1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › E-Mobilität: Berlin und…

Berlin Firmenwagen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Berlin Firmenwagen

    Autor: bus4223 28.03.21 - 01:01

    Das wird sicherlich mit den großen Mengen an Firmenwagen zu tun haben in Berlin. Nur sehr wenige privat Personen kaufen sich ein E-Auto oder Plugin hybrid.
    Plugin Hybride treiben hier am meisten. Alle die ich kenne und im Moment einen neuen Firmenwagen bekommen, bestellen sich wegen der 0,5% Regel ein Plugin Hybrid oder auch mal einen reines E-Auto.

    Habe ich selber auch gemacht habe mir ein Cayenne Hybrid als neuen Firmenwagen zugelegt. Einfach sehr praktisch, meine Kosten haben sich damit halbiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.21 01:18 durch bus4223.

  2. Re: Berlin Firmenwagen

    Autor: Tcornau 28.03.21 - 11:16

    Ja hab ich auch gemacht wobei ich persönlich finde, dass die Plugins nur subventioniert gehören, wenn da wenigstens 20 % elektrisch gefahren wird.
    Hier im Umkreis gibt es viele neue firmenplugins, da wird praktisch nie geladen.

  3. Re: Berlin Firmenwagen

    Autor: ibecf 29.03.21 - 00:18

    Tcornau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja hab ich auch gemacht wobei ich persönlich finde, dass die Plugins nur
    > subventioniert gehören, wenn da wenigstens 20 % elektrisch gefahren wird.
    > Hier im Umkreis gibt es viele neue firmenplugins, da wird praktisch nie
    > geladen.

    Das ist ja jetzt ja kein Geheimnis das die Plugins nur dazu dienen den CO2 Flottenverbrauch der Hersteller schön zu rechnen. Genau deshalb hat man die 0,5 % Regelung bei Dienstwagen

    Auf dem Papier sind die schön sauber. Aber da die meisten werden nie oder kaum(warum auch wenn der Sprit die Firma zahlt) geladen und sind deshalb nicht besser als ihr Verbrenner Pedant.

    Die Plugins sind also in der Realität nicht anderes als subventionierte Verbrenner.

    Ich würde deshalb alles was ein Verbrennermotor hat, als Verbrenner bewerten und gar nicht mehr Subventionieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.21 00:19 durch ibecf.

  4. Re: Berlin Firmenwagen

    Autor: smonkey 29.03.21 - 08:14

    Ist ja auch ökologisch total sinnvoll so nen 2,5 Tonnen SUV der Umwelt wegen nur noch mit min. 450 Euro als Geldwertevorteil zu versteuern als mit min 900 Euro. Da läuft gerade was gewaltig schief!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Servicemanagerin Finanzwesen (m/w/d)
    Hannoversche Informationstechnologien AöR (hannIT), Hannover (Home-Office möglich)
  2. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  3. Delphi - Entwickler (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Fachinformatiker*in im Bereich Deployment
    Max-Planck-Institut für Plasmaphysik Teilinstitut Greifswald, Greifswald

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 49,99€
  3. (u.a. Omnibion War für 1,75€, Ghosts 'n Goblins Resurrection für 14,99€)
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  2. Klimaschutz: Schiffe könnten sauber fahren
    Klimaschutz
    Schiffe könnten sauber fahren

    Eine Studie zeigt, dass sich die Schadstoffemissionen von Schiffen stark reduzieren lassen können. Allerdings würden Schiffstransporte dadurch signifikant teurer.

  3. Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
    Fernwartung
    Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

    Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.


  1. 19:03

  2. 18:22

  3. 18:06

  4. 16:45

  5. 16:29

  6. 15:18

  7. 14:57

  8. 14:39