1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Total Commander 7.0 mit…
  6. Them…

Immernoch urhässlich

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Toller Kerl 02.11.06 - 10:59

    > Wie im Forum beschrieben konnten wir die
    > Standardschrift leider nicht ändern, weil sich
    > dadurch vom Benutzer gespeicherte Spaltenbreiten
    > verändern würden - diese werden in
    > Dialogkoordinaten (Mehrfache der
    > Schriftdimensionen) gespeichert.


    Also generell finde ich, dass man bei einer neuen Major-Version die Gelegenheit nutzen darf, um sich von Altlasten zu trennen.
    Auch die Sache, wie die Spaltenbreite gespeichert wird, dürfte man (meiner bescheidenen Meinung nach) nach 10 Jahren auch mal ändern.

    Andererseits habe ich die Standard-Schrift beim TC noch nie als schlecht empfunden. Die Schrift hat irgendwie etwas Übersichtliches. :)

    Aber wenn es eine besser geeignete Wahl für einen Default gibt und es soviele Leute an der jetzigen Schrift stören, sollte man eine Änderung mal überdenken.
    Aber im TC-Forum wurde das wahrscheinlich schon ausdiskutiert und so wie es ist als richtig empfunden (ich lese dort ja nicht mit).


    Achja: Eine 16 Bit Version halte ich mittlerweile auch für überflüssig. :)

  2. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: #2504 02.11.06 - 11:04

    naja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dir ist schon klar, dass 99% der User nicht Tag
    > und Nacht Dateioperationen durchführen wollen.

    Und was willst du damit sagen? Das fast jede Software überflüssig ist, weil sie von den meisten Usern nicht oder nur selten benötigt wird?
    Mit Verlaub, das Argument scheint mir etwas dürftig. Selbst wenn das mit den 99% stimmen würde, was schert es das restliche Prozent derer, die einen echten Produktivitätsgewinn davon haben. Oder anders gesagt, ob 99% der Autofahrer keine Verwendung für einen 30t-LKW haben, interessiert den LKW-Fahrer nicht die Bohne.

    > Sie brauchen also einen, sagen wir mal aufgebohrten
    > Explorer, der ein wenig Ergonomie mit sich bringt

    Na, jetzt kommen wir dem ja schon etwas näher, was ich als "konstruktive Kritik" bezeichnen würde. Was genau verstehst du denn unter "aufgebohrt" und wie würdest Du die Ergonomie des Explorer verbessern? Vielleicht liest hier ja jemand mit, der genau die passende Lösung dafür hat oder Christian baut es in das nächste TC-Release ein.

    > und nicht so verkackt ist.

    und damit sind wir wieder ganz weit von der konstruktiven Kritik entfernt aber das hat Paulix ja schon entsprechend kommentiert.

    Fazit: ein Null-Argument, ein unscharfes Argument, einmal Gossenjargon.... Äh, verdammt! Ich habe auf ein Trollposting geantwortet. :-(

  3. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: Marek 02.11.06 - 11:05

    JA MC und Krusader sind gute Beispiele dafür dass es unter Linux nix vergleichbares gibt...
    Ich bete auch seit ewigkeiten für einen TC unter Linux...

  4. Re: sieht nicht nur scheiße aus ...

    Autor: Till 02.11.06 - 11:07

    Paulix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Hauptgrund, dass jede Version - die ich in
    > den
    > Jahren probiert habe - keinen Tag auf dem
    > Rechner
    > überlebt hat, ist jedoch dass es
    > nicht nur scheiße
    > aussieht, es lässt sich
    > auch so bedienen.
    >
    > ist klar, wenn man sich nicht mal die Mühe macht,
    > die Hilfe und insbesondere die Tastaturbelung zu
    > studieren, könnte der Eindruck entstehen.
    >
    > Wie gesagt, könnte, aber mich würden mal die
    > Zahlen interessieren, wie häufig der TC verlauft
    > wurde. Ich denke es sind Tausende. Tausende haben
    > es geschnallt und den richtigen Eindruck gehabt,
    > dass es gar nicht einfacher und produktiveres als
    > den TC gibt.


