1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontaktnachverfolgung mit Luca: Mal…

Recht auf körperliche Unversehrtheit > informationelle Selbstbestimmung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Recht auf körperliche Unversehrtheit > informationelle Selbstbestimmung

    Autor: Iruwen 16.03.21 - 13:15

    Die Entscheidung für starken Datenschutz wurde nach Abwägung der Auswirkungen auf die Akzeptanz der Lösung getroffen. Als sich abzeichnete, dass es so trotzdem nicht funktioniert und die Lösung den Gesundheitsämtern nicht hilft, hätte der Staat andere Mittel ergreifen müssen, wozu er auch befugt ist. Datenschutz ist nur ein Recht von vielen, der Schutz von Leib und Leben hat Vorrang.

  2. Re: Recht auf körperliche Unversehrtheit > informationelle Selbstbestimmung

    Autor: ubuntu_user 16.03.21 - 14:14

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entscheidung für starken Datenschutz wurde nach Abwägung der
    > Auswirkungen auf die Akzeptanz der Lösung getroffen. Als sich abzeichnete,
    > dass es so trotzdem nicht funktioniert und die Lösung den Gesundheitsämtern
    > nicht hilft, hätte der Staat andere Mittel ergreifen müssen, wozu er auch
    > befugt ist. Datenschutz ist nur ein Recht von vielen, der Schutz von Leib
    > und Leben hat Vorrang.

    als ob so eine app funktionieren kann. Wir haben nicht mal regelmäßige Tests an Schulen oder Flughäfen...

  3. Re: Recht auf körperliche Unversehrtheit > informationelle Selbstbestimmung

    Autor: Iruwen 16.03.21 - 15:07

    Kann sie, wenn man eine auf Bundes- und Landesebene funktionierende Regierung hat.

  4. Re: Recht auf körperliche Unversehrtheit > informationelle Selbstbestimmung

    Autor: m.moeller-herrmann 16.03.21 - 16:52

    Ich kann das auch nicht mehr hören wie die Datenschützer / Bedenkenträger alles totlabern.

    Wenn ich schon lese, dass man alle Lösungen verwirft, die ein Smartphone voraussetzen.

    Was soll das? Was hat das mit Datenschutz zu tun? Wo steht das denn, dass man ein Smartphonen nicht voraussetzen kann, wenn die Leute potentiell riskante Dinge tun wollen?

    Statt die Leute an die Hand zu nehmen, subventionierte Billigsmartphones zu verschenken und die Leute zu schulen (kostet fast nichts -20 Millionen middle clase Smartphones a 100 EUR verschenkt sind gerade mal die Kosten von 1 WOche Lockdown) wird hier wieder alles verzögert... Sowas gibts glaube ich nur in Deutschland in so extremer Form - wir waren mal ein Land des Fortschritts, jetzt sind wir bald das Land der Bedenkenträger und Angsthasen...

    Man will sich schon fast schämen.

  5. Re: Recht auf körperliche Unversehrtheit > informationelle Selbstbestimmung

    Autor: rubberduck09 16.03.21 - 20:19

    Ich entscheide gerne noch selber mit was ich mein Leben gefährde! Also bitte etwas differenzierter betrachten!

  6. Re: Recht auf körperliche Unversehrtheit > informationelle Selbstbestimmung

    Autor: NMN 16.03.21 - 21:00

    Iruwen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Entscheidung für starken Datenschutz wurde nach Abwägung der
    > Auswirkungen auf die Akzeptanz der Lösung getroffen. Als sich abzeichnete,
    > dass es so trotzdem nicht funktioniert und die Lösung den Gesundheitsämtern
    > nicht hilft, hätte der Staat andere Mittel ergreifen müssen, wozu er auch
    > befugt ist. Datenschutz ist nur ein Recht von vielen, der Schutz von Leib
    > und Leben hat Vorrang.

    Die Software wird von einem privaten Unternehmen, mit teils zweifelhaften Gesellschaftern betrieben. Sorry, aber die können sich nicht auf das Grundgesetz gegenüber dritten beziehen.

  7. Re: Recht auf körperliche Unversehrtheit > informationelle Selbstbestimmung

    Autor: Iruwen 17.03.21 - 00:06

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich entscheide gerne noch selber mit was ich mein Leben gefährde! Also
    > bitte etwas differenzierter betrachten!

    Dann werden dir Impfpflicht, Waffengesetze und Drogenverbote ja große Freude bereiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP-Anwendungsbetreuer SD/MM
    Hays AG, Karlsruhe
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Prozessmanagement IT
    Kindertagesstätten Nordwest Eigenbetrieb von Berlin, Berlin
  3. Product Owner E-Commerce (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach, Berlin
  4. Azure Full-Stack Web Developer (m/w/d)
    Team Beverage Convenience GmbH, Rostock

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis