1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Embody Gaming Chair im Test: Der…

Büromöbel online einkaufen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Büromöbel online einkaufen

    Autor: uschatko 06.03.21 - 09:01

    ist ein Ding der Unmöglichkeit sobald man sich nicht in DACH befindet. Den Hit hat chairholder.de abgeschossen, ein Bürostuhl für 1000 Euro kostet 80 Euro Versand, ab 1700 Euro Warenwert schmale 140 Euro.
    Mein Rücken leidet im Homeoffice und ich wäre auch bereit mehr als 1000 Euro für einen Stuhl auszugeben, aber ausgenommen wie eine Weihnachtsgans möchte ich auch nicht werden.

  2. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Sil53r Surf3r 06.03.21 - 09:13

    Einen Stuhl im montierten Zustand transportieren: Sperrgut.
    Einen teuren Stuhl transportieren: zzgl. Transportversicherung.

    ... Also, mal ehrlich, wer sich einen Bürostuhl für > 1k¤ hinstellen kann, wird ja wohl auch noch den Kleinbetrag für dessen Transportkosten aufwenden können. Zumal man für das Homeoffice beides von der Steuer absetzen kann.
    Schon mal auf das Gewicht des Sitzmöbels geachtet? Das ist kein Päckchen mehr, dass sich der Bote auf dem Weg in den 6. Stock mal eben locker unter den Arm klemmt.

    Also wirklich, manchmal kann man bloß noch den Kopf schütteln.

  3. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Itchy 06.03.21 - 09:14

    Genau das. Versand insbesondere ins Ausland (was der OP mit "nicht in DACH" wohl meint) kostet eben.

    Überall, wo "Kostenloser Versand" dabeisteht, ist der Versandpreis im Kaufpreis einkalkuliert. Alles andere ist gelogen.

  4. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: AllDayPiano 06.03.21 - 09:21

    Zumal es wohl nichts teueres gibt, als in die Schweiz zu senden. 60 Euro für ein normales Paket habe ich schon hinlegen dürfen. Von Aufwand bzgl. Ausfuhr ganz zu schweigen.

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  5. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: ufo70 06.03.21 - 10:23

    So ein Stuhl ist eine der ganz wenigen Ausnahmen, die ich noch vor Ort Im Geschäft kaufe.
    Ich war in mehreren Häusern und habe bestimmt 50 Stühle probegesessen, bis ich in meinen aktuellen fiel und sofort wusste: „Der ist es“.

    Manches können einem Tests und Berichte halt wirklich nicht sagen und so einen Stuhl schickt man nicht eben mal zurück, wie ein paar Schuhe.

  6. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Schattenwerk 06.03.21 - 11:51

    1000 Euro Stuhl für die Gesundheit kaufen aber sich über 80 Versand vor Sperrgut, ggf. sogar per Spedition, beschweren?

    So groß kann der Wunsch nach Ergonomie und einem gesunden Sitzen ja nicht sein.

  7. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Niaxa 06.03.21 - 15:12

    Wenn ich mir auf Amazon einen TV bestelle für 1000 Euro, zahle ich auch keinen Versand und das Ding kommt sicher und heil an.

  8. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Hotohori 06.03.21 - 18:01

    Genau letzteres ist leider das Problem beim Stuhl Onlinekauf.

  9. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: M.P. 06.03.21 - 18:20

    Wenn aber Not besteht - die Geschäfte sind derzeit zu ...

    Vielleicht gibt es aber jetzt bis Anfang April ein Fenster, wo man auch wieder in die Büromöbelgeschäfte darf ...

  10. Steuern sparen

    Autor: M.P. 06.03.21 - 18:24

    Den Stuhl setzt man über 3 Jahre von der Steuer ab, bekommt also ~ 30 ... 40 % des Preises über Steuerreduktionen zurück. Kann man die Versandkosten des Stuhls auch steuerlich geltend machen? Wenn nicht, wäre mir ein 80 ¤ teurerer Stuhl, der Versandkostenfrei kommt schon lieber. Alleine wegen des wohligen Gefühls, dem gierigen Staat ein wenig mehr von meinen Steuern wieder entrissen zu haben ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.21 18:24 durch M.P..

  11. Re: Steuern sparen

    Autor: wasdeeh 06.03.21 - 19:05

    >Kann man die Versandkosten des Stuhls auch steuerlich geltend machen?

    Na klar kann man das, was denn sonst?

  12. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Sil53r Surf3r 06.03.21 - 19:54

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir auf Amazon einen TV bestelle für 1000 Euro, zahle ich auch
    > keinen Versand und das Ding kommt sicher und heil an.