    Wenn mal nicht Hunderttausende..
    Der Commander wird nicht nur in D benutzt.. ich hab ihn in den USA auch schon öfter bei Kunden gesehen.. ;-)

  5. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: naja 02.11.06 - 11:08

    solche Audrücke lernt man, wenn man mal rausgeht unter Leute;) Oder aber in Foren.

    Oder aber wenn man sich mal wieder über einen REchner ärgert, auf dem nur der Explorer drauf ist und man damit umgehen muss...

    b.t.w, dir ist klar, dass das Schichtenmodell ein Werkzeug der Unterdrückung ist, oder? Ich bedaure diejenigen, die tatsächlich glauben, einer imaginären Mittelschicht anzugehören- was immer das auch sein soll.


    Paulix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > und nicht so verkackt ist.
    >
    > Wo lernt man es eigentlich sich so als
    > Unterschicht zu outen? Oder sind derartig
    > proletische Ausdrucksweisen mittlerweile in den
    > Schichten darüber angekommen?
    >
    > ______________________________________________
    > Meint und grüßt: Paulix
    > ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯


  6. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: naja 02.11.06 - 11:49

    #2504 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > dir ist schon klar, dass 99% der User nicht
    > Tag
    > und Nacht Dateioperationen durchführen
    > wollen.
    >
    > Und was willst du damit sagen? Das fast jede
    > Software überflüssig ist, weil sie von den meisten
    > Usern nicht oder nur selten benötigt wird?

    nein, damit will ich sagen, dass viele Leute nicht ansatzweise die Funktionen der NC Clones benötigen, die er dem Explorer vorraus hat, aber trotzdem nach einer brauchbaren Alternative suchen. Trotzdem werden sie, wenn sie sich den nach Alternativen umschauen, auf Software wie diese verwiesen, meist von Leuten, die schon seit NC Zeiten dabei sind, und daher ein wenig...unflexibel in ihrer Sichtweise.

    Wenn man jetzt dieser Empfehlung folgt, landet man bei einem Programm mit "urhässlichem" Interface, das die wenig nutzbaren (weil overkill) Vorteile mit einer für nicht NC-Trainierte unbrauchbrauchbaren Handhabung vergällt; was uns dann zum Threadstart zurückbringt;)

    Du siehst das Problem, oder?

    > Mit Verlaub, das Argument scheint mir etwas
    > dürftig. Selbst wenn das mit den 99% stimmen
    > würde, was schert es das restliche Prozent derer,
    > die einen echten Produktivitätsgewinn davon haben.
    > Oder anders gesagt, ob 99% der Autofahrer keine
    > Verwendung für einen 30t-LKW haben, interessiert
    > den LKW-Fahrer nicht die Bohne.
    >
    > > Sie brauchen also einen, sagen wir mal
    > aufgebohrten
    > Explorer, der ein wenig
    > Ergonomie mit sich bringt
    >
    > Na, jetzt kommen wir dem ja schon etwas näher, was
    > ich als "konstruktive Kritik" bezeichnen würde.
    > Was genau verstehst du denn unter "aufgebohrt" und
    > wie würdest Du die Ergonomie des Explorer
    > verbessern? Vielleicht liest hier ja jemand mit,
    > der genau die passende Lösung dafür hat oder
    > Christian baut es in das nächste TC-Release ein.

    ohne das Programm gross loben zu wollen, es hat einige schwerwiegende Mängel, aber schau dir mal den Powerdesk Explorer an. Halt etwas, was ein für Otto Normaluser bekanntes Interface aufgreift und verbessert


