1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Earth: Das größte Video…

Es heißt Klimakrise

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es heißt Klimakrise

    Autor: SpielerBob 15.04.21 - 17:16

    Super Artikel! :-)
    Wäre aber besser, wenn im Titel statt Klimawandel Klimakrise stehen würde.
    Siehe Wikiepdia... Links darf ich (noch) nicht posten.

  2. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: pythoneer 15.04.21 - 17:38

    SpielerBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siehe Wikiepdia... Links darf ich (noch) nicht posten.

    ftfy

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klimakrise

  3. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: Emulex 15.04.21 - 18:42

    SpielerBob schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Super Artikel! :-)
    > Wäre aber besser, wenn im Titel statt Klimawandel Klimakrise stehen würde.
    > Siehe Wikiepdia... Links darf ich (noch) nicht posten.

    Klimakrise ist ungefähr wie Raubmordkopieren.
    Klimawandel passt schon.

  4. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: dantist 15.04.21 - 18:59

    Klimakrise sehe ich schon als gemäßigten Kompromiss, Klimakatastrophe trifft es auch gut.

  5. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: Keep The Focus 15.04.21 - 19:50

    Nenn es Demsonstration der Kurzsichtigkeit der Menschheit

  6. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: Eheran 15.04.21 - 20:49

    >Klimakrise ist ungefähr wie Raubmordkopieren.
    Es beschreibt etwas, was überhaupt nicht zutrifft? Wie?

    >Klimawandel passt schon.
    Der klingt harmlos. Passt schon, gabs schon immer.

  7. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: Mnyut 15.04.21 - 22:16

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klimakatastrophe
    Da werde ich oft verständnislos angeschaut, wenn ich das so nenne. Erst wenn ich "na der Klimawandel" sage, verstehen es die Leute. Zumindest sieht man dann direkt, wer Klimakatastrophen-Leugnerin ist und wer nicht^^.

  8. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: mwo (Golem.de) 16.04.21 - 06:21

    Völlig richtig, ist geändert!

  9. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: DerYupp 16.04.21 - 06:45

    Sorry, das ist Bild-Niveau

  10. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: mwo (Golem.de) 16.04.21 - 06:52

    Sorry, das ist unsere Sprachregelung: https://www.golem.de/specials/klimakrise/

  11. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: DerYupp 16.04.21 - 07:10

    Die Bildzeitung wird auch eine Sprachregelung haben.

  12. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: mwo (Golem.de) 16.04.21 - 07:55

    Genau wie alle anderen Publikationen. Das bringt die Sache so mit sich.

  13. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: Garius 16.04.21 - 10:09

    mwo (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau wie alle anderen Publikationen. Das bringt die Sache so mit sich.
    Pub...Publikationen? Kriegt man da Bier?

  14. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: mwo (Golem.de) 16.04.21 - 10:27

    Ab Freitag Nachmittag!

  15. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: AllDayPiano 16.04.21 - 10:45

    Nein, auch am Freitag nicht. Kneipen haben geschlossen. :-(

    Alles, was oben steht, ist eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich eine absolute Aussage treffe, dann ist das ebenfalls eine Meinung. Meine Meinung. Wenn ich etwas mit Quellen belege, ist es entsprechend gekennzeichnet und damit keine Meinung, sondern eine Schlussfolgerung oder Tatsachendarstellung. Gut, dass wir das jetzt abschließend geklärt haben. Springen wird Golem.de trotzdem weiterhin.

  16. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: franzropen 16.04.21 - 13:23

    Der Begriff trifft es ziemlich genau , so ein Niveau hat die Bild nicht

  17. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: nolivier 16.04.21 - 17:19

    Egal ob Klimawandel, Klimakriese oder Klimakatastrophe - Der Mensch ist ein Würmchen und wenn die Welt hustet, dann gibt es keine Menschen mehr.

    Selbsverständlich sollen wir alle auf unser Umwelt achten, aber was teilweise im Namen des Klimas an Umweltzerstörung praktiziert wird wiederpricht jeglichem vernünftigem Denken.

    Ach ja, die letzen kl. u. großen "Klimakatastrophen" ca. 1810, 1500 n.C, 1500, 6000, 9300, 16000, 20000 v.C, usw.

    Und ohne Klimakatastrophe gäbe es vermutlich heute keine Menschen ...