    Dann versuche doch einmal, einen hochwertigen Bürostuhl deiner Wunschmarke über Amazon zu beziehen. Für Möbel gelten andere Bedingungen als für Unterhaltungselektronikartikel und sonstige Massenware.

    Du zahlst außerdem Versand. Den Prime-Jahresgebühranteil hast du bei deiner Rechnung ausgelassen. Der Rest ist in der Kaufsumme eingepreist; dein Artikel ist schlicht weniger wert, als du letztlich dafür zahlst.
    Kein Händler dieser Welt übernimmt die Versandkosten. Die zahlen immer die Kunden.

    Letztlich spielt es aber auch keine Rolle. Nach deiner Rechnung kostet besagter Stuhl dann eben 1080 ¤ unterm Strich, und man muss sich überlegen, ob man diesen Endpreis für angemessen hält oder eben nicht.

  13. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: gadthrawn 06.03.21 - 21:55

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich mir auf Amazon einen TV bestelle für 1000 Euro, zahle ich auch
    > > keinen Versand und das Ding kommt sicher und heil an.
    >
    > Dann versuche doch einmal, einen hochwertigen Bürostuhl deiner Wunschmarke
    > über Amazon zu beziehen. Für Möbel gelten andere Bedingungen als für
    > Unterhaltungselektronikartikel und sonstige Massenware.


    Wo ist das Problem? Ich mag den Steelcase Siento High Leather Back Chair. BEi Amazon natürlich ohne Versandkosten (wie auch die günstigeren)

  14. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Niaxa 06.03.21 - 23:07

    Ich bestelle jedes Jahr für ca. 5 bis 8000 Euro bei Amazon. Da sind mir die paar Cent Versand (umgerechnet) egal. Zumal mir das Video und Musikangebot deutlich mehr bringt.

    Wie kann man nur auf die Idee kommen, die Amazon Gebühr auf eine einzelne Bestellung umzurechnen xD. Und dann auch noch behaupten, es wäre meine Rechnung.

  15. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Sil53r Surf3r 07.03.21 - 10:20

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist das Problem? Ich mag den Steelcase Siento High Leather Back Chair.
    > BEi Amazon natürlich ohne Versandkosten (wie auch die günstigeren)

    Jetzt hast du natürlich bewusst den teuersten Stuhl herausgesucht, den du auf Amazon finden konntest, bloß um mir eins auszuwischen. Nicht wahr?

    Ich schrieb aber "hochwertig", nicht "teuer". Diesem Stuhl da fehlt unter anderem eine anpassbare Lordosestütze und damit das imho rückenwichtigste Detail. Beim Standardmodell sind außerdem die Arme nicht höhenverstellbar. Wer diesen Stuhl zu dem Preis für dauerhaftes Sitzen kauft, begeht einen großen Fehler.
    Bei dem Endpreis ist selbstverständlich die Zustellung enthalten. Dafür kostet er aber auch mal eben locker das knapp Doppelte von dem Preis, den OP ursprünglich ins Spiel brachte.

    Klar kann man Versandkosten "sparen", indem man mal eben das Doppelte des Nötigen ausgibt. Klingt logisch, wirtschaftlich und überhaupt so gar nicht nach einer Milchmädchenrechnung. :D

  16. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Niaxa 07.03.21 - 12:03

    Die Versandkosten spart man dich auch wenn der Stuhl 20¤ kostet.

  17. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Sil53r Surf3r 07.03.21 - 15:27

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Versandkosten spart man dich auch wenn der Stuhl 20¤ kostet.

    Ihr wollt es nicht verstehen, oder? Ihr "spart" da gar nichts. Ihr bekommt ein Produkt, in das die Versandkosten eingepreist sind und das qualitativ entsprechend weniger wert ist.

    Aber hier wird auch schön deutlich, weshalb Anbieter das machen. Kostet etwas 15 ¤ + 5 ¤ Versandkosten, sind einige so: "Boah! Wucher! Unverschämt hohe Versandkosten!1!!".

    Bietet derselbe Händler das Produkt für 20 ¤ an, sind dieselben: "Geil!1!! Versandkosten gespart!!!"

