Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sam & Max - Sie sind wieder da

Was ist ein Grafik-Adventure?

  1. Beitrag
  1. Thema

Was ist ein Grafik-Adventure?

Autor: LH 02.11.06 - 13:15

Da die Diskussion hier immer in die selbe Richtung geht glaube ich ist es vieleicht nötig nochmal etwas klarzustellen:

Ein Grafik-Adventure wie Sam&Max war nie dazu gedacht wie ein Buch zu wirken.
Diese Spiele waren und sind immer im Stil einer Filmartikel Erzählung gestaltet worden.

Erkennt bitte zuerst die Quellen des ganzen: Die wichtigsten Adventures sind alle von Lucas Arts gemacht worden, einer Firma die nuneinmal aus dem Filmsektor kommt. Und Adventures waren und sind ein Versuch die Spannung und Handlung von Filmen lebendig in ein PC Spiel zu bekommen.

Es waren zu keiner Zeit wirkliche Spiele im Buchstil. Das waren die Textadventures, die bereits lange vor den Grafik-Adventures existierten. Diese boten und bieten den Stil eines Buches mit der Erfahrung der konzentration auf das geschriebene. Das kann ein wirklich schönes Erlebniss sein, ich kann es nur empfehlen.

ABER: Verlangt nicht von Grafik-Adventures was sie nicht leisten sollen und leisten müssen: Wie ein Buch zu funktionieren. Das tun sie nicht, das sollen sie nicht. Sie sind geboren in der Welt des Films und deren Erzählungen. Nicht alle natürlich, aber am Ende sind die meisten Adventures doch aus diesem Stil geboren.
Und Sam&Max sogar ganz besonders, gibt es doch neben den Comics auch eine Zeichentrickserie, etwas das es zu den meisten (allen anderen?) Lucas Arts Games nicht gab.

Daher ist es nur logisch das sie sich weiterentwickeln und den gebotenen Stilmitteln rechnung tragen: Es wird mehr mit der kamera gearbeitet, die Emotionen werden verstärkt, die Umgebung besser eingebunden.
Wer das nicht mag hat vieleicht den Ursprung des Genres nicht erkannt, das kann man aber den Spielen nicht vorwerfen.
Das die alten games diese Ansprüche aus heutiger Sicht nicht erfüllen ist der Technik geschuldet, NICHT dem Wunsch der Erschaffer.

Und wie auch in einem anderen Posting von mir schon geschrieben: Die gleiche Diskussion wie jetzt gab es bereits beim Wechsel von Textadventures zu Grafikadventures. Die gleichen Argumente die hier vorgebracht werden.
Es tut mir leid das zu sagen, aber es wiederholt sich, nur wird es genauso änden: Die Veränderung gewinnt weil sie Sinn macht, auch wenn nicht jeder dabei mitgehen wird. Die allermeisten werden am Ende die Vorteile des neuen Mediums 3D Adventure den subjektiven Nachteilen (anderer Grafikstil ist für mache Steril) vorziehen.

Nichts desto trotzt muss natürlich auch ein 3D Adventure die Spielreglen einhalten: Eine schlicht hässliche Grafik (Simon 3D) oder eine schlechte Steuerung (MI4) sind egal ob 2D oder 3D eine schlechte Idee ;)


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Was ist ein Grafik-Adventure?

LH | 02.11.06 - 13:15
 

Re: Was ist ein Grafik-Adventure?

d43M0n | 02.11.06 - 13:31

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  3. KVV Kassel, Kassel
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 429,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Elektroauto: Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
    Elektroauto
    Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden

    Seit der Bekanntgabe erster Details zum Taycan hat Porsche betont, dass dieser sich mit 350 kW laden ließe. Daraus wird erst einmal nichts - bis die Technik dafür vorhanden ist.

  2. DoH-Standard: DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf
    DoH-Standard
    DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf

    Die Diskussionen zum Standard DNS over HTTPS (DoH) ähneln mittlerweile einer Propagandaschlacht. Häufig basiert die Kritik jedoch auf Unkenntnis und Falschinformationen. Wir stellen richtig.

  3. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.


  1. 09:20

  2. 09:04

  3. 07:31

  4. 07:19

  5. 23:00

  6. 19:06

  7. 16:52

  8. 15:49