Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blogs sei Dank: Mehr als 100…

Ein sehr treffendes Zitat

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein sehr treffendes Zitat

    Autor: So Nie 02.11.06 - 13:24

    "Künftig erhalten die Menschen ihr Weltbild von irgendwelchen irren Bloggern, die aus ihrer Unterwäsche schöpfen", malte der US-Publizist Michael Kinsley das Schreckensbild der US-Zeitungen an die Wand.
    *
    Das past doch bestens zu den bekannten Ansichten des berühmten Jospeh Weizenbaum, gemäß das Internet ein riengroßen Misthaufen ist, in dem eh 90% aller Infos falsch sind.
    *
    Bliebe noch zu ergänzen, das man sich mit dieser Basis im Rücken über die monatlich um 50% steigenden Zugriffszahlen bei dem hoch begehrten Verblödungsmonstrum Wikipedia nicht zu wundern braucht.
    Und wem diese Ansicht nicht passen sollte, der ist sicherlich ein Fan von RTL, sat1, Pro 7, ntv und Co.

    Hoch lebe das Tittytainment. Und hoch lebe die 20-80-Gesellschaft.
    Ich mache es mir derweil mal hier http://www.algurmresort.com
    ganz gemnütlich.





  2. Re: Ein sehr treffendes Zitat

    Autor: MarcelS 02.11.06 - 14:56

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Künftig erhalten die Menschen ihr Weltbild von
    > irgendwelchen irren Bloggern, die aus ihrer
    > Unterwäsche schöpfen", malte der US-Publizist
    > Michael Kinsley das Schreckensbild der
    > US-Zeitungen an die Wand.

    Das Internet hat sich ja kaum verändert. Damals waren's halt Geocities, heute sinds Blogs.

    > *
    > Das past doch bestens zu den bekannten Ansichten
    > des berühmten Jospeh Weizenbaum, gemäß das
    > Internet ein riengroßen Misthaufen ist, in dem eh
    > 90% aller Infos falsch sind.

    Ja, aber auch das war schon immer so. Deshalb verlässt man sich immer auf mehrere unabhängige Quellen. Und gerade bei Wikipedia ist es ja so, daß man offensichtliche Fehler selbst beheben kann.

  3. Re: Ein sehr treffendes Zitat

    Autor: ThePaper 02.11.06 - 17:06

    Grundsätzlich darf man nie etwas vorbehaltslos Glauben was man liest oder hört.
    Genauso schlimm finde ich es aber auch wenn Informationen oder Quellen von vornherein, aus einem Bauchgefühl heraus, abgelehnt werden.

    Der folgende Link beschreibt IMO den vernunftigen Umgang mit dem Web.
    http://www.lib.gla.ac.uk/Training/Courses/evaln.shtml

    TANJ - There ain't no justice!

  4. lieber 10 amateur seiten

    Autor: ded 02.11.06 - 20:24

    als von einer profi seite verarscht zu werden ;)
    wenn ich in nem blog les "heute ist schönes wetter" glaub ich dem eher als nem wetterbericht
    genau so wie anderen nachrichten
    10 mal 3-4 sätze zu nem ereignis aus verschiedenen perspektiven gelesen
    als 1 mal 50 sätze von irgend nem news mensch der meint er wüsste alles ;)

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "Künftig erhalten die Menschen ihr Weltbild von
    > irgendwelchen irren Bloggern, die aus ihrer
    > Unterwäsche schöpfen", malte der US-Publizist
    > Michael Kinsley das Schreckensbild der
    > US-Zeitungen an die Wand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. enercity AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29