1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 25-prozentiges Umsatzplus beim…

Herr Steinhöfel wird es verhindern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herr Steinhöfel wird es verhindern

    Autor: So Nie 06.11.06 - 09:48

    Da wurde wohl die Wachtstumsprognose der Online-Verkäufe ohne Berücksichtigung der Aktivitäten eines Herrn Steinhöfel erstellt.
    *
    Ihr werdet also demnächst feststellen müssen, das zahlreiche Online-Shops, wo Ihr gekaufte Ware schon vor Lieferung bezahlt habt, plötzlich nicht mehr aktiv sind. Und das dürfte für eine erhebliche Wachstumsdelle bei den Online-Shops sorgen.
    Ich bin ja derweil gespannt, ob auch demnächst mein innig geliebten Online-Shop "Norsk IT" von Schreiben des Herrn Steinhöfel berichtet. Oder traut sich Herr Steinhöfel an solche Shops nicht ran ?

  2. Dieser?

    Autor: hofensteiner 06.11.06 - 10:41


    http://www.steinhoefel.de

    Wenn ein junger Anwalt versucht mit seiner Internetpräsenz cool zu sein, und wenn dieser Versuch voll in die Hose geht.

  3. Nein :-) Dieser :-(

    Autor: So Nie 06.11.06 - 10:45

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/80548

  4. Re: Nein :-) Dieser :-(

    Autor: hofensteiner 06.11.06 - 11:17

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > www.heise.de


    Das ist doch der selbe. Oder bin ich doof?

  5. Re: Nein :-) Dieser :-(

    Autor: So Nie 06.11.06 - 11:49

    hofensteiner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So Nie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > www.heise.de
    >
    > Das ist doch der selbe. Oder bin ich doof?
    Nein, bist Du nicht :-). Aber wie Du in der Meldung von Heise nachlesen kannst, ist der Herr Rechtsanwalt nur scheinbar harmlos.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datacenter Engineer - Linux (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  2. (Wirtschafts)Informatiker*in als Innovation Engineer für Digitalisierung und Datenwirtschaft
    Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund-Hombruch
  3. IT-Solution Architekt (m/w/x)
    Amnesty International Deutschland e.V., Berlin
  4. Spezialist Stammdatenmanagement Betriebsmittel (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen

    Ratchet & Clank Rift Apart im Test: Der fast perfekte Sommer-Shooter
    Ratchet & Clank Rift Apart im Test
    Der fast perfekte Sommer-Shooter

    Gute Laune mit großkalibrigen Waffen: Das nur für PS5 erhältliche Ratchet & Clank - Rift Apart schickt uns in knallige Feuergefechte.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ratchet & Clank "Auf der PS4 würde man zwei Minuten lang Ladebalken sehen"
    2. Ratchet & Clank Rift Apart Detailreichtum trifft Dimensionssprünge