1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Earth: Das größte Video…

Was soll man sagen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll man sagen

    Autor: emdotjay 15.04.21 - 15:22

    Die Menschen sind wie Schafe...

    Auch wenn Sie ihre baldige Zukunft sehen machen sie immer noch weiter weil sie nicht begreifen das man Jetzt handeln muss.

  2. Re: Was soll man sagen

    Autor: sigii 15.04.21 - 15:41

    gestern :(

  3. Re: Was soll man sagen

    Autor: Dai 15.04.21 - 16:12

    vorgestern :(

  4. Re: Was soll man sagen

    Autor: Nr.1 15.04.21 - 16:38

    vorheute!

    nachgestern!

    überheute!

    Mähhh!

  5. Re: Was soll man sagen

    Autor: ticaal 15.04.21 - 16:43

    Ihr esst also kein Fleisch und verzichtet im besten Fall ganz auf tierische Produkte? Sehr gut.
    Oder seid ihr von der Sorte "die anderen müssen erstmal anfangen"?

  6. Re: Was soll man sagen

    Autor: emdotjay 15.04.21 - 16:59

    ticaal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr esst also kein Fleisch und verzichtet im besten Fall ganz auf tierische
    > Produkte? Sehr gut.
    > Oder seid ihr von der Sorte "die anderen müssen erstmal anfangen"?

    Nicht von sich selbst auf andere schließen.

    Nur weil ich den thread angefangen habe, und jetzt einmal in der Woche mir was tierisches als Mahlzeit gönne, würde ich nach deiner Logik die anderen müssen erstmal anfangen gehören.

    Nach der Logik sind auch RettungswagenfahrerInnen Umweltverschmutzer...

    Streng genommen ist jedes Lebewesen für den Klimawandel ungünstig. Ich lasse jetzt mal Pflanzen, Bakterien und kleineres Mal außen vor.

    Wir können sagen wenn man auf der Erde lebt ist man dazu verdammt CO2 zu emittieren.

    Ich verzichte zb bewusst auf das Autofahren.
    Lieber gehe ich unter der Woche paarmal Zufluss zum nächsten Supermarkt (lebe auf dem Land) als mein Auto dafür anzuwerfen.

    Für den möglichen Vorwurf ich habe ein Auto also bin ich ein Heuchler, habe ich folgendes parat.

    Für Notfälle um schnell von A nach B zu kommen habe ich ein Fahrzeug.

  7. Re: Was soll man sagen

    Autor: hyperlord 15.04.21 - 17:00

    Nach uns die Sintflut!

  8. Re: Was soll man sagen

    Autor: Krulle 15.04.21 - 17:08

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach uns die Sintflut!

    Ist so. Die Erde braucht uns nicht.
    Die Erde braucht dann wieder 20 Mio Jahre um sich zu regenerieren und dann gibt es vielleicht die nächste Spezies.
    Alles easy.

  9. Re: Was soll man sagen

    Autor: ticaal 15.04.21 - 18:29

    Ich werfe dir garnichts aus deiner Antwort vor, im Gegenteil, ich finde es gut, wenn es denn stimmt (Eigenwahrnehmung).
    Aber oft wird gerufen, dass endlich was unternommen werden muss, während man für sich selbst großzügiger ist.

  10. Re: Was soll man sagen

    Autor: emdotjay 15.04.21 - 19:03

    ticaal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werfe dir garnichts aus deiner Antwort vor, im Gegenteil, ich finde es
    > gut, wenn es denn stimmt (Eigenwahrnehmung).
    > Aber oft wird gerufen, dass endlich was unternommen werden muss, während
    > man für sich selbst großzügiger ist.

    Ich würde gerne Druck auf die Volksvertreter machen, das mehr Förderungen für kleine Selbstversorger ins Gesetz kommen.

    Das den Leuten geholfen wird, selbst grünen Strom zu erzeugen.
    Wichtig ist das der Eigenanteil so hoch wie möglich ist und der Überschuss lokal gespeichert wird. Es darf nicht in erster Linien darum gehen damit Geld zu verdienen sondern seinen eigenen Strom Bezug zu reduzieren. Gerade den Spitzenstrom nicht aus dem Netz zu beziehen.


    Die Regierung könnte mit dem Stuergeld sinnvoll in eigene Akkufabriken investieren und damit die Eigene Wirtschaft stärken, weil die PV-Anlagen bzw. Batterien lokal produziert werden.

    Der Kunde würde Produkte Made in Germany kaufen, das Geld würde somit großteils im Land D bleiben. Wir würden ein wenig autarker werden.

    PS: Wir schalten AKWs bzw. Kohlekraftwerke ab, das sind Kraftwerke die Grundlastfähig sind.
    Die gesamte Kraftwerksleistung wurde so dimensioniert das nach Möglichkeit immer Strom ins Ausland exportiert wird. Jetzt schalten wir die Grundlast Kraftwerke ab. Wenn zuwenig Strom vorhanden ist muss er importiert werden. Importierter ström ist oft Schmutzig (Polen mit deren KKW) oder strahlend (Frankreich mit deren AKWs).
    Windkraft und PV ist nciht Grundlast fähig.

    Ergo müssen wir schauen das die Grundlast von unseren Kraftwerken gedeckt ist, (das ist noch immer gegeben!) und das die Mittellast bzw. Spitzenlast von uns selber auf Gebäude-Ebene gedeckt ist.

  11. Re: Was soll man sagen

    Autor: KlugKacka 15.04.21 - 19:26

    ticaal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr esst also kein Fleisch und verzichtet im besten Fall ganz auf tierische
    > Produkte? Sehr gut.
    > Oder seid ihr von der Sorte "die anderen müssen erstmal anfangen"?

    Warum sollte ich. Ich bin kein Schaf, kein Rind oder ähnliches.
    Ich gehöhre zur Gruppe der Allesfresser. Veganer können ohne extrazugaben nicht gesund leben, das sagt doch schon mal einiges.

  12. Re: Was soll man sagen

    Autor: Kosake 15.04.21 - 19:40

    ticaal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr esst also kein Fleisch und verzichtet im besten Fall ganz auf tierische
    > Produkte? Sehr gut.
    > Oder seid ihr von der Sorte "die anderen müssen erstmal anfangen"?


    Das heißt, deiner Logik nach darf nur derjenige den Raubbau an der Ökosphäre kritisieren, der sich 100%ig ökologisch verhält? Interessant...
    Such mal im Netz nach "ad hominem". Und lies mal Aristoteles, der war nämlich der erste, der zu dein Argument als "Thema verfehlt" erkannte.

  13. Re: Was soll man sagen

    Autor: Keep The Focus 15.04.21 - 19:52

    > Aber oft wird gerufen, dass endlich was unternommen werden muss, während man für sich selbst großzügiger ist.

    Schon mal darauf gekommen, dass man ohne kollektive Aktion (Politik!) keinen CM weiter kommt?

    Zumal es unfair ist, dass sich manche einschränken, und andere dann umso mehr die Sau rauslassen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.21 19:54 durch Keep The Focus.

  14. Re: Was soll man sagen

    Autor: AndyK70 15.04.21 - 20:33

    passend zu Thema wohl eher: nach uns die Wüste!

  15. Fleischesser auch nicht

    Autor: Shismar 15.04.21 - 21:58

    Viele Nutztiere müssen mit Vitamin B12 gefüttert werden, die sie selbst nicht bilden, und auch, wegen der heutigen Hygiene in den Ställen, nicht aufnehmen können.

    Und ob ich hin und wieder ne Tablette einwerfe (mir als Vegetarier sowieso Latte weil B12 in Milchprodukten enthalten ist) oder das schnitzelproduzierende Schwein, ist dann auch egal.

    Kein Fleisch zu essen spart nun einmal Unmengen von Anbaufläche, Wasser und CO2 ein.

  16. Re: Was soll man sagen

    Autor: Garius 16.04.21 - 10:17

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ticaal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr esst also kein Fleisch und verzichtet im besten Fall ganz auf
    > tierische
    > > Produkte? Sehr gut.
    > > Oder seid ihr von der Sorte "die anderen müssen erstmal anfangen"?
    >
    > Warum sollte ich. Ich bin kein Schaf, kein Rind oder ähnliches.
    > Ich gehöhre zur Gruppe der Allesfresser. Veganer können ohne extrazugaben
    > nicht gesund leben, das sagt doch schon mal einiges.
    Seltsames Argument im Kontext des Themas. Wieviel Emission gibt es denn bei der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln im Gegensatz zur Tierhaltung?

  17. Re: Was soll man sagen

    Autor: Prypjat 16.04.21 - 11:38

    Das erinnert mich an eine Aussage von Peter Wohlleben in der Doku "Das geheime Leben der Bäume".
    Den genauen Wortlaut habe ich jetzt nicht parat, also nur Sinngemäß:
    Er wurde gefragt, ob er glaube, dass die Menschheit den kompletten Wald zerstören könnte.
    Darauf antwortete er: Nein! Denn sobald alle Menschen weg sind, regeneriert sich die Natur wieder von selbst.

    Ergo werden wir uns selbst auslöschen, aber niemals die Erde zerstören können.
    Wir sind sowieso nur ein Wimpernschlag, wenn man sich ansieht, wie lange es die Erde schon gibt.

  18. Re: Was soll man sagen

    Autor: Garius 16.04.21 - 12:29

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erinnert mich an eine Aussage von Peter Wohlleben in der Doku "Das
    > geheime Leben der Bäume".
    > Den genauen Wortlaut habe ich jetzt nicht parat, also nur Sinngemäß:
    > Er wurde gefragt, ob er glaube, dass die Menschheit den kompletten Wald
    > zerstören könnte.
    > Darauf antwortete er: Nein! Denn sobald alle Menschen weg sind, regeneriert
    > sich die Natur wieder von selbst.
    >
    > Ergo werden wir uns selbst auslöschen, aber niemals die Erde zerstören
    > können.
    > Wir sind sowieso nur ein Wimpernschlag, wenn man sich ansieht, wie lange es
    > die Erde schon gibt.
    Meinst du? Ich finde du unterschätzt uns...

  19. Re: Was soll man sagen

    Autor: Kein Kostverächter 16.04.21 - 12:36

    Nein, das wir das Leben auf der Erde vernichten könnten ist Teil der Selbstüberschätzung der selbsternannten Krone der Schöpfung. Dazu müssten wir schon dafür sorgen, dass die Sonne vorzeitig zum Roten Riesen wird, und selbst dann wäre nicht sicher, ob der Planet tatsächlich komplett sterilisiert würde. Wir können das Leben auf der Erde beeinflussen, so dass wir es nicht mehr so gemütlich haben wie bisher, wir können es auch soweit treiben, dass wir ohne technische Habitate nicht mehr überleben können, aber die Biosphäre als Ganzes passt sich an.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  20. Re: Was soll man sagen

    Autor: Prypjat 16.04.21 - 13:20

    Meinst Du wir bekommen den Planeten schon klein?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Solution Architect (w/m/d) für Digitalisierung
    Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. IT-Systemadministrator Network, Voice & Telefonie (m/w/d)
    BOGE Elastmetall GmbH, Damme
  3. Softwareentwickler (m/w/d) User Interface
    Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  4. Datenbankentwickler (Ingenieur, Naturwissenschaftler) (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de