1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hot Tub Streams bei Twitch: Sex…

Jugendschutz? Ernsthaft?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: BLi8819 09.04.21 - 23:32

    Wenn Twicht den Jugendschutz wirklich kontrollieren würde, dann könnten die dicht machen.
    Ein Großteil der Games ist ab 18. Ein Großteil der Zuschauer ist unter 18. Die Streamer verbieten einfach das nenne des eigenen Alters im Chat, um so keine Zuschauer sperren zu müssen. Ohne <18 Jährigen hätten ein viele der Streamer keine Community. Ganz unabhängig von Thema leicht bekleideter Frauen.

    Wäre ich Twitch, würde ich solche Pr*n*-Werbe-Accounts zwar nicht direkt bannen, aber einfach aus Suchergebnissen und Empfehlungen raus kicken. Dann kommt da niemand "versehentlich" drauf, und die Streamer*innen bekommen weniger Views. Aber ich denke Twitch ist sich auch im klaren, dass das viele Abos kosten würde, und somit weniger Einnahmen.

    Der Einwand von QTCinderella ist verständlich, aber mit guten Moderatoren schnell erledigt. Wer so etwas fragt, wird einfach gesperrt. Fertig.

  2. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: Jusito 10.04.21 - 01:12

    Du kannst als Streamer Leute nur Stumm schalten d.h. Chatsperre. Es gibt keine Möglichkeit Personen welche unter 18 sind davon abzuhalten den Stream zu schauen. Man kann sie dann nur bitten zu gehen oder den Stream nur im beisein ihrer Eltern zu schauen.

  3. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: quineloe 10.04.21 - 15:37

    Das wage ich zu bezweifeln, ich empfehle mal das Video vom y-kollektiv zur boobie-streamerin - da kommt es nämlich am Ende zu nem video chat mit ihren 15 treuesten Zuschauern, also denen, die häufig als BIGGEST D (für Donator, nicht für das was man jetzt denkt) in den overlays angepriesen werden, und da sitzen keine Kinder vor den Webcams. Das sind alles loner 30+ mit genug Geld um es zu hunderten Euros ner süßen boobie-streamerin jede Woche reinzuschieben.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  4. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: BLi8819 10.04.21 - 16:42

    > Du kannst als Streamer Leute nur Stumm schalten d.h. Chatsperre.
    Reich doch vollkommen aus.

    > Es gibt keine Möglichkeit Personen welche unter 18 sind davon abzuhalten den Stream zu schauen.
    Das ist niemals möglich, oder willst jeden zuhause besuchen?

  5. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: BLi8819 10.04.21 - 16:44

    Auf welche meiner Aussagen beziehst du dich? Es gibt hier eine Zitatfunktion. Es wäre Sinnvoll diese zu nutzen.

    Das Donations überwiegend von Erwachsenen kommen, die Geld verdienen, ist doch logisch. Jugendliche können sich das selten leisten. Darum ging es mir aber gar nicht.

  6. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: Hildi 10.04.21 - 17:08

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Du kannst als Streamer Leute nur Stumm schalten d.h. Chatsperre.
    > Reich doch vollkommen aus.
    >
    > > Es gibt keine Möglichkeit Personen welche unter 18 sind davon abzuhalten
    > den Stream zu schauen.
    > Das ist niemals möglich, oder willst jeden zuhause besuchen?

    Postident wäre eine legitime Möglichkeit - dann hat derjenige rein rechtlich das Problem, der den Jugendlichen trotzdem Zugang zu solchen Pornoinhalten verschafft.
    Der Gesetzgeber hat solche Inhalte wie Glücksspiel oder auch Anscheinspornografie doch recht klar geregelt. Und imho müsste der auch so langsam mal einschreiten, wenn sich Twitch als Videoportal immer mehr in die Richtung bewegt. Der Betreiber kann ja immer noch rigoros solche Contentersteller bannen - wenn er denn tatsächlich wert drauf legt, dass auch Kinder/Jugendliche ihr Portal nutzen sollen - oder eben geeignete Massnahmen ergreifen zum Jugendschutz. In eine Nacktbar, in einen Saunaclub oder in eine Spielhalle kommen die Kiddies schliesslich auch nicht ohne Dokumentenfälschung am Türsteher vorbei ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.21 17:10 durch Hildi.

