1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: Klage wegen Kameraglas…

400$!?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 400$!?

    Autor: WhiteWisp 30.04.21 - 13:32

    Nicht kostenlos, ok, hab ich noch Verständnis für. Aber 400$? Wieviel Lack muss man trinken um auf diesen Betrag zu kommen? Da passt ja absolut gar nichts. Für ein bisschen mitm Fön aufs Handy halten, Kleber lösen, neues Glas aufbringen, zurückschicken? Mach das für 30-50$ und Niemanden hätte es gestört

  2. Re: 400$!?

    Autor: Potrimpo 30.04.21 - 14:29

    Klar zu hoch. Selbst Apple nimmt nur 440 US$

  3. Re: 400$!?

    Autor: katze_sonne 30.04.21 - 15:32

    Vermutlich lässt sich das Glas nicht einzeln austauschen und ist Teil der Konstruktion oder wenigstens der ganzen Kamera. Vermutlich wird das halbe bis ganze Handy ausgetauscht, aka „repariert“.

  4. Re: 400$!?

    Autor: Jakelandiar 30.04.21 - 16:45

    WhiteWisp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht kostenlos, ok, hab ich noch Verständnis für. Aber 400$? Wieviel Lack
    > muss man trinken um auf diesen Betrag zu kommen? Da passt ja absolut gar
    > nichts. Für ein bisschen mitm Fön aufs Handy halten, Kleber lösen, neues
    > Glas aufbringen, zurückschicken? Mach das für 30-50$ und Niemanden hätte es
    > gestört

    Könnte man sicher. Das ist aber die USA und wenn die das Handy zur reparatur geschickt haben, das wurde für 30-50$ so repariert wie du sagst und ist nicht mehr wasserdicht, dann kommt danach direkt die nächste Klage.
    Also 400$ mit Wasserdichtigkeitsprüfung etc. und gut.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (w/m/d) für IT-Support und ServiceDesk OnSite
    Deutsches Jugendinstitut e.V., München
  2. Referent Kosten- und Leistungsrechnung (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  3. Hackers wanted - Software Engineers with Machine Learning Background (m/f/d)
    freiheit.com technologies gmbh, Hamburg
  4. SAP Business Process Owner Logistics & Quote to Cash (m/w/d)
    Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben
Vorratsdatenspeicherung
Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben

Zum wiederholten Mal hat der EuGH der Politik bei der Vorratsdatenspeicherung eine Abfuhr erteilt. Zeit für eine rechtssichere Lösung.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Kindesmissbrauch Faeser lehnt allgemeine Vorratsdatenspeicherung ab
  2. EuGH Vorratsdatenspeicherung bleibt verboten - aber nicht überall

Arbeit in der IT: Depression vorprogrammiert
Arbeit in der IT
Depression vorprogrammiert

ITler unterschätzen oft mentale Probleme. Dabei bietet gerade ihre Arbeitswelt einen Nährboden für Depressionen und Angstzustände.
Ein Feature von Andreas Schulte

  1. IT-Arbeit Zwei Informatikstudien und immer noch kein Programmierer
  2. Fairness am Arbeitsplatz "Das Gehalt ist ein klares Kriterium für Gerechtigkeit"
  3. Work-Life-Balance in der IT Ich will mein Leben zurück

Cloud-Services to go: Was können Azure, AWS & Co?
Cloud-Services to go
Was können Azure, AWS & Co?

"There is no cloud, it's just someone else's computer" - ein Satz, oft zu lesen und nicht so falsch - aber warum sollten wir überhaupt Software oder Daten auf einem anderen Computer speichern?
Eine Analyse von Rene Koch

  1. Hyperscaler Die Hyperskalierung der Angst vor den eigenen Schwächen
  2. Microsoft Neues Lizenzmodell schließt Google und AWS weiter aus
  3. Cloud Einmal Einsparen, bitte?