Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › QuarkXPress 7 - Wollen Kunden…

InDesign

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. InDesign

    Autor: uRx667 09.11.06 - 12:39

    Tja, wir sind letztes Jahr erfolgreich zu InDesign migriert. Hier vermisst keiner diesen Quark :) Schon gar nicht bei den Preisen und den Funktionen von Quark. Auch wenn die Skepsis vor der Migration groß war...

    Es ist doch schon alleine lächerlich dass man mit einem Quark 6 gerade mal auf Quark 5 runterspeichern kann. Mit 5 nur auf 4 etc.

  2. Re: InDesign

    Autor: boemer 09.11.06 - 12:49

    Was mich aber immer noch nervt ist die imkompatibilität zu ein altere version...

    einmal eingelesen in Indesign CS 2.0 kannst du es nie mehr einlesen in CS 1.0, und nein diese export zu das XML zeug oder so, funktioniert nicht... jedenfalls nicht bei uns....

    und die können sagen was die wollen, das es mit der neue version soviel mehr funktionen gibt, nun nichts davon bemerkt...

    Und bei Photoshop geht's doch auch, ich mach was mit der 8.0 und jemand mit der 6.0 liest es ein... funktioniert prima...

    das ist ein Grund warum ich bei CS 1.0 bleibe. Die andere ist die Aktivierungswahnsinn...

    uRx667 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, wir sind letztes Jahr erfolgreich zu InDesign
    > migriert. Hier vermisst keiner diesen Quark :)
    > Schon gar nicht bei den Preisen und den Funktionen
    > von Quark. Auch wenn die Skepsis vor der Migration
    > groß war...
    >
    > Es ist doch schon alleine lächerlich dass man mit
    > einem Quark 6 gerade mal auf Quark 5
    > runterspeichern kann. Mit 5 nur auf 4 etc.


  3. Re: InDesign

    Autor: Adobehasser 09.11.06 - 14:06

    Quark vermisse ich auch nicht. Aber InDesign ist manchmal schon ein Riesenscheiß. Da bin ich fast bereit mir mal neuere Quark-Versionen anzuschauen. Hab ich seit 4 Passport nicht mehr gemacht.

    Und so wie Adobe sich verhällt wird es mit InDesign noch schlimmer werden.

  4. Re: InDesign

    Autor: marooc 09.11.06 - 15:00


    > Und so wie Adobe sich verhällt wird es mit
    > InDesign noch schlimmer werden.

    Klär mich doch mal bitte auf, was an Adobe/InDesign denn so schlimm ist?

  5. Re: InDesign

    Autor: Ron76 09.11.06 - 15:11

    Hallo Boemer,

    Du mußt in das "Indesign-Austauschformat" exportieren (Export-Schaltfläche). Die Datei hat dann die Endung IDX.
    In dem Format sollen die Dateien in allen Versionen austauschbar sein. Von CS2 auf CS1 und auf 2.0 hab ich das schon einige Male gemacht, das ist kein Problem!

    Mir persönlich reicht CS1 aber auch aus.

    Gruß, Ron

    boemer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was mich aber immer noch nervt ist die
    > imkompatibilität zu ein altere version...
    >
    > einmal eingelesen in Indesign CS 2.0 kannst du es
    > nie mehr einlesen in CS 1.0, und nein diese export
    > zu das XML zeug oder so, funktioniert nicht...
    > jedenfalls nicht bei uns....
    >
    > und die können sagen was die wollen, das es mit
    > der neue version soviel mehr funktionen gibt, nun
    > nichts davon bemerkt...
    >
    > Und bei Photoshop geht's doch auch, ich mach was
    > mit der 8.0 und jemand mit der 6.0 liest es ein...
    > funktioniert prima...
    >
    > das ist ein Grund warum ich bei CS 1.0 bleibe. Die
    > andere ist die Aktivierungswahnsinn...
    >
    > uRx667 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Tja, wir sind letztes Jahr erfolgreich zu
    > InDesign
    > migriert. Hier vermisst keiner
    > diesen Quark :)
    > Schon gar nicht bei den
    > Preisen und den Funktionen
    > von Quark. Auch
    > wenn die Skepsis vor der Migration
    > groß
    > war...
    >
    > Es ist doch schon alleine
    > lächerlich dass man mit
    > einem Quark 6 gerade
    > mal auf Quark 5
    > runterspeichern kann. Mit 5
    > nur auf 4 etc.
    >
    >


  6. Re: InDesign

    Autor: Lithoman 09.11.06 - 16:04

    uRx667 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tja, wir sind letztes Jahr erfolgreich zu InDesign
    > migriert. Hier vermisst keiner diesen Quark :)
    > Schon gar nicht bei den Preisen und den Funktionen
    > von Quark. Auch wenn die Skepsis vor der Migration
    > groß war...
    >
    > Es ist doch schon alleine lächerlich dass man mit
    > einem Quark 6 gerade mal auf Quark 5
    > runterspeichern kann. Mit 5 nur auf 4 etc.