  18. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: gadthrawn 07.03.21 - 16:39

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Versandkosten spart man dich auch wenn der Stuhl 20¤ kostet.
    >
    > Ihr wollt es nicht verstehen, oder? Ihr "spart" da gar nichts. Ihr bekommt
    > ein Produkt, in das die Versandkosten eingepreist sind und das qualitativ
    > entsprechend weniger wert ist.
    >
    > Aber hier wird auch schön deutlich, weshalb Anbieter das machen. Kostet
    > etwas 15 ¤ + 5 ¤ Versandkosten, sind einige so: "Boah! Wucher! Unverschämt
    > hohe Versandkosten!1!!".
    >
    > Bietet derselbe Händler das Produkt für 20 ¤ an, sind dieselben: "Geil!1!!
    > Versandkosten gespart!!!"

    Das Problem an deiner Geschichte ist: des stimmt nicht. Du findest oft Produkte online bei Händlern als Amazon auch ohne Versandkosten günstiger.

    Bin etwas blödes als iPad Air, lässt sich gut vergleichen. Original Bestellpteis Apple ab 649. Findest selten wirklich gut reduziert. Kannst natürlich 630+Versand zahlen. Oder bei Amazon 619. Bei anderen ist es selten Mal 609. Aber die reduzierten sind häufig eben auch die ohne Versandkosten.

    Kannst da sogar noch weiter gehen. AliExpress. Häufig keine Versandkosten.

    Bei Büromöbeln ist eben Amazon auch nicht der teuerste Anbieter. Obwohl versandkostenfrei.

  19. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: .02 Cents 07.03.21 - 18:38

    Ich persönlich glaube, das die Sitzposition, Schreibtisch Höhe, Bildschirm etc. wichtiger sind langfristig keine Rückenprobleme zu bekommen, als ein Stuhl mit 120 Einstellmöglichkeiten. Für Leute die schon Rückenprobleme haben, sieht das natürlich anders aus.

    Die meisten Billig Stühle scheinen auch mehr mechanische Probleme zu haben mit billigen Rollen, die vielleicht für Kinder bis 40kg geeignet sind, so lange der . Ähnliches gilt für alle anderen mechanischen Bauteile, Dämpfer, Federungen etc.

    Ich persönlich würde eher und mehr einen verstellbaren Tisch investieren, als in den Stuhl ... so lange der Stuhl für das eigene Körpergewicht ausgelegt ist, und die Rollen für die Unterlage.

  20. Re: Büromöbel online einkaufen

    Autor: Sil53r Surf3r 07.03.21 - 18:52

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem an deiner Geschichte ist: des stimmt nicht. Du findest oft
    > Produkte online bei Händlern als Amazon auch ohne Versandkosten günstiger.

    Als was? Das Vergleichsobjekt fehlt.

    Es ist lediglich eine vereinfachte Darstellung. Kein Händler zahlt Versandkosten selbst, die trägt immer der Kunde. Im Fall von Amazon wird über sämtliche Artikel quersubventioniert (die meisten Kunden vergleichen nicht jeden einzeln und merken daher nicht, dass sie hie und da ordentlich draufzahlen im Vergleich zur Konkurrenz; auch werden sie mehr oder minder subtil dazu verleitet, mehr und öfter zu kaufen, als ursprünglich beabsichtigt, auch das erhöht die Marge), hinzu kommen mengenbedingt und über die Marktmacht des Versandriesen erzwungene günstigere Einkaufspreise als bei den Mitbewerbern.
    Im Fall von Aliexpress sind es phänomenal niedrige lokale Arbeitslöhne - d. h., Ausbeutung - und Massenproduktion, die es erlauben, die Versandkosten im Verkaufspreis zu verstecken. Überleg mal, wie niedrig die Produktionskosten für manche Items liegen müssen, dass sie für den Käufer auch so noch einen derart attraktiven Preis aufweisen.

    ... Und das ist immer noch eine vereinfachte Darstellung. Kurz gesagt, sind Versandkosten Betriebskosten, und die wälzt man natürlich auf den Kunden ab. Geschickterweise so, dass der es nicht merkt - klappt ja offenbar.
    Nur kann es sich eben nicht jeder Fach- oder kleine Händler leisten, so vorzugehen wie die großen.

    Letztlich ist es aber auch egal, wie bereits bemerkt. Der Endpreis ist der Preis des Produkts einschließlich Versand. Egal, ob der nun separat ausgewiesen wird oder nicht. In letzterem Fall muss man eben zwei Preise addieren, um auf den Endpreis zu kommen. Damit sollten Konsumenten auch in 2021 nicht völlig überfordert sein. Es gibt ja zur Not noch Taschenrechner ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Salo Holding AG, Hamburg
  3. ECOM Trading GmbH, Dachau
  4. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.199€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  4. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme