1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Amazon entschuldigt sich für…

Das Problem liegt woanders

  1. Beitrag
  1. Thema

Das Problem liegt woanders

Autor: chefin 06.04.21 - 14:23

Solche Probleme gäbe es nicht, wenn wir wie vor 40 Jahren vor Ort shoppen würden. Wenn wir selbst in die größeren Städte fahren um dort die Fachgeschäfte zu besuchen. Da hat sich die Fahrerei auf viele Menschen verteilt die sich dann auch nur alle paar Wochen mal aufgerafft haben, so einen Bummel zu machen. So kenne ich das noch aus meiner Jugend. Dabei wurden dann Schuhe, Klamotten, Hobbysachen, Werkzeug für Daddy und ähnliches gekauft. 8-10 Std durch die Stadt laufen, immer wieder Zeugs ins Auto bringen und dann heimfahren.

Heute wird alles just in Time gekauft. Donnerstag ausmachen, das man Actiontour macht, schnell die neue Cam bei Amazon bestellen, Express. Muss bis Samstag einsatzbereit sein. Statt das LKWs randvoll von A nach B fahren und wir den Rest des weges übernehmen, wurde die Logistik massiv ausgeweitet. Nur mehr Kosten soll es nicht. Sicherlich, ökologisch gesehen ist es effizienter wenn ein DHL-Auto für alle gemeinsam fährt, statt jeder für sich alleine.

Nur haben wir das nicht dazu genutzt, effizienter zu agieren, sondern lassen uns täglich bedienen. Und das hat wiederum Amazon und Co groß gemacht. Weil sie uns mit Preisen hoffieren, bei denen einfach nicht genug über bleibt für die Helfer. Es wird also Zeit, das die Logistik auch ordentlich bezahlt wird und mehr Menschen sich diese Arbeit teilen. Statt 6 Euro fürs Paket dann halt 10 Euro bezahlen und auch Amazon sollte weg vom Pauschaltarif(und das von mir mit Prime) und hin zu kostendeckender Bezahlung des Transportes in transparenter Darstellung. Wir müssen einfach mal sehen, was uns dieser Komfort kostet. Und weg vom kostenlosen zurück schicken. Hin zum doppelten Nachdenken und informieren. Oder fürs Rücksenden bezahlen.

Ansonsten weiten wir dieses Logistikproblem immer weiter aus, das kollabiert dann irgendwann. Und die Geschäfte vor Ort sind dann lange tot.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Das Problem liegt woanders

chefin | 06.04.21 - 14:23
 

Re: Das Problem liegt woanders

smonkey | 06.04.21 - 15:33
 

Re: Das Problem liegt woanders

Dwalinn | 06.04.21 - 16:51
 

Re: Das Problem liegt woanders

smonkey | 06.04.21 - 16:57
 

Re: Das Problem liegt woanders

JuBo | 06.04.21 - 19:10
 

Re: Das Problem liegt woanders

smonkey | 06.04.21 - 19:15
 

Re: Das Problem liegt woanders

JuBo | 06.04.21 - 19:21
 

Re: Das Problem liegt woanders

smonkey | 06.04.21 - 19:37
 

Re: Das Problem liegt woanders

ibsi | 06.04.21 - 23:17
 

Re: Das Problem liegt woanders

smonkey | 07.04.21 - 07:18
 

Re: Das Problem liegt woanders

Dwalinn | 07.04.21 - 09:16
 

Re: Das Problem liegt woanders

M.P. | 07.04.21 - 09:59
 

Re: Das Problem liegt woanders

.02 Cents | 06.04.21 - 15:42
 

Re: Das Problem liegt woanders

smonkey | 06.04.21 - 15:55

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
  2. Senior Developer R&D Applications (f/md)
    Beiersdorf AG, Hamburg
  3. Digital Officer (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Trainee (m/w/d)
    VOLTARIS GmbH, Maxdorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 69,99€ (Release 16.09.)
  3. 53,99€ (Release 22.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de