    Naja eben.
    Die Antwort auf die Frage ist ganz klar INDESIGN.

    Das Quark XPress auch noch die letzten Jahre so erfolgreich sein konnte, lag nur an der Angst mancher Druckerei vor der Migration.

    Bereut hat es jedenfalls keiner unsere Kollegen - daher ist es auch kein Wunder, das es den Leuten von Quark XPress jetzt an die Substanz geht.

    Um erfolgreich zu bleiben muss man gute Software abliefern, auch wenn man alleine da steht - sonst kommt irgendwann ein Konkurrent und das wars.

    Dieses Beispiel sollte sich auch Microsoft bzgl. Linux zu Herzen nehmen ;)

  7. Re: InDesign

    Autor: Horst 09.11.06 - 16:24

    Wer schonmal die Vorteile der Objektstile erfahren hat und die Möglichkeiten der Verknüpfungen von Objekten relativ zur Marke im Text, der will gar nicht mehr mit CS 1 arbeiten. Der schreit förmlich nach CS 2.
    Ganz großer Mist z. B. sind die Veränderungen von Linienstärken und Pfeilspitzen beim Anheben von Indesign 2 Dokumenten auf CS 1. Beim Anheben von CS 1 auf CS 2 war, glaub ich, auch was (der Mittelpunkt der Linie verschiebt sich glaube ich).
    Es gibt in jeder Software Bugs. Aber sie werden meist doch besser.
    Für die Konvertierung von CS 2 (Version 4.x) braucht man im CS 1 mindestens Version 3.01.

    Viel Spaß noch

  8. Re: InDesign

    Autor: Graf Porno 09.11.06 - 17:05

    Die Rechtschreibprüfung ist nicht zu gebrauchen, es gibt Speicher-Leaks, wenn man es eine Weile unbenutzt offen lässt (während Meeting/Mittagspause) und das Datei öffnen dauert irgendwie ewig, wenn die Farbprofile nicht gleich sind. Aber letzteres scheint ein Problem meines Rechners zu sein. Ich hab schon die Config-Dateien gelöscht, dann war's besser. Aber schon beim nächsten Indesign-Start ist es wie vorher. Aber das System neu aufsetzen, hab ich keine Lust. Schon mal es frisch war, als ich CS2 installierte. Eine Neuinstallation von CS2 bringt auch nichts (hatte anfangs noch andere Probleme, z.B. dass Acrobat keine PDF-Drucker angelegt hat, etc. pp.).

    Alles im allen finde ich Indesign CS2 noch am besten von allen Adobe-Produkten. Mit der kompletten CS2 bin ich absolut unzufrieden und ich warte händeringend auf CS3.

  9. Re: InDesign

    Autor: Graf Porno 09.11.06 - 17:08

    > Tja, wir sind letztes Jahr erfolgreich zu InDesign
    > migriert. Hier vermisst keiner diesen Quark :)
    > Schon gar nicht bei den Preisen und den Funktionen
    > von Quark. Auch wenn die Skepsis vor der Migration
    > groß war...

    Quark hat IMO folgendes Problem: Alle Wechsel-Willigen sind zu Indesign gewechselt. Also Quark dann aus ihrem Dornröschen-Schlaf erwacht ist, war keiner mehr da, außer denen, den ihr DTP-Programm ziemlich egal ist. Und die hängen noch bei Quark4 und MacOS9 rum.

    Wobei sich Quark bei Version 7 mächtig angestrengt hat. Respekt dafür. Aber wechseln möchte ich einfach nicht mehr.

  10. Hartz IV ist scheiße...

    Autor: Halsab Schneider 10.11.06 - 05:33

    ...wir fordern sofort Hartz V...

    Also ich hab mir abgewöhnt auf neue Versionen zu warten, entweder das Gerüst stimmt, oder das wird nie was... leider sehr oft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim, Berlin
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. NORDAKADEMIE, Elmshorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 73,90€ + Versand
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00