  7. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: quineloe 10.04.21 - 18:34

    Es gibt auch nen antwort-baum den du zu Rate ziehen kannst.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: Besserwisser42 10.04.21 - 19:30

    "Wenn Twicht den Jugendschutz wirklich kontrollieren würde, dann könnten die dicht machen."

    Als ob sich Amazon / Twitch aus Amerika auch nur einen scheiss darum kümmert was deutsche Medienbehörden wollen.

  9. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 19:44

    > Als ob sich Amazon / Twitch aus Amerika auch nur einen scheiss darum
    > kümmert was deutsche Medienbehörden wollen.

    Ach unterschätz das mal nicht. Deutschland ist schon ein recht relevanter Markt, und die Regel in anderen europäischen Staaten sind nicht so unähnlich. Für gute Geschäfte braucht man einen guten Draht zu den Regierungen, sonst kommen die noch auf dumme Gedanken und kratzen an Amazons Kerngeschäft und deren Steuervermeidung.

    Wenn eine Regierung in Europa für ihre Bürger besondere Filter möchte, dann bekommt sie diese auch sehr schnell. Sie muss es nur klar und deutlich sagen.

    Aber wie schon oft gesagt, wir reden hier von Twitch und ein paar Damen im Bikini. Da ist nichts relevantes, das ist vollkommen legal. Nichts, was man nicht in jedem Schwimmbad sieht. Bei den entsprechenden Onlyfans-Seiten mag das anders sein, aber das ist nicht mehr das Problem von Twitch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.21 19:45 durch Oktavian.

  10. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: Oktavian 10.04.21 - 21:14

    > Postident wäre eine legitime Möglichkeit - dann hat derjenige rein
    > rechtlich das Problem, der den Jugendlichen trotzdem Zugang zu solchen
    > Pornoinhalten verschafft.

    Wir reden hier aber immer noch von Twitch, oder? Einem Portal, auf dem gelegentlich mal Damen im Bikini im Plantschbecken sitzen. Ich hab da heute aus Neugierde mal durchgezappt. Da sieht man in jedem deutschen Freibad mehr. Von Badeseen will ich mal gar nicht reden.

    Wir sind da weit weit weg von Porno, das geht schon eher Richtung FSK 6. Da ist wirklich nichts, was man im Sommer nicht in jedem größeren Park oder auf jeder Liegewiese im Freibad sehen würde.

    > Der Gesetzgeber hat solche Inhalte wie Glücksspiel oder auch
    > Anscheinspornografie doch recht klar geregelt.

    Was bitte ist Anscheinspornographie? Meinst Du Darsteller, die den Anschein erwecken, Minderjährig zu sein? Ja okay, das ist böse, aber darum geht es hier doch nicht.

    Die Damen auf Twitch sind vollständig (wenn auch leicht) bekleidet. Sie zeigen etwas mehr Ausschnitt oder Bademoden, die nicht einmal sonderlich knapp sind. Dazu fällt mir nur eine Frage ein: Ja und?

    > Und imho müsste der auch so
    > langsam mal einschreiten, wenn sich Twitch als Videoportal immer mehr in
    > die Richtung bewegt.

    Warum muss er das? Sind Damen in Badebekleidung anstößig? Führen wir wieder die Bademoden von vorletztem Jahrhundert ein? Trennung der Geschlechter im Hallenbad und so?

    > Der Betreiber kann ja immer noch rigoros solche
    > Contentersteller bannen - wenn er denn tatsächlich wert drauf legt, dass
    > auch Kinder/Jugendliche ihr Portal nutzen sollen - oder eben geeignete
    > Massnahmen ergreifen zum Jugendschutz.

    Vor was muss die Jugend denn geschützt werden? Dem Anblick von Damen in Bademoden?

    > In eine Nacktbar, in einen Saunaclub
    > oder in eine Spielhalle kommen die Kiddies schliesslich auch nicht ohne
    > Dokumentenfälschung am Türsteher vorbei ;)

    Richtig, und davon, was dort geboten wird, ist Twitch weit weit entfernt.

  11. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: Hildi 11.04.21 - 06:20

    Ich denke, Du weisst genau, über welches Geschäftsmodell wir hier reden - wieso Du das verharmlosen oder ins Lächerliche ziehen möchtest, erschliesst sich mir nicht.
    Ich rate an, den Artikel vielleicht noch einmal zu lesen - und vielleicht auch den Ursprungspost des Threads hier. Und wenn Du schon dabei bist, das Jugendschutzgesetz ist auch eine ganz nette Lektüre zu dem Thema. Natürlich nur, wenn Du tatsächlich an einer themenbezogenen Diskussion interessiert bist - sollte es Deine Absicht sein, einfach nur zu Trollen, kannst Du es Dir auch sparen.

    Vielleicht findest Du es ja auch vollkommen normal, dass sich Frauen im Bikini in Hot Tub Streams auf Twitch zeigen - während sie Werbung für ihre anderswo gehosteten, kostenpflichtigen Sites machen. Soll ja sogar Leute geben, die denken, dass ein solchen Verhalten vollkommen natürlich und normal ist für Gamerinnen oder gar Frauen allgemein. Da ist wohl der beste Ratschlag - einfach mal mit Frauen über dieses Thema reden - so in Reallife und so. Aber nicht wundern, wenn sich dabei eine Diskussion über Sexismus ergibt...

    Es gibt gewisse Gründe warum die CamGirls die im TV nachts Werbung schalten - nicht vormittags im Kinderprogramm ihre WerbeClips präsentieren dürfen. Das ist gesetzlich sehr eindeutig geregelt - und nicht nur Prüderie seitens der TV Sender.

    Ich habe übrigens nichts dagegen, dass es derlei Angebote gibt - oder dass diese Frauen so ihr Geld verdienen - es gibt dafür reichlich entsprechende Videoportale. Es ergibt sich für Twitch nur ein "kleines" Problem, wenn der Gesetzgeber regulatorisch einschreitet und die Jugenschutzgesetze durchdrückt. Ohne die minderjährigen Zuschauer, dürfte es einen ziemlichen Einschnitt im Umsatz geben.

    Wie die Mehrheit der regulären Twitch Streamer dazu steht, wird ja im Artikel hinreichend erwähnt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.21 06:39 durch Hildi.

  12. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: Dystopinator 11.04.21 - 07:27

    eine Frage wäre ob du etwas dafür hast, dass sie sicher anders ihr Auskommen bekommen können, also nicht nur mitmeckerst sondern eine oder besser mehere Lösungen in den Raum stellst?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.21 07:28 durch Dystopinator.

  13. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: BLi8819 11.04.21 - 19:02

    Ich habe in meinen Beitrag mehrere Aussagen getroffen. Deine Erwiderung passt zu keiner so richtig. Daher gibt es eine Zitatfunktion, in der du die Aussage auf die du dich beziehst zitieren kannst. Es sei denn du willst nur trollen. Dann viel Spaß dabei.

  14. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: quineloe 12.04.21 - 07:41

    Es ist offensichtlich bereits die erste Zeile

    >Wenn Twicht den Jugendschutz wirklich kontrollieren würde, dann könnten die dicht machen.

    ist das deine Masche, wenn du inhaltlich nicht dagegen ankommst hier mit für dich angeblich nicht nachvollziehbaren Argumenten zu kommen?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: BLi8819 13.04.21 - 19:14

    Twitch lebt aber nicht nur von den Spenden, sondern von Abbos. Es mag sein, dass nur 15 Personen spenden, aber ohne die anderen hunderte Usern wären diese 15 nie auf die Plattform gelangt. Und ohne die anderen zig Abonnenten und Follower wäre die Plattform für Streamer einfach nicht interessant.

    Man sollte den Netzwerkeffekt nicht unterschätzen.

  16. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: quineloe 14.04.21 - 00:52

    Man sollte den "Netzwerkeffekt" aber auch belegen können. Kannst du belegen, dass es überwiegend Minderjährige sind, die regelmäßig Subs bezahlen?

    Verifizierter Top 500 Poster!

  17. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: BLi8819 16.04.21 - 19:24

    Du hast noch nicht einmal verstanden, dass es beim Netzwerkeffekt nicht nur um zahlen Kunden geht.

  18. Re: Jugendschutz? Ernsthaft?

    Autor: quineloe 16.04.21 - 19:56

    ALso kannst du das nicht. Nur unbelegtes Gewäsch.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Softwareentwickler (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Web-Developer / Front-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Dortmund, Hannover, Wolfsburg
  3. Teamleiter (m/w/d) Kundenbetreuung
    net services GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    KLINGELNBERG GmbH, Ettlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de