    Selbst wenn der Mensch heute und sofort nichts mehr tun würde - weltweit - würde sich das Klima ändern. Sonnenstärke, Sonnenflecken, Umlaufbahn, Taumel der Erde usw. usw.
    Selbst der IPCC gibt in einer Fußnote zu bedenken, das sie vermuten aber nicht wissen ;-)

    Fangen wir lieber alle mal bei uns selbst an, weniger Müll in Wald und Flur (was bei uns in den Ausflugsgebieten liegen bleibt ist eine Frechheit, aber dann groß Klimakatastrophe schreien) Müllvermeidung, Mülltrennung, Sinnvolle nutzung von regenerativen Eneregien (keine Oberleitung für LKW auf der Autobahn), Länder wie z.B. Indien, Malaysia helfen beim Umweltschutz und nicht unseren Müll dort hin bringen. Die Kinder anstelle dass die am FR fürs Klima hüpfen mit Säcken ausstatten, Handy aus und ab in die Natur zum Müllsammeln.

    n.Olivier
    ---

  18. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: Eheran 16.04.21 - 20:13

    >aber was teilweise im Namen des Klimas an Umweltzerstörung praktiziert wird wiederpricht jeglichem vernünftigem Denken.
    Wie beispielsweise?

    >Ach ja, die letzen kl. u. großen "Klimakatastrophen" ca. 1810, 1500 n.C, 1500, 6000, 9300, 16000, 20000 v.C, usw.
    Bei keiner von diesen Temperaturschwankungen erfolgte die Änderung so schnell wie heute. Hier mal interaktiv zum selber scrollen. Das schnellste sind mal 1°C in 500 Jahren. Beim aktuellen Anstieg sind es 1°C in ca. 60 Jahren (seit 1960 ist es 1°C wärmer geworden). 1°C in 500 Jahren sind nur 0,12°C in 60 Jahren. Heute ändert es sich ca. 8 x schneller als das schnellste in den von dir genannten Zeiträumen.

  19. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: Emulex 17.04.21 - 11:41

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Klimakrise ist ungefähr wie Raubmordkopieren.
    > Es beschreibt etwas, was überhaupt nicht zutrifft? Wie?

    Nein, es ist eine bewusste Übertreibung.

    >
    > >Klimawandel passt schon.
    > Der klingt harmlos. Passt schon, gabs schon immer.

    Ich verstehe was du meinst, du hättest gerne mehr Alarmstimmung bei den Bürgern.
    Aber sind wir mal ehrlich: Wer es mit "Klimawandel" nicht kapiert, der kapiert es auch nicht mit Krise oder Katastrophe.
    Höchstens stumpft man die Menschen ab - was soll denn danach für ein Begriff kommen, wenn die Auswirkungen mal wirklich massiver werden?

    Im Moment ist es ein Wandel, den man aufhalten sollte um Krise und Katastrophe zu vermeiden.

  20. Re: Es heißt Klimakrise

    Autor: Keep The Focus 17.04.21 - 12:42

    > Höchstens stumpft man die Menschen ab - was soll denn danach für ein Begriff kommen, wenn die Auswirkungen mal wirklich massiver werden?
    > Im Moment ist es ein Wandel, den man aufhalten sollte um Krise und Katastrophe zu vermeiden.

    Leute wie du verstehen nicht wie das funktioniert

    1. Die Auswirkungen sind jetzt schon ziemlich bitter
    2. Eine Energiewende passiert nicht von heute auf morgen: Wenn du mit 100kmh auf eine Mauer zufährst und gerade 5m davor bist, hilft es dir auch nichts zu sagen "alles noch supi"
    3. Wenn du die jetzige Situation nicht als Krise siehst, dann frage ich mich echt was du 1) entweder an der Situation nicht verstehst oder 2) unter Krise verstehst. Klimawandel ohne Problematik war das übrigens noch nie. Und die Krise haben wir uns eingebrockt, weil viele Jahrzehnte nichts gemacht worden ist. Stand jetzt können wir Monat für Monat mit Untätigkeit zusehen wie viel stärker die Maßnahmen in Zukunft sein müssen und mit welchen härtere Konsequenzen wir leben müssen.
    Ein Kipppunkt nach dem anderen Fällt. Mittlerweile trägt der Amazonas Regenwald zu einem schnelleren Klimawandel bei. Schön - nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) Software Architektur
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
  2. IT-Referent (w/m/d) im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn
  3. Teamlead Software Test (m/w/d) Automotive
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  4. 2 Hauptsachbearbeiter / innen (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Witcher 3 - Game of the Year Edition (GOG Key) für 12,49€, Rainbow Six Siege - Deluxe...
  2. Asus Chromebook CM3 10,5 Zoll Chromebook inkl. Stylus, Chromebook mit 10,5 Zoll Touchscreen 4GB...
  3. (u. a. Wochenangebote mit Assassin's Creed Odyssey - Gold Edition für 22,99€, Dragon Ball...
  4. 265€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"