Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype 3.0 mit öffentlichen Chat-Räumen

Skype=Resourcenschwein?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Skype=Resourcenschwein?!

    Autor: iNsuRRecTiON 24.11.06 - 06:02

    Hey,

    also Skype scheint sich immer mehr zu einer aufgeblähten Software ähnlich wie die Norton Produkte zu entwickeln.

    Langsam, resourcenverschwendend, überfüllt, usw.

    Die Downloadgröße hat sich nun schlaghaft von 12MB (was schon ziemlich viel ist..) auf ganze 19MB erhöht!
    Das ist doch schlecht programmiert..das sieht mir eher wie nen Resourcenschwein aus..

    Also Jungs, das könnt ihr doch besser, oder nicht?!

    So wenige neue Features, dann aber gleich ne neue Majorversion, da hat wohl wieder das Marketing (von Ebay?!) zugeschlagen..

    Wahrscheinlich wurde die Software auch nur wieder mal durch viele neuen und "besseren" Sicherheitsfunktionen und checks aufgebläht, damit das Reverse-Engineering bissl erschwert wird..

    MfG
    CYA

    iNsuRRecTiON

    PS: Hoffentlich gibt es bald ernsthafte Alternativen, mit Grundverschlüsselung und ähnlich einfach zu handhabender GUI..

    =========

    Musik - Wer am 99-Cent-Download verdient:
    (Quelle: Artikel bei Spiegel Online)
    - 47,3 % Musikfirmen
    - 25,3 % Kreditkartenunternehmen und Finanzabwickler -
    - 12,1 % Abgaben für Aufführungsrechte | 8,3 % Künstler
    - 4 % Netzwerk und Technik -
    - 3 % Gewinnmarge (z.B. für Apples iTunes, Musicload, etc.) -

  2. Re: Skype=Resourcenschwein?!

    Autor: Blafaselblubberdiblubb 24.11.06 - 06:31


    > Die Downloadgröße hat sich nun schlaghaft von 12MB
    > (was schon ziemlich viel ist..) auf ganze 19MB

    Die 7MB kommen vom Plugin-Manager und haben nichts mit
    der Skype.exe zu tun.
    Wenn dich die 7MB so sehr stoeren, dann lade dir die
    Skype Businessversion runter, die ist nur 12 MB gross.

    Gruss
    Blafaselblubberdiblubb

  3. Re: Skype=Resourcenschwein?!

    Autor: iNsuRRecTiON 25.11.06 - 02:03

    Blafaselblubberdiblubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Die Downloadgröße hat sich nun schlaghaft
    > von 12MB
    > (was schon ziemlich viel ist..) auf
    > ganze 19MB
    >
    > Die 7MB kommen vom Plugin-Manager und haben nichts
    > mit
    > der Skype.exe zu tun.
    > Wenn dich die 7MB so sehr stoeren, dann lade dir
    > die
    > Skype Businessversion runter, die ist nur 12 MB
    > gross.
    >
    > Gruss
    > Blafaselblubberdiblubb

    Hey,

    lool, siehst du es immer noch nicht??

    7 MB für nen Plugin-Manager? Sachma gehts noch?

    Wie arm ist das denn?!

    Keine Ahnung wie die das hinbekommen haben, aber sowas ist normalerweiße unter 1 MB groß..(Vielleicht grad mal 500 kb)

    MfG
    CYA

    iNsuRRecTiON


    =========

    Musik - Wer am 99-Cent-Download verdient:
    (Quelle: Artikel bei Spiegel Online)
    - 47,3 % Musikfirmen
    - 25,3 % Kreditkartenunternehmen und Finanzabwickler -
    - 12,1 % Abgaben für Aufführungsrechte | 8,3 % Künstler
    - 4 % Netzwerk und Technik -
    - 3 % Gewinnmarge (z.B. für Apples iTunes, Musicload, etc.) -

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  2. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. 499€
  3. 189€
  4. 119€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49