1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BND: Der Wolf im Hasenpelz

Jeder vs Niemand

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Jeder vs Niemand

    Autor: /mecki78 12.03.21 - 17:36

    Das niemand wissen darf, was Geheimdienste so treiben, ist natürlich Unfug. Es darf nur nicht jeder wissen, aber d.h. nicht, dass es niemand wissen darf. Daher sollte es ein besseres Kontrollorgan für Geheimdienste geben, dass sich aus Bundestagsabgeordneten und aktiven Richtern zusammensetzt, denn Geheimdienste sind Exekutive und daher von Legislative und Judikative zu kontrollieren. Und die sollten dann nicht nur Rügen dürfen, die sollten Verantwortliche bei Fehlverhalten sofort von ihrem Posten abberufen dürfen, dann die Staatsanalschaft hinzuziehen und sie vor ein ordentliches Gericht stellen können. Es darf keinen Freifahrtschein für Rechtsbruch durch Geheimdienste geben.

    Und ja, das Fehlverhalten enthüllt dann ggf die Geheimoperation vor Gericht, aber auch das ist gewollt, denn ansonsten würde der Geheimdienst ja vom Fehlverhalten trotzdem profitieren, auch wenn jetzt ein Kopf rollt. Das darf nicht sein, hier darf niemand zum Märtyrer werden, der sich für seine Behörde oder "die Sache" geopfert hat. Wer sich nicht an das Recht hält, der schadet nicht nur sich selber, sondern auch seiner Behörde und der Sache, denn nur so wird das garantiert aufhören.

    /Mecki

  2. Re: Jeder vs Niemand

    Autor: BeachPrince 12.03.21 - 17:59

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das niemand wissen darf, was Geheimdienste so treiben, ist natürlich Unfug.

    Bei den alten Spitzel-Geheimdiensten ist das Problem, dass schon das Bekanntwerden von gewissen Informationen im Prinzip den betreffenden Spion gefährdet - Motto: Das kann ja nur einer gewesen sein.

    > Es darf nur nicht jeder wissen, aber d.h. nicht, dass es niemand wissen
    > darf. Daher sollte es ein besseres Kontrollorgan für Geheimdienste geben,
    > dass sich aus Bundestagsabgeordneten und aktiven Richtern zusammensetzt,

    Ich bin unsicher.

    > denn Geheimdienste sind Exekutive und daher von Legislative und Judikative
    > zu kontrollieren.

    Völlig korrekt.

    > Und die sollten dann nicht nur Rügen dürfen, die sollten
    > Verantwortliche bei Fehlverhalten sofort von ihrem Posten abberufen dürfen,

    Da wird's wieder kompliziert. Was ist ein Fehlverhalten?

    > dann die Staatsanalschaft hinzuziehen und sie vor ein ordentliches Gericht
    > stellen können. Es darf keinen Freifahrtschein für Rechtsbruch durch
    > Geheimdienste geben.

    Aber: Was nicht verboten ist, ist doch erlaubt, oder?

    > Und ja, das Fehlverhalten enthüllt dann ggf die Geheimoperation vor
    > Gericht

    Oder Geheimgerichte, wie in UKUSA+AU+NZ?

    > Das darf nicht sein, hier darf niemand zum Märtyrer werden, der sich für
    > seine Behörde oder "die Sache" geopfert hat. Wer sich nicht an das Recht
    > hält, der schadet nicht nur sich selber, sondern auch seiner Behörde und
    > der Sache, denn nur so wird das garantiert aufhören.

    Ich glaube, du bist auf dem richtigen Weg, aber überzeugen tut es mich nicht.

  3. Re: Jeder vs Niemand

    Autor: Dystopinator 12.03.21 - 18:15

    Mich überzeugt so recht gar nichts mehr was die Wirtschaft, deren Politik und ihre Organausprägungen so treiben, das hat nichts mehr damit zu tun wofür es gedacht war, es herrscht die Hirnfressende Gier, antisoziales verhalten wird belohnt, echte Leistung perfide herab gewürdigt ... schaut euch den Skandalhaufen CxU doch an, da vergeht einem doch jedweder Glaube an die Menschheit, und die anderen sind bestimmt auch nicht besser, die stehen nur weniger im Rampenlicht ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.21 18:17 durch Dystopinator.

  4. Re: Jeder vs Niemand

    Autor: BeachPrince 12.03.21 - 18:35

    Dystopinator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich überzeugt so recht gar nichts mehr was die Wirtschaft, deren Politik
    > und ihre Organausprägungen so treiben, das hat nichts mehr damit zu tun
    > wofür es gedacht war, es herrscht die Hirnfressende Gier, antisoziales
    > verhalten wird belohnt, echte Leistung perfide herab gewürdigt ... schaut
    > euch den Skandalhaufen CxU doch an, da vergeht einem doch jedweder Glaube
    > an die Menschheit, und die anderen sind bestimmt auch nicht besser, die
    > stehen nur weniger im Rampenlicht ...

    Ich will dich nicht beleidigen, aber Nörgeln ist billig. Da braucht man auch kein Gehirn dafür anstrengen, denn alles ist Scheibe.

    Allmählich denke ich auch, dass viel mehr ausländische Bots so tun als ob sie mitdiskutieren als ich jemals gedacht hätte. Früher konnten sie nur reposten, heute nehmen sie Stichwörter, werten die aus und packen ihr Pamphlet in eine Pseudo-Antwort.

    Wenn du in Deutschland wärest, könntest du doch ohne weiteres etwas dagegen tun, dagegen, was dir nicht gefällt, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.03.21 18:40 durch BeachPrince.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent Digitale Produkte & Services (m/w/d)
    Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf
  2. Application Engineer (w/m/d) mit Schwerpunkt Abbildung von Prüfungsordnungen
    Universität Passau, Passau
  3. Product Owner / Technische Software-Teilprojektleitung (m/w / divers)
    Continental AG, Regensburg
  4. Scrum Master m/w/d
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ (Vergleichspreis 131,98€)
  2. 81,99€ (Bestpreis!)
  3. 67,99€ (Vergleichspreis 78,10€)
  4. (u. a. Intel Core i7 12700K für 359€ statt 382,88€ im Vergleich und MSI MAG Z790 Tomahawk WIFI...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de