Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenschützer spricht offen vom Weg…

Der feine Unterschied

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der feine Unterschied

    Autor: M. 07.11.06 - 08:56

    Den Kampf für die Freiheit haben wir längst aufgegeben. Nun kämpfen wir gegen die Feinde der Freiheit.

  2. Re: Der feine Unterschied

    Autor: Knaatsch 07.11.06 - 09:04


    Kämpfen wir denn wirklich?

  3. Re: Der feine Unterschied

    Autor: qwi 07.11.06 - 09:27

    Knaatsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Kämpfen wir denn wirklich?


    Wir bekämpfen sie mit verachtender Ignoranz.

  4. Re: Der feine Unterschied

    Autor: hmhmhm 07.11.06 - 09:28

    Knaatsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Kämpfen wir denn wirklich?
    Nein, niemand kämpft. Höchstens eine handvoll Leute (und ich gehöre auch nicht dazu :-( )


  5. Re: Der feine Unterschied

    Autor: DemoKrates 07.11.06 - 10:45

    M. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Den Kampf für die Freiheit haben wir längst
    > aufgegeben. Nun kämpfen wir gegen die Feinde der
    > Freiheit.
    FALSCH!
    Richtig: Unsere Freiheit haben wir schon längst aufgegeben. Und unsere Armee kämpft derzeit auf der Seite der Feinde der Freiheit gegen andere Feinde der Freiheit.


  6. Re: Der feine Unterschied

    Autor: Knaatsch 07.11.06 - 12:42


    Genauso sieht es naemlich aus. Auch ich mache dazu viel zu wenig, ausser vielleicht zu versuchen, die Leute zu sensibilisieren.

    Da kann man mal wieder das nette Zitat aus "V for Vendetta" zitieren:

    ====8<============================================
    There are of course those who do not want us to speak. I suspect even now, orders are being shouted into telephones, and men with guns will soon be on their way. Why? Because while the truncheon may be used in lieu of conversation, words will always retain their power. Words offer the means to meaning, and for those who will listen, the enunciation of truth. And the truth is, there is something terribly wrong with this country, isn't there? Cruelty and injustice, intolerance and oppression. And where once you had the freedom to object, to think and speak as you saw fit, you now have censors and systems of surveillance coercing your conformity and soliciting your submission. How did this happen? Who's to blame? Well certainly there are those more responsible than others, and they will be held accountable, but again truth be told, if you're looking for the guilty, you need only look into a mirror. I know why you did it. I know you were afraid. Who wouldn't be? War, terror, disease. There were a myriad of problems which conspired to corrupt your reason and rob you of your common sense. Fear got the best of you, and in your panic you turned to [einsetzen was passt]. He promised you order, he promised you peace, and all he demanded in return was your silent, obedient consent.

  7. Re: Der feine Unterschied

    Autor: ThadMiller 08.11.06 - 11:04

    DemoKrates schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > M. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Den Kampf für die Freiheit haben wir
    > längst
    > aufgegeben. Nun kämpfen wir gegen die
    > Feinde der
    > Freiheit.
    > FALSCH!
    > Richtig: Unsere Freiheit haben wir schon längst
    > aufgegeben. Und unsere Armee kämpft derzeit auf
    > der Seite der Feinde der Freiheit gegen andere
    > Feinde der Freiheit.

    Unsere "Armee" kämpft aber nicht.

  8. Re: Der feine Unterschied

    Autor: Kontrovers 08.11.06 - 14:48

    ThadMiller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DemoKrates schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > M. schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Den Kampf für die Freiheit
    > haben wir
    > längst
    > aufgegeben. Nun kämpfen
    > wir gegen die
    > Feinde der
    > Freiheit.
    >
    > FALSCH!
    > Richtig: Unsere Freiheit haben wir
    > schon längst
    > aufgegeben. Und unsere Armee
    > kämpft derzeit auf
    > der Seite der Feinde der
    > Freiheit gegen andere
    > Feinde der Freiheit.
    >
    > Unsere "Armee" kämpft aber nicht.

    NICHT??? Im Süden von Afghanistan und vor der Küste Sudans.

    Nur weil die Tagesthemen nix darüber bringen, heisst doch aber nicht, dass die nicht kämpfen.

    Gut in Afghanistan wixxen sie aufn paar alte Schädel.

    Berufe bitte nach Dummheit der Aufgaben ordnen...
    -Politiker
    -Soldat
    -Polizist
    -Beamter
    -Börsenmakler

    Danke

  9. Re: Der feine Unterschied

    Autor: ThadMiller 08.11.06 - 15:18

    Kontrovers schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > NICHT??? Im Süden von Afghanistan und vor der
    > Küste Sudans.
    >
    > Nur weil die Tagesthemen nix darüber bringen,
    > heisst doch aber nicht, dass die nicht kämpfen.

    > Berufe bitte nach Dummheit der Aufgaben ordnen...
    > -Politiker
    > -Soldat
    > -Polizist
    > -Beamter
    > -Börsenmakler

    Gut, da gilt es erstmal den Unterschied zwischen "Kampfhandlungen" und "friedenserhaltenden Maßnahmen" zu klären.

    Zu den Berufen. Ich frag mich ob nicht ich der Dumme bin. Schließlich verdienen die wahrscheinlich alle mehr als ich.


    gruß
    Thad

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. über Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Kabelnetz: Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung
    Kabelnetz
    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

    Vodafone will seine Radiohörer im Kabelnetz mit der Analogabschaltung nicht verärgern und bietet ihnen einen DVB-C-Digitalreceiver. In der Pilotregion beginnt die Abschaltung bereits im Januar.

  2. Einigung erzielt: EU verbietet Geoblocking im Online-Handel
    Einigung erzielt
    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

    Verbraucher sollen beim europaweiten Einkauf übers Internet nicht mehr unterschiedlich behandelt werden. Zudem darf es beim Hosting keine Nachteile für ausländische Kunden mehr geben. Dem Einzelhandel geht das Verbot des Geoblockings zu weit.

  3. Unitymedia: Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz
    Unitymedia
    Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

    Die günstigen Internetzugänge von Easy werden ohne echten Zugang zum TV-Kabelnetz angeboten. Technisch hat sich Unitymedia für Eazy nicht geöffnet und muss es auch nicht.


  1. 14:14

  2. 12:57

  3. 12:42

  4. 12:23

  5. 11:59

  6. 11:50

  7. 11:34

  8. 11:20