1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Recht auf Einzelbüro und…

Re: ein recht auf Homeoffice - die Regierung hats wieder mal vermasselt!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: ein recht auf Homeoffice - die Regierung hats wieder mal vermasselt!

Autor: aLpenbog 06.05.21 - 09:30

notuf schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Diese Chefs werden aber zunehmend Probleme bekommen, Fachkräfte zu
> bekommen, die bei ihnen gewillt sind zu arbeiten. Wer sich da nicht
> anpasst, wird untergehen.

Dafür bräuchten wir erstmal einen wirklichen Fachkräftemangel. Und damit meine ich nicht, dass der Chef von irgendeinen Verband mit einer Milchmädchenrechnung sagt, wir haben nicht 10 Leute pro freie Stelle, ergo haben wir einen Mangel, sondern sowas wie aktuell der Chipmangel, was dazu führt, das sich Preise verdoppeln und verdreifachen, was da entsprechend mit den Gehältern und den Benefits passieren würde.

> In meinem Umfeld höre ich häufig, dass Home-Office ohne Beschränkung
> bereits ein KO Kriterium ist. Wer es nicht bietet, hat an Attraktivität
> stark eingebüßt.

Dann nimmt man diese Arbeitnehmer eben nicht mit. Sofern wir nicht von Spezialisten in Cutting Edge Technologien sprechen, haben wir eben kein Mangel und genug Menschen die es nötig haben und nehmen, was sie kriegen.

Klar wer in einer Festanstellung ist, dem der aktuelle Job schmeckt, der hat nix zu verlieren. Der kann sich, sofern er in einer beliebten Technologie arbeitet, hunderte Angebote anhören und dankend ablehnen und Jahre so weitermachen wie aktuell.

Wie sieht es aber mit dem Rest aus. Jemand der in einer Nische ist, der gar nicht so viele mögliche Arbeitgeber zur Auswahl hat? Jemand der gerade mit Ausbildung oder Studium fertig ist, der noch bei den Eltern wohnt, die sicherlich nicht amused sind, wenn das Kind sich durchfüttern lässt und den 50igsten Job ablehnt, weil der nicht dem "Day in a Life of a Software Developer" Video von Youtube entspricht, jemanden der aus welchen Gründen auch immer seinen aktuellen Job verloren hat, nach Krankheit oder Zeit mit den Kindern wieder in den Beruf einsteigt, weil das Geld knapp wird oder zuvor eine Selbstständigkeit gegen die Wand gefahren hat?

Das ist nun nicht so, als wären das alles Leute die fachlich schlecht wären und deshalb keine höheren Ansprüche einfordern könnten, sondern schlicht Leute, die einen Job brauchen und davon gibt es aktuell noch mehr als genug und da die IT vor allem bei Buben unter den Berufswünschen ganz oben steht, scheint das auch nicht abzubrechen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

ein recht auf Homeoffice - die Regierung hats wieder mal vermasselt!

fievie | 05.05.21 - 20:45
 

Re: ein recht auf Homeoffice - die...

notuf | 05.05.21 - 20:53
 

Re: ein recht auf Homeoffice - die Regierung hats wieder mal vermasselt!

aLpenbog | 06.05.21 - 09:30
 

Re: ein recht auf Homeoffice - die...

flasherle | 06.05.21 - 09:03
 

Re: ein recht auf Homeoffice - die...

tschick | 06.05.21 - 10:41

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  2. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
  3. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Norton 360 Deluxe 5 Geräte 1 Jahr für 18,99€
  2. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...
  3. (u. a. Sony XR-55X92J 55 Zoll LED 100Hz Dolby Vision/Atmos für 908,90€ inkl. Direktabzug)
  4. (u. a. Samsung Galaxy Tab S7 FE 12,4 Zoll 64GB für 449€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    20 Jahre Halo: Neustart der Konsolen-Shooter
    20 Jahre Halo
    Neustart der Konsolen-Shooter

    Golem.de hat sich Halo 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch einmal angeschaut - und war erstaunt, wie gut es immer noch funktioniert.
    Von Andreas Altenheimer

    1. Microsoft Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    2. 343 Industries Multiplayer von Halo Infinite erneut mit unnötigen Problemen
    3. Halo Infinite angespielt "Der grüne Typ ist wieder da"

    Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
    Apples M1 Max im Test
    Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

    Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
    2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
    3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1