1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox: AVM bestätigt…

Bitte ein großes STOPP-Schild!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Bitte ein großes STOPP-Schild!

    Autor: TrollNo1 02.03.21 - 07:27

    Die Regierung wird verlangen, dass dem Angreifer ein großes Stopp-Schild angezeigt wird. Oder sie werden verlangen, dass die IP bundesweit gesperrt wird. Je nachdem, wer von der Spaßtruppe heute auf die Pressekonferenz darf :D

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  2. Re: Bitte ein großes STOPP-Schild!

    Autor: ConstantinPrime 02.03.21 - 07:40

    Also ich würde ja die maximale erlaubte Geschwindigkeit, mit der man Passwörter eingeben darf, auf maximal 130 Zeichen pro Stunde begrenzen :) XD

    Wenn weniger schnell "Geschrieben" wird, ist alles viel sicherer! Funktioniert doch bald auf deutschen Autobahnen auch! Bestimmt!1!elf!!

  3. Re: Bitte ein großes STOPP-Schild!

    Autor: tom.stein 02.03.21 - 08:01

    ConstantinPrime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich würde ja die maximale erlaubte Geschwindigkeit, mit der man
    > Passwörter eingeben darf, auf maximal 130 Zeichen pro Stunde begrenzen :)
    > XD

    Tatsächlich ist die Anzahl der Fehlversuche je Zeiteinheit bereits limitiert.

    > Wenn weniger schnell "Geschrieben" wird, ist alles viel sicherer!
    > Funktioniert doch bald auf deutschen Autobahnen auch! Bestimmt!1!elf!!

    Wobei ich den österreichischen Ansatz, dass Elektroautos schneller fahren dürfen, sehr charmant finde. Und langsamer fahren ist tatsächlich sicherer.
    Ob man deswegen jeden vor jeder Gefahr selbst auf leeren Autobahnen ohne Fremdgefährdung schützen muss , sollte aber auch diskutiert werden. Ich finde ja, angesichts vieler "Personen im Gleis" sollte dann die Geschwindigkeit von Zügen der Sichtweite angepasst werden!!zwei!zwölf!!

    (Für Züge bedeutet das eine Geschwindigkeit von max. 30-40 km/h, je nach Richtlinie)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Key User Einkaufssysteme & Materialdisposition (m/w/d)
    DAIKIN Manufacturing Germany GmbH, Güglingen
  2. Leitung der Stabsstelle IT und Digitalisierung (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
  3. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
  4. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
Linux
Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
  2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
  3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Altris: Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden
    Altris
    Kathodenmaterial für Natrium-Ionen-Akkus kommt aus Schweden

    Eine europäische Firma will vom Lithium wegkommen. Bis 2023 soll eine Pilotfabrik für Akku-Kathoden mit einer Kapazität von bis zu 1 GWh pro Jahr entstehen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Akkutechnik Neue Natrium-Ionen-Akkus von Lifun aus China ab 2023
    2. Rohstoffe Lithiumkarbonat für über 50 Euro/kg gefährdet Akkupreise
    3. Faradion Indischer Konzern kauft Hersteller von Natrium-Ionen-Akkus