden - diese werden in Dialogkoordinaten (Mehrfache der Schriftdimensionen) gespeichert.

  3. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Paulix 01.11.06 - 17:29



    Immernoch super schlank
    Immernoch super produktiv
    Immernoch super schnell installiert
    Immernoch super Schweizer Messer



    _______________________
    Meint und grüßt: Paulix

  4. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Jeix 01.11.06 - 18:28

    > Immernoch super schlank
    > Immernoch super produktiv
    > Immernoch super schnell installiert
    > Immernoch super Schweizer Messer

    Ganz genau, aber ich glaube nur wer mit dem guten alten Norton Commander angefangen hat Dateien zu verwalten, weiß den Total Commander wirklich zu schätzen. Auch wenn der natürlich mittlerweile um Längen besser ist, als der alte NC.

  5. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Paulix 01.11.06 - 18:36

    Jeix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Immernoch super schlank
    > Immernoch super
    > produktiv
    > Immernoch super schnell
    > installiert
    > Immernoch super Schweizer Messer
    >
    > Ganz genau, aber ich glaube nur wer mit dem guten
    > alten Norton Commander angefangen hat Dateien zu
    > verwalten, weiß den Total Commander wirklich zu
    > schätzen. Auch wenn der natürlich mittlerweile um
    > Längen besser ist, als der alte NC.

    Beim alten NC war ich noch so ein Ignorant, erst der TC hat mich zum "Fan" gemacht. TC ist einer der wichtigsten Gründe für mich, nicht zu Linux zu wechseln, ehrlich.







    _______________________
    Meint und grüßt: Paulix

  6. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Paul Schrader 01.11.06 - 18:52

    FNORD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber immerhin hat es jetzt nur noch die
    > abstossende Hässlichkeit der grusligen Windows
    > Classic-Oberfläche. Wie ist das eigentlich mit der
    > Schrift im Verzeichnisbaum? Kann man dieses fette
    > unleserliche ding ändern?
    Hm bis auf die Spaltenköpfe ist alles themebar, aber ich denke du wolltest nur trollen.

  7. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: AlgorithMan 01.11.06 - 21:19

    FNORD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber immerhin hat es jetzt nur noch die
    > abstossende Hässlichkeit der grusligen Windows
    > Classic-Oberfläche. Wie ist das eigentlich mit der
    > Schrift im Verzeichnisbaum? Kann man dieses fette
    > unleserliche ding ändern?


    ach so... du bewertest auch bücher nach dem einband, wie?

  8. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: hebe 01.11.06 - 23:46

    Nur so generell:

    MIR gefällt die Oberfläche!

    Ich kann auf blinkende, zappelnde, sich selbst einblendende, blubbernde oder riesengroße, unsinnige und überflüssige, animierte Performance-Killer sehr gut und gerne verzichten!

    PS: imho: Ein wirkliches Spitzentool, auf das ich weder privat noch beruflich verzichten möchte.
    Schön wäre es aber, wenn die Installations-Routine um die Möglichkeit, auf USB-Speicher zu installieren, erweitert werden könnte.



  9. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: speed 02.11.06 - 01:05

    speedcommander find ich besser

  10. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Blair 02.11.06 - 04:23

    hebe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur so generell:
    >
    > MIR gefällt die Oberfläche!
    >
    > Ich kann auf blinkende, zappelnde, sich selbst
    > einblendende, blubbernde oder riesengroße,
    > unsinnige und überflüssige, animierte
    > Performance-Killer sehr gut und gerne verzichten!

    es ist ein märchen dass eine aufwändige gui ein performance-killer ist. das war vieleicht vor 10 jahren so, aber heute schon längst nicht mehr. da gabs auch mal einen test in der ct, der das belegt hat.


  11. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: DonMega 02.11.06 - 08:11

    Paulix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jeix schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Immernoch super schlank
    > Immernoch
    > super
    > produktiv
    > Immernoch super
    > schnell
    > installiert
    > Immernoch super
    > Schweizer Messer
    >
    > Ganz genau, aber
    > ich glaube nur wer mit dem guten
    > alten Norton
    > Commander angefangen hat Dateien zu
    >
    > verwalten, weiß den Total Commander wirklich
    > zu
    > schätzen. Auch wenn der natürlich
    > mittlerweile um
    > Längen besser ist, als der
    > alte NC.
    >
    > Beim alten NC war ich noch so ein Ignorant, erst
    > der TC hat mich zum "Fan" gemacht. TC ist einer
    > der wichtigsten Gründe für mich, nicht zu Linux zu
    > wechseln, ehrlich.
    >
    > ______________________________________________
    > Meint und grüßt: Paulix
    > ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

    nur zur info, auch unter liux gibt es sowas:
    midnight commander :)

    console und dann mal flink mc tippen und die enter taste kloppen :)


  12. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Paulix 02.11.06 - 08:51


    > nur zur info, auch unter liux gibt es sowas:
    > midnight commander :)
    >
    > console und dann mal flink mc tippen und die enter
    > taste kloppen :)


    Das meinst du jetzt nicht ernst, oder?





