1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissensgesellschaft - Bill Gates…

Einfach mal Nachdenken dann Schreiben liebe Freunde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach mal Nachdenken dann Schreiben liebe Freunde

    Autor: guido waldenmeier 06.11.06 - 12:11

    Nur mal ein kleines Beispiel:
    Da will ein Unternehmer einer ortsansässigen Schule ein paar PC s spenden.
    Das ist in Deutschland ein riesen administrativer Aufwand
    Was da für Formulare und Genehmigungen erforderlich sind.

    In den USA marschiere ich als Unternehmer zum Bürgermeister
    und kann kurze Zeit später meinen LKW mit den Computern anrollen lassen.

    Und da denkt keiner gleich wie im Angie Wunderland an Bestechung oder
    das er daür was will.

    So sieht es doch aus

  2. Re: Einfach mal Nachdenken dann Schreiben liebe Freunde

    Autor: tja 06.11.06 - 12:14

    guido waldenmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur mal ein kleines Beispiel:
    > Da will ein Unternehmer einer ortsansässigen
    > Schule ein paar PC s spenden.
    > Das ist in Deutschland ein riesen administrativer
    > Aufwand
    > Was da für Formulare und Genehmigungen
    > erforderlich sind.
    >
    > In den USA marschiere ich als Unternehmer zum
    > Bürgermeister
    > und kann kurze Zeit später meinen LKW mit den
    > Computern anrollen lassen.
    >
    > Und da denkt keiner gleich wie im Angie Wunderland
    > an Bestechung oder
    > das er daür was will.
    >
    > So sieht es doch aus


    Jo aber wer schenkt denn in Deutschland mit guten Absichten am anderen was? Niemand! Die Formulare sind dazu da, dass nicht jeder seinen Müll per Geschenk irgendwo entsorgt.

  3. Stuss

    Autor: dunkelrooot 06.11.06 - 12:17

    Wir haben Anfang diesen Jahres 15 ausgediente PCs verschenkt an eine Schule das war überhaupt kein Aufwand und kein Theater.


  4. wie bitte

    Autor: So Nie 06.11.06 - 12:35

    dunkelrooot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir haben Anfang diesen Jahres 15 ausgediente PCs
    > verschenkt an eine Schule das war überhaupt kein
    > Aufwand und kein Theater.
    >
    Der Direktor der Schule tut mir jetzt schon leid ... . Und wer bitte ist "wir" ? Etwa eine andere Einrichtung des öffentlichen Dienstes ?



  5. Re: wie bitte

    Autor: dunkelroot 06.11.06 - 13:06

    Wir ist eine Firma und er Direktor hat sich sehr gefreut.
    >


  6. Re: wie bitte

    Autor: So Nie 06.11.06 - 13:52

    dunkelroot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir ist eine Firma und er Direktor hat sich sehr
    > gefreut.
    Euch wird bestimmt in den nächsten 18 Monaten noch jegliche Freude beiderseits vergehen - aber total und gründlich ...
    Es sei denn, es handelt sich um eine Privatschule oder um eine Schule außerhalb von Deutschland

  7. Re: wie bitte

    Autor: guido waldenmeier 06.11.06 - 13:58

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dunkelroot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir ist eine Firma und er Direktor hat sich
    > sehr
    > gefreut.
    > Euch wird bestimmt in den nächsten 18 Monaten noch
    > jegliche Freude beiderseits vergehen - aber total
    > und gründlich ...
    > Es sei denn, es handelt sich um eine Privatschule
    > oder um eine Schule außerhalb von Deutschland
    >
    > :::::::::::::::::::::::::::::::::
    kinners
    es geht sogar soweit bei uns in deutschland
    wenn ich als dienstleiter aus dem computerbereich die hardware
    einer gemeindeverwaltung pflege und dem bürgermeister 5 kugelschreiber da lasse mit dem werbeaufdruck meiner firma ,darf er sie wenn er sich an das gesetz hält ,nur unter vorbehalt annehmen und muss die "spende" vom gemeinderat absegnen lassen und das ist kein witz selbst erlebt.


  8. Re: wie bitte

    Autor: tomek 06.11.06 - 15:13

    guido waldenmeier schrieb:
    > kinners
    > es geht sogar soweit bei uns in deutschland
    > wenn ich als dienstleiter aus dem computerbereich
    > die hardware
    > einer gemeindeverwaltung pflege und dem
    > bürgermeister 5 kugelschreiber da lasse mit dem
    > werbeaufdruck meiner firma ,darf er sie wenn er
    > sich an das gesetz hält ,nur unter vorbehalt
    > annehmen und muss die "spende" vom gemeinderat
    > absegnen lassen und das ist kein witz selbst
    > erlebt.

    ach leute, eine geld- oder sachspende an eine oder mehrere schule/n geht in ordnung und ist rechtlich durchaus erlaubt. eine schenkung (man beachte den unterschied) an eine person des öffentlichen dienstes (in diesem fall der bürgermeister) ist nicht erlaubt (beamtenbestechung usw.) und muss halt angezeigt (im sinne von angemeldet) werden.

  9. Re: Einfach mal Nachdenken dann Schreiben liebe Freunde

    Autor: SCU Ortsverband 06.11.06 - 16:00

    guido waldenmeier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur mal ein kleines Beispiel:
    > Da will ein Unternehmer einer ortsansässigen
    > Schule ein paar PC s spenden.
    > Das ist in Deutschland ein riesen administrativer
    > Aufwand
    > Was da für Formulare und Genehmigungen
    > erforderlich sind.
    > In den USA marschiere ich als Unternehmer zum
    > Bürgermeister
    > und kann kurze Zeit später meinen LKW mit den
    > Computern anrollen lassen.
    Natürlich - in den USA gibt es keine Bürokratie und alles ist besser während wir verhungern und unsere Kinder vernachlässigen...

    Dann schicke deine Kinder doch an die tolle High School mit den vielen geschenkten ausgemusterten Computern. Mit der Schulqualität haben die PCs auf jeden Fall nichts zu tun.
    Jeder mittelmäßige deutsche Schüler, den ich gehört habe, war an der High School auf einmal einer der Besten.

  10. was fragen

    Autor: serap 16.11.06 - 13:19

    hi bill von den tokio hotel schick mir tokio hotel sachen mit orginalen unterschrift

  11. fragen und nichts mehr

    Autor: serap 16.11.06 - 13:26

    hi bill von den tokio hotel schick mir tokio hotel sachen mit orginalen unterschrift
    ich bin weiblich ich bin 11 werde am 15.01 12 schreib zurück meine sn adresse BITTE: serap15.01.1995@hotmail.de

  12. Re: Einfach mal Nachdenken dann Schreiben liebe Freunde

    Autor: superstar 16.11.06 - 13:30

    halts maul ich bin Bill

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg
  2. Fressnapf Holding SE, Krefeld
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. HYDRO Systems KG, Biberach / Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  2. 1.299€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. (u. a. Computer-Zubehör, Fernseher und Games zu Aktionspreisen)
  4. (u. a. Die Sims 4 Vollversion und Add-ons günstiger (PC-Code Origin))


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA