Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GameStop: Angriff auf die Spiele…

downloads

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. downloads

    Autor: blacky 08.11.06 - 12:44

    hehe..
    Und wenn man in paar Jahren nur noch die Games downloaded hat GameStop den totalen Stop. Von zig tausend Filialen zu einer Homepage :)

  2. Re: downloads

    Autor: Muhahaha 08.11.06 - 12:58

    blacky schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Und wenn man in paar Jahren nur noch die Games
    > downloaded hat GameStop den totalen Stop. Von zig
    > tausend Filialen zu einer Homepage :)

    Der Mensch ist ein analoges Wesen. Spiele-Downloads werden nur eine Ergänzung des Angebotes darstellen, nicht jedoch den "herkömmlichen" Vertrieb vollständig ersetzen. Buchhändler gibt es ja trotz Amazon immer noch. Und Bücher werden auch immer noch gedruckt und nicht nur per eBook/PDF vertrieben.




  3. Re: downloads

    Autor: droL 08.11.06 - 13:28

    Der Vergleich mit den Büchern ist denkbar schlecht...

    Das 'Buch' ist nunmal ein offline Medium.
    Computer Spiele allerdings lassen sich nicht wirklich als reines selbstädnigs Produkt betreieben... Oder? :)

    Aber auch ich hoffe dass es weiterhin Spiele und Anwendungen als anfassbares Produkt geben wird...



  4. Re: downloads

    Autor: Picco 08.11.06 - 13:58

    droL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Vergleich mit den Büchern ist denkbar
    > schlecht...
    >
    > Das 'Buch' ist nunmal ein offline Medium.
    > Computer Spiele allerdings lassen sich nicht
    > wirklich als reines selbstädnigs Produkt
    > betreieben... Oder? :)
    >
    > Aber auch ich hoffe dass es weiterhin Spiele und
    > Anwendungen als anfassbares Produkt geben wird...
    >
    Naja ein Ebook läd man auch runter und liest es dann auf einem Computer oder Pad...! Denke aber das das Laufpublikum immer eine wichtige Rolle spielen wird...!

  5. Re: downloads

    Autor: Dick Dong 08.11.06 - 14:27

    So lange es bei Downloads so ist, dass man diese nicht weiterverkaufen kann, so lange lass ich zumindest von Downloads die Finger ...

  6. Re: downloads

    Autor: XXXX 08.11.06 - 15:17

    Dick Dong schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So lange es bei Downloads so ist, dass man diese
    > nicht weiterverkaufen kann, so lange lass ich
    > zumindest von Downloads die Finger ...
    >

    Sehe ich ähnlich, manchmal leihe ich mir ein Spiel in der Videothek aus um mich endgültig zu entscheiden (außer es ist doch schneller durch gespielt als erst angenommen). Zu dem ist es auch Speicherplatz sparender für Sammler oO Und Zugaben gibt auch nicht mehr (in physischer Form), Ok gibt jetzt auch nur noch selten... aber es gibt sie XD

  7. Re: downloads

    Autor: TigerPixel.DE 08.11.06 - 23:34

    Muhahaha schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Der Mensch ist ein analoges Wesen.
    > Spiele-Downloads werden nur eine Ergänzung des
    > Angebotes darstellen, nicht jedoch den

    Ich kann es mir auch nicht vorstellen. Der Mensch ist ein Jäger und Sammler. Ich selbst habe weit über 100 Spiele nach Möglichkeit in ihrer Erstauflage in meinem Regal stehen. Wenn es nur noch Downloads gabe, wäre für mich der Anreiz dahin, Computerspiele zu sammeln. Und ich bin ja nicht der Einzige, wenn man sich bspw. bei eBay umschaut. Ja, wenn es keine Spiele mehr zum Anfassen gibt, dann hat dies Umsatzeinbußen zur Folge. Das ist meine Sicht der Dinge.

    Ich denke schon, dass nicht wenige etwas Repräsentatives im Regal stehen haben möchte, außer sie sind "Second Life" verfallen.

    --
    TigerPixel.DE

  8. Re: downloads

    Autor: TigerPixel.DE 08.11.06 - 23:41

    Dick Dong schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So lange es bei Downloads so ist, dass man diese
    > nicht weiterverkaufen kann, so lange lass ich
    > zumindest von Downloads die Finger ...

    Ich als BF2-Fan habe von den beiden Booster Packs zu BF2 die Finger gelassen, weil ich nicht einsehe, warum ich nicht vom günstigen Wechselkurs vom Euro zum Dollar profitieren soll.

    Was soll das? Warum soll ich die Booster Packs zu je EUR 9,99 erwerben, wenn sie drüben zu USD 9,99 zum Download angeboten werden?

    --
    TigerPixel.DE

  9. Re: downloads

    Autor: nickless 09.11.06 - 01:10

    TigerPixel.DE schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muhahaha schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der Mensch ist ein analoges Wesen.
    >
    > Spiele-Downloads werden nur eine Ergänzung
    > des
    > Angebotes darstellen, nicht jedoch den
    >
    > Ich kann es mir auch nicht vorstellen. Der Mensch
    > ist ein Jäger und Sammler. Ich selbst habe weit
    > über 100 Spiele nach Möglichkeit in ihrer
    > Erstauflage in meinem Regal stehen. Wenn es nur
    > noch Downloads gabe, wäre für mich der Anreiz
    > dahin, Computerspiele zu sammeln. Und ich bin ja
    > nicht der Einzige, wenn man sich bspw. bei eBay
    > umschaut. Ja, wenn es keine Spiele mehr zum
    > Anfassen gibt, dann hat dies Umsatzeinbußen zur
    > Folge. Das ist meine Sicht der Dinge.
    >
    > Ich denke schon, dass nicht wenige etwas
    > Repräsentatives im Regal stehen haben möchte,
    > außer sie sind "Second Life" verfallen.
    >
    > --
    > TigerPixel.DE
    >

    es gibt genug Nasen die schon lange nur des Sammelns wegen irgendwas ziehen ... spiele, tools, filme etc ..


  10. Re: downloads

    Autor: Technikfreak 09.11.06 - 23:30

    Dick Dong schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So lange es bei Downloads so ist, dass man diese
    > nicht weiterverkaufen kann, so lange lass ich
    > zumindest von Downloads die Finger ...
    Die neuesten Online-Spiele kannst du ohnehin nicht weiterverkaufen,
    da eine Umregistrierung nicht möglich ist, ausser der Käufer spielt auf deiner Registrierung / Account weiter. Da aber grössere Publisher unterdessen die Spiel-Registrierung hinter einem Account (Email-Adresse) ablegen, wirds schwierig die Regstrierung weiterzugeben.

    Die Zukunft liegt klar in der Download-Variante und in Streaming-Games (BF2142) etc. die sich selber aktualisieren und im Laufe
    des Gameplay mit Funktionserweiterungen aufwarten. So braucht man
    das Spiel nur einmal herunterzuladen und man hat ein Spiel, dass sich über Jahre weiterentwickelt und zwischendurch mal etwas Geld
    verlangt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 349,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19