1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona: Unzählige Sicherheitslücken…

Irreführende Überschrift?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irreführende Überschrift?

    Autor: beta 24.03.21 - 07:47

    Die Überschrift "Unzählige Sicherheitslücken im Schweizer Impfnachweis" suggeriert es gäbe einen staatlichen Impfausweis.

    Die Webseite stammt aus 2012 und wurde aus zwei Gründen entwickelt:
    1: Die Leute verlieren ihren Papierausweis und niemand weiss was bereits geimpft wurde
    2: Du bekommst Erinnerungen für Auffrischungen per E-Mail/SMS

    Als digitaler Nachweis für eine Impfung war und ist dieses Tool nicht gedacht.
    An dieser Webseite war nie jemand ernsthaft interessiert. Vielleicht ein paar hippe Hausärzte.

    Die Politik debattiert aktuell über Impfprivilegien. Sollten sie sich dazu durchringen können Privilegien zu sprechen, steht zur Debatte ob neben der aktuellen Papierlösung (Impfausweis) eine zusätzliche digitale Lösung, analog der Covid App eingeführt werden soll, damit am Eingang im Fitnesscenter einfacher kontrolliert werden kann.

  2. Re: Irreführende Überschrift?

    Autor: Lachser 26.03.21 - 22:17

    Mir wäre es egal wenn es irgend eine private Webseite wäre wo jemand seine Daten freiwillig hochladen kann.

    In diesem Fall aber hatte der Betreiber Verträge mit mehreren Kantonen für Datenaustausch (also etwas wo man als Privater nicht einfach so rankommt), zudem hat das zuständige Bundesamt einen sechstelligen Betrag beigesteuert.
    Für mich ist das somit dennoch ein halbstaatlicher Betreiber und dass das zuständige Bundesamt nun einfach den Kopf aus der Schlinge zieht und sagt, sie seien nicht direkt Betreiber, ist schon ziemlich dreist.
    auf diese Weise könnte man sämtliche Verantwortung abgeben indem man einfach alle Leistungen kauft? Ne.

  3. Re: Irreführende Überschrift?

    Autor: beta 26.03.21 - 22:31

    Das sind berechtigte Einwände, aber es war freiwillig.

    Die Überschrift suggeriert, wir hätten es ganz grob verkackt, wie DE beim e-Perso. Davon kann aber nicht die Rede sein. Sechstellig ist im Vergleich dazu auch Peanuts :)

    Naja, ich werde beim Papierausweis bleiben, solange es keine OpenSource Lösung gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried
  3. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  4. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)
  2. (u. a. Planet Zoo für 13,49€, NieR Replicant ver.1.22474487139... für 33,99€, Landwirtschafts...
  3. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  4. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
Neues Apple TV 4K im Test
Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
  2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
  3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel