1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PSD2: Zahlungen mit…

Tschüss Internet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Tschüss Internet

    Autor: Indalito 16.03.21 - 14:59

    Einige meiner älteren Kunden (50+) die lange brauchten, um zu verstehen, wie man im Internet einkauft, kaufen jetzt wieder vor Ort ein. Sie kommen mit dem ganzen Aufwand, der jetzt zusätzlich anfällt, nicht mehr mit.

    Nicht dasselbe Probleme, aber ähnlich:

    Erst gestern wollte eine 76 Jahre alte Kundin auf ihrem PC die Fidor-Bank öffnen. Seit ihr Smartphone kaputt ist, kommt sie gar nicht mehr in ihren Account.

    Wir machen es den alten Leuten immer schwerer.
    Was ist wirklich der Plan dahinter?

  2. Re: Tschüss Internet

    Autor: Mailerdeamon 16.03.21 - 15:24

    Den alten Leuten?
    Wir machen es allen zur Hölle.

    VerifiedbyVisa ist eine Katastophe…
    Bei jeder Überweisung die ich machen muss überkommt mich das grauen minutenlang am Bildschirm mit irgend einem scheiß Flickercode-Leser herumfuchteln zu müssen.

    Kinners… ich weiß wie man herausbekommt ob man wirklich auf seiner Bankt-Seite ist, ich brauche euren Kindergarten-Scheiß nicht.
    Zumal bei euch ja nicht mal irgendetwas standardisiertes wie U2F funktioniert, sondern man muss entweder irgend eine App (die logischerweise? dann nicht auf gerooteten Telefonen funktioniert) oder irgend ein properitäres Drittanbieter-Gerät nutzen.

  3. Re: Tschüss Internet

    Autor: Blaubeerchen 16.03.21 - 16:24

    Ist es überhaupt noch möglich, ohne Smartphone-Online-Banking zu betreiben?

  4. Re: Tschüss Internet

    Autor: deladome 16.03.21 - 16:45

    Mailerdeamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den alten Leuten?
    > Wir machen es allen zur Hölle.
    >
    > VerifiedbyVisa ist eine Katastophe…
    > Bei jeder Überweisung die ich machen muss überkommt mich das grauen
    > minutenlang am Bildschirm mit irgend einem scheiß Flickercode-Leser
    > herumfuchteln zu müssen.

    Steig doch auf Authentifizierung per Smartphone um. Das ist noch vom Aufwand her erträglich, wie ich finde.

    > Kinners… ich weiß wie man herausbekommt ob man wirklich auf seiner
    > Bankt-Seite ist, ich brauche euren Kindergarten-Scheiß nicht.

    Der Sinn hinter der 2FA ist es nicht, dass du weißt, dass es sich wirklich um deine Bank handelt, sondern, dass niemand anderes mit deiner Karte bezahlen darf bzw. sich in deinen Account einloggen darf.

  5. Re: Tschüss Internet

    Autor: chefin 17.03.21 - 16:37

    Indalito schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige meiner älteren Kunden (50+) die lange brauchten, um zu verstehen,
    > wie man im Internet einkauft, kaufen jetzt wieder vor Ort ein. Sie kommen
    > mit dem ganzen Aufwand, der jetzt zusätzlich anfällt, nicht mehr mit.
    >
    > Nicht dasselbe Probleme, aber ähnlich:
    >
    > Erst gestern wollte eine 76 Jahre alte Kundin auf ihrem PC die Fidor-Bank
    > öffnen. Seit ihr Smartphone kaputt ist, kommt sie gar nicht mehr in ihren
    > Account.
    >
    > Wir machen es den alten Leuten immer schwerer.
    > Was ist wirklich der Plan dahinter?


    Selten soviel Schwachsinn in einem Posting gelesen. Ich weis, das eine ältere Person die sich bei der Fidorbank ein Konto macht sehr IT-Affin ist. Die lässt sich von einem kaputten Handy nicht aufhalten. ein 70 Jähriger war 30 als die Computerei losging, 40 als das Internet öffentlich wurde. Das war genau die Generation, die das ganze überhaupt erst aufgebaut hat.

    Ein Kaputtes Handy bei Fidorbank hält vieleicht dich auf, aber nicht einen 70 Jährigen. Der weis wie er sich auch ohne Handy ausweist.

    PS: ich bin 58, habe 3 Konten bei Onlinebanken, die ich über ein unabhängiges Handy verwalte. Weil Menschen in meinem Alter sich nicht wegen 10 Euro mtl ins Hemd machen

  6. Re: Tschüss Internet

    Autor: Indalito 17.03.21 - 16:45

    Muss ich das lesen, was da steht? Der Kollege ist auf meiner Blockliste. Kann also nichts sinnvolles sein.

  7. Re: Tschüss Internet

    Autor: deladome 18.03.21 - 17:28

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Indalito schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Selten soviel Schwachsinn in einem Posting gelesen. Ich weis, das eine
    > ältere Person die sich bei der Fidorbank ein Konto macht sehr IT-Affin ist.
    > Die lässt sich von einem kaputten Handy nicht aufhalten. ein 70 Jähriger
    > war 30 als die Computerei losging, 40 als das Internet öffentlich wurde.
    > Das war genau die Generation, die das ganze überhaupt erst aufgebaut hat.
    >
    > Ein Kaputtes Handy bei Fidorbank hält vieleicht dich auf, aber nicht einen
    > 70 Jährigen. Der weis wie er sich auch ohne Handy ausweist.
    >
    > PS: ich bin 58, habe 3 Konten bei Onlinebanken, die ich über ein
    > unabhängiges Handy verwalte. Weil Menschen in meinem Alter sich nicht wegen
    > 10 Euro mtl ins Hemd machen

    Könnte es nicht sein, dass die 76 alte Dame nichts von Technik versteht? Auch heutzutage gibt es junge Menschen, die nicht gut mit moderner Technik klarkommen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Business Application Specialist (m/w/d)
    KIRCHHOFF Automotive GmbH, Iserlohn
  2. Coach für PC- und Medienkompetenz (m/w/d)
    Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn
  3. Scrum Master - Projektmanager (m/w/d)
    Pixida GmbH, München, Ingolstadt
  4. Mitarbeiter (f/m/d) IT-Service-Desk - 1st-Level-Support
    ITM Isotope Technologies Munich SE, Garching

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de