Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom kann Inlandsgeschäft…

Da muß sich die Telekom aber beeilen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da muß sich die Telekom aber beeilen

    Autor: skdhfkwaehjkewah 09.11.06 - 09:48

    wenn die das Ruder nochmal rumreißen sollen. Die Mitbewerber schlafen nicht. Ich wette auch, dass demnächst noch mehr Telekomkunden überlaufen werden.

  2. Re: Da muß sich die Telekom aber beeilen

    Autor: Youssarian 09.11.06 - 10:16

    skdhfkwaehjkewah schrieb:
    > wenn die das Ruder nochmal rumreißen sollen. Die Mitbewerber schlafen
    > nicht. Ich wette auch, dass demnächst noch mehr Telekomkunden
    > überlaufen werden.

    In welchem Zusammenhang steht Dein Kommentar zum Artikel " Telekom kann Inlandsgeschäft stabilisieren"?

  3. Re: Da muß sich die Telekom aber beeilen

    Autor: So Nie 09.11.06 - 11:03

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > skdhfkwaehjkewah schrieb:
    > > wenn die das Ruder nochmal rumreißen sollen.
    > Die Mitbewerber schlafen
    > nicht. Ich wette
    > auch, dass demnächst noch mehr Telekomkunden
    >
    > überlaufen werden.
    >
    > In welchem Zusammenhang steht Dein Kommentar zum
    > Artikel " Telekom kann Inlandsgeschäft
    > stabilisieren"?
    Die Überschrift ist absolute schönfärberei. Denn der DTAG laufen derzeit pro Quartal rund 750 000 Festnetz-Kunden weg, macht im Jahr satte 3 Mill. Kunden. Und das kann die DTAG auf Dauer nicht ausgleichen. Zumal die Kundenzahl bei D1 zu einer erheblichen Zahl aus Karteileichen besteht.

  4. Re: Da muß sich die Telekom aber beeilen

    Autor: Youssarian 09.11.06 - 13:43

    >> In welchem Zusammenhang steht Dein Kommentar zum Artikel "Telekom
    >> kann Inlandsgeschäft stabilisieren"?

    > Die Überschrift ist absolute schönfärberei.

    Dann geh zu Heise: Die sind in Sachen Telekom die Schwarzmaler. Deren Überschrift: "Deutschlandgeschäft belastet Deutsche Telekom"

    Anreißer: "Im dritten Quartal wechselten 538.000 Kunden der Telekom-Festnetzsparte T-Com zur Konkurrenz."

    > Denn der DTAG laufen derzeit pro Quartal rund 750 000
    > Festnetz-Kunden weg,

    Warum legst Du noch einmal rund 50% oben drauf?

    > macht im Jahr satte 3 Mill. Kunden. Und das kann die DTAG auf Dauer
    > nicht ausgleichen.

    Soll sie ja auch nicht, dafür sorgt schon allein die Bundesnetzagentur (ehemals RegTP)

  5. Re: Da muß sich die Telekom aber beeilen

    Autor: So Nie 09.11.06 - 14:27

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anreißer: "Im dritten Quartal wechselten 538.000
    > Kunden der Telekom-Festnetzsparte T-Com zur
    > Konkurrenz."
    >
    > > Denn der DTAG laufen derzeit pro Quartal rund
    > 750 000
    > Festnetz-Kunden weg,
    >
    > Warum legst Du noch einmal rund 50% oben drauf?
    >
    Weil in den Meldungen die Leute komplett fehlen, die ganz einfach ihren Festnetzanschluß ersatzlos kündigen.

    > > macht im Jahr satte 3 Mill. Kunden. Und das
    > kann die DTAG auf Dauer
    > nicht ausgleichen.
    >
    > Soll sie ja auch nicht, dafür sorgt schon allein
    > die Bundesnetzagentur (ehemals RegTP)

    Was nichts weiter als ein Eingriff in den freien Markt zugunsten der Wettbewerber ist.

  6. Re: Da muß sich die Telekom aber beeilen

    Autor: Michael - alt 09.11.06 - 20:25

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Youssarian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > skdhfkwaehjkewah schrieb:
    > > wenn die
    > das Ruder nochmal rumreißen sollen.
    > Die
    > Mitbewerber schlafen
    > nicht. Ich wette
    >
    > auch, dass demnächst noch mehr Telekomkunden
    >
    > überlaufen werden.
    >
    > In
    > welchem Zusammenhang steht Dein Kommentar zum
    >
    > Artikel " Telekom kann Inlandsgeschäft
    >
    > stabilisieren"?
    > Die Überschrift ist absolute schönfärberei. Denn
    > der DTAG laufen derzeit pro Quartal rund 750 000
    > Festnetz-Kunden weg, macht im Jahr satte 3 Mill.
    > Kunden. Und das kann die DTAG auf Dauer nicht
    > ausgleichen.

    Doch das kann sie. Dazu gibt es verschiedene Modelle. Allerdings braucht man dazu Phantasie, sich diese vorstellen zu können.


    > Zumal die Kundenzahl bei D1 zu einer
    > erheblichen Zahl aus Karteileichen besteht.
    >
    >


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. 8,49€
  3. 4,67€
  4. (-55%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18