    _______________________
    Meint und grüßt: Paulix

  13. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: amb_kosh 02.11.06 - 08:51


    > Beim alten NC war ich noch so ein Ignorant, erst
    > der TC hat mich zum "Fan" gemacht. TC ist einer
    > der wichtigsten Gründe für mich, nicht zu Linux zu
    > wechseln, ehrlich.

    Midnight Commander? - aber wenn Du den NC nicht mochtest wird der Dir auch nicht gefallen.

    Krusader? - Der ist in deinem Fall echt mal nen Blick wert

    ein passendes Tool für Gnome fällt mir gerade nicht ein

  14. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: FNORD 02.11.06 - 08:55

    AlgorithMan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ach so... du bewertest auch bücher nach dem
    > einband, wie?

    Nein, nach der Lesbarkeit.

  15. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: SirFartALot 02.11.06 - 09:05

    speed schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > speedcommander find ich besser

    Ja, ja. Ich war auch mal so einer. Lang ists her. :D

  16. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: naja 02.11.06 - 09:44

    dir ist schon klar, dass 99% der User nicht Tag und Nacht Dateioperationen durchführen wollen. Sie brauchen also einen, sagen wir mal aufgebohrten Explorer, der ein wenig Ergonomie mit sich bringt und nicht so verkackt ist.

    Die ganzen NC Clones sind da definitiv keine Alternative.





    Paulix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Immernoch super schlank
    > Immernoch super produktiv
    > Immernoch super schnell installiert
    > Immernoch super Schweizer Messer
    >
    > ______________________________________________
    > Meint und grüßt: Paulix
    > ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯


  17. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Paulix 02.11.06 - 09:50

    naja schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > und nicht so verkackt ist.

    Wo lernt man es eigentlich sich so als Unterschicht zu outen? Oder sind derartig proletische Ausdrucksweisen mittlerweile in den Schichten darüber angekommen?


    _______________________
    Meint und grüßt: Paulix

  18. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Toller Kerl 02.11.06 - 10:16

    > Midnight Commander? - aber wenn Du den NC nicht
    > mochtest wird der Dir auch nicht gefallen.


    Aber es gibt auch Leute, die auf Konsolenprogramme stehen. Und wenn man mal nur die Konsole hat, ist er eine gute Wahl. Von der Funktionalität her ist der MC zumindest sehr fortgeschritten.


    > Krusader? - Der ist in deinem Fall echt mal nen
    > Blick wert


    Ja.


    > ein passendes Tool für Gnome fällt mir gerade
    > nicht ein


    'Gnome Commander' und 'Tux Commander' heißen die. Von der Optik her sind die sogar näher am TC als der Krusader. Aber mir als KDE-Fan, fehlt natürlich die Integration der KDE-Tools und der KDE-Funktionalität (KIOSlaves).

  19. sieht nicht nur scheiße aus ...

    Autor: Ratio---1 02.11.06 - 10:26

    Ja die Fettschrift kann man sogar abstellen.

    Anscheinend wissen die nur sehr wenige. Weder der Hersteller, Golem, PC-Weil, Chip und wie sie alle heißen.

    Seit Jahren, werden ausschließlich Screenshots, von diesem Popel-Programm, gezeigt, wenn die FETTE Schrift aktiviert ist.

    Schuld daran, ist eigentlich schon der Hersteller, weil dies den Default-Wert darstellt.

    Ich denke, dass gerade diese dackelhafte Einstellung, diese Programm so unfreundlich aussehen lässt.

    Hauptgrund, dass jede Version - die ich in den Jahren probiert habe - keinen Tag auf dem Rechner überlebt hat, ist jedoch dass es nicht nur scheiße aussieht, es lässt sich auch so bedienen.





    FNORD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber immerhin hat es jetzt nur noch die
    > abstossende Hässlichkeit der grusligen Windows
    > Classic-Oberfläche. Wie ist das eigentlich mit der
    > Schrift im Verzeichnisbaum? Kann man dieses fette
    > unleserliche ding ändern?


  20. Re: sieht nicht nur scheiße aus ...

    Autor: Paulix 02.11.06 - 10:36


    > Hauptgrund, dass jede Version - die ich in den
    > Jahren probiert habe - keinen Tag auf dem Rechner
    > überlebt hat, ist jedoch dass es nicht nur scheiße
    > aussieht, es lässt sich auch so bedienen.

    ist klar, wenn man sich nicht mal die Mühe macht, die Hilfe und insbesondere die Tastaturbelung zu studieren, könnte der Eindruck entstehen.

    Wie gesagt, könnte, aber mich würden mal die Zahlen interessieren, wie häufig der TC verlauft wurde. Ich denke es sind Tausende. Tausende haben es geschnallt und den richtigen Eindruck gehabt, dass es gar nicht einfacher und produktiveres als den TC gibt.

    _______________________
    Meint und grüßt: Paulix

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg, Magdeburg, Rostock (Home-Office möglich)
  3. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze