1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iTest: Samsung verwandelt…

Und was soll ich da jetzt sehen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was soll ich da jetzt sehen?

    Autor: Its_Me 09.04.21 - 12:43

    OK, ich habe dann das Samsung UI und kann eine App starten. Also das glaube ich auch gerne so.
    Ich finde den Streit um die verschiedenen Betriebssysteme sowieso ziemlich gaga.
    Also ob ich jetzt die iOS oder Android habe ist doch eigentlich ziemlich egal. Hauptsache ich habe die Apps, die ich brauche.
    Genauso bei PC Betriebssystemen. Egal ob Windows, Mac OS oder Linux ist mir doch völlig egal, solange ich die Programme habe, die ich brauche.
    Für Apple spricht aber die Integration über alle Geräte. iPhone, iPad, Apple Watch und Mac arbeiten einfach perfekt zusammen. Und die langen Update-Zeiten, zumindest beim iPhone und iPad, sind natürlich auch ein Vorteil.

  2. Re: Und was soll ich da jetzt sehen?

    Autor: harrytipper 09.04.21 - 12:51

    Allein die Art der Berechtigungen im System haben mich, nachdem die Jailbreaks(nein, nicht wegen Softwarepiraterie) teilweise ein Jahr gebraucht haben, von iOS zu Android getrieben. Bei Android gibt es viele Hersteller die unkompliziert OEM Unlock, root und custom Roms zumindest nicht verbieten oder erschweren. Mein Handy macht abhängig von Standort, WLAN, Bluetooth, Tageszeit etc. Zig Dinge automatisch die ich unter iOS aufgrund der Berechtigungen schlicht nicht umsetzen kann.
    Dafür ist iOS eben ein wesentlich effizienteres System und im Ökosystem der anderen Apple-Produkte nahtlos integriert und der teure Preis ist durch Langlebigkeit gewissermaßen gerechtfertigt.
    Ich bin froh, dass es mehrere Systeme gibt, die sich gegenseitig durch Konkurrenz zu Optimierungen zwingen statt einen Monopolisten zu haben.

  3. Re: Und was soll ich da jetzt sehen?

    Autor: Sil53r Surf3r 09.04.21 - 15:59

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal ob Windows, Mac OS oder Linux ist mir
    > doch völlig egal, solange ich die Programme habe, die ich brauche.

    Im Idealfall kannst du sie alle parallel nutzen - best of all worlds ...

  4. Re: Und was soll ich da jetzt sehen?

    Autor: Sil53r Surf3r 09.04.21 - 16:02

    harrytipper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Android gibt es viele
    > Hersteller die unkompliziert OEM Unlock, root und custom Roms zumindest
    > nicht verbieten oder erschweren. Mein Handy macht abhängig von Standort,
    > WLAN, Bluetooth, Tageszeit etc. Zig Dinge automatisch die ich unter iOS
    > aufgrund der Berechtigungen schlicht nicht umsetzen kann.

    Damit präferierst du diese Flexibilität gegenüber Sicherheit - was ja auch völlig ok, aber mit iOS tatsächlich nur schwer umsetzbar ist.

    > Ich bin froh, dass es mehrere Systeme gibt, die sich gegenseitig durch
    > Konkurrenz zu Optimierungen zwingen statt einen Monopolisten zu haben.

    Das. :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Mitarbeiter (m/w/d) - EDI Operator / Support
    European-Clearing-Center (ECC) GmbH & Co. KG, Bergkamen
  3. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  4. Junior IT System Engineer (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Biostar A520MH Ver. 6.0 Mainboard für 49,90€, Biostar B550M-SILVER Ver. 5.x, Mainboard...
  2. 1.394,10€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. 87,61€
  4. (u. a. GTA 5 - Grand Theft Auto V für 8,99€, For The King für 2,49€, Golf With Your Friends...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de