    >
    > > und nicht so verkackt ist.
    >
    > und damit sind wir wieder ganz weit von der
    > konstruktiven Kritik entfernt aber das hat Paulix
    > ja schon entsprechend kommentiert.

    okay, hätte man besser formulieren können, aber ich schätze mal jeder, der häufiger dazu gezwungen ist, mit dem Explorer zu arbeiten, wird mich verstehen.
    Das ist ja genau das Problem. Vielen reicht der Explorer und sie würden sich sowieso weigern komplett umzusteigen. Aber wenn man ihnen Quasi Explorer+X bieten könnte, würde ihnen das die Arbeit erleichtern und man könnte sie prinzipiell erst mal dazu bewegen, eine Alternative in Betracht zu ziehen.


    >
    > Fazit: ein Null-Argument, ein unscharfes Argument,
    > einmal Gossenjargon.... Äh, verdammt! Ich habe auf
    > ein Trollposting geantwortet. :-(
    >
    >

    tja, Dumm gelaufen, denke ich mal. Das passiert auch mal den Besten q-:

  7. Re: sieht nicht nur scheiße aus ...

    Autor: # 02.11.06 - 12:26

    Till schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn mal nicht Hunderttausende..
    > Der Commander wird nicht nur in D benutzt.. ich
    > hab ihn in den USA auch schon öfter bei Kunden
    > gesehen.. ;-)

    Gesehen vielleicht, aber wieviele wurden davon tatsächlich *gekauft*?

    Ich hab schon viele gesehen, die erstmal einen Button von 1 bis 3 anklicken müssen, bevor sie damit arbeiten können. Und beim Rest will ichs garnicht so genau wissen ...

  8. Re: Immernoch urhässlich

    Autor: AlgorithMan 02.11.06 - 23:37

    FNORD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > AlgorithMan schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ach so... du bewertest auch bücher nach
    > dem
    > einband, wie?
    >
    > Nein, nach der Lesbarkeit.

    tjaja... goethe, shakespeare etc sind wirklich schwer lesbar, nicht wahr? grauenhafte werke demzufolge... dem großen bruder sei dank für neusprech...

  9. Re: sieht nicht nur scheiße aus ...

    Autor: da godfadda of headshot 03.11.06 - 17:38

    wenn man nicht für einen cent grips in der birne hat, kann man das proggi nicht verstehen, geschweige denn bedienen

    Ratio---1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja die Fettschrift kann man sogar abstellen.
    >
    > Anscheinend wissen die nur sehr wenige. Weder der
    > Hersteller, Golem, PC-Weil, Chip und wie sie alle
    > heißen.
    >
    > Seit Jahren, werden ausschließlich Screenshots,
    > von diesem Popel-Programm, gezeigt, wenn die FETTE
    > Schrift aktiviert ist.
    >
    > Schuld daran, ist eigentlich schon der Hersteller,
    > weil dies den Default-Wert darstellt.
    >
    > Ich denke, dass gerade diese dackelhafte
    > Einstellung, diese Programm so unfreundlich
    > aussehen lässt.
    >
    > Hauptgrund, dass jede Version - die ich in den
    > Jahren probiert habe - keinen Tag auf dem Rechner
    > überlebt hat, ist jedoch dass es nicht nur scheiße
    > aussieht, es lässt sich auch so bedienen.
    >
    > FNORD schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber immerhin hat es jetzt nur noch die
    >
    > abstossende Hässlichkeit der grusligen
    > Windows
    > Classic-Oberfläche. Wie ist das
    > eigentlich mit der
    > Schrift im
    > Verzeichnisbaum? Kann man dieses fette
    >
    > unleserliche ding ändern?
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  3. Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  2. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...
  3. 94,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Boxsets, Neuheiten, 10 Blu-rays für 50€, Hörspiele, Serien)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
    Complex Event Processing
    Informationen fast in Echtzeit auswerten

    Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
    Von Boris Mayer

    1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
    2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
    3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe