Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › D-Bus 1.0 ist fertig

d-bus desktop trolle usw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. d-bus desktop trolle usw.

    Autor: blabla 10.11.06 - 16:36

    alle trolle im weekend? oder einfach nichts zu sagen :D

    d-bus ist ein grosser schritt für desktopsysteme unter linux, soviel hab ich nach zwei wochen unbuntu einsatz auf meinem pc schon kapiert.

    es lohnt sich für jeden "0815 user" sich einwenig mit linux zu beschäftigen und mit entwicklungen wie d-bus werden linux desktopsysteme auch für reine benutzer immer einfacher.

    weiter so! :D

    frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung beryl getestet? mich hat sie recht beeindruckt und frage mich was m$ mit aero für vista erreichen möchte.


  2. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Dilirius 10.11.06 - 17:33

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alle trolle im weekend? oder einfach nichts zu
    > sagen :D
    >
    > d-bus ist ein grosser schritt für desktopsysteme
    > unter linux, soviel hab ich nach zwei wochen
    > unbuntu einsatz auf meinem pc schon kapiert.
    >
    > es lohnt sich für jeden "0815 user" sich einwenig
    > mit linux zu beschäftigen und mit entwicklungen
    > wie d-bus werden linux desktopsysteme auch für
    > reine benutzer immer einfacher.
    >
    > weiter so! :D
    >
    > frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung
    > beryl getestet? mich hat sie recht beeindruckt und
    > frage mich was m$ mit aero für vista erreichen
    > möchte.
    >
    >


    WUHAHAHA TROLL TROLL TROLL WUHAHAHAHA xD

    Ne Spaß. Die Trolle scheinen verstorben zu sein. Aber du musst auch davon ausgehen, dass das hier ja eine Linux-News ist. Von daher *roll eyes*

  3. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Hafenkojote 10.11.06 - 17:40


    Das ist mir solange scheißegal bis Linux mal mehr an Software bietet als Coder-Tools, Admin-Tools udn Office-Software. Bis dahin kann mir Linux den Buckel runter rutschen.

    Langsam entwickelt es sich in die Richtung. Aber das Angebot ist immernoch zu spärlich.

  4. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Karl-Heinz 10.11.06 - 17:43

    Hafenkojote schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das ist mir solange scheißegal bis Linux mal
    > mehr an Software bietet als Coder-Tools,
    > Admin-Tools udn Office-Software. Bis dahin kann
    > mir Linux den Buckel runter rutschen.
    >
    > Langsam entwickelt es sich in die Richtung. Aber
    > das Angebot ist immernoch zu spärlich.
    >

    An dieser Stelle wäre ein Hinweis angebracht, was Du so alles noch brauchst... vielleicht gibts das ja schon längst, und Du weißt bloß noch nichts davon.

    Nur mein Senf
    Karl-Heinz

  5. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Droll 10.11.06 - 17:50

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alle trolle im weekend? oder einfach nichts zu
    > sagen :D

    Die Googlen noch zu verstehen was D-BUS ist.

    > d-bus ist ein grosser schritt für desktopsysteme
    > unter linux, soviel hab ich nach zwei wochen
    > unbuntu einsatz auf meinem pc schon kapiert.

    Was macht Ubuntu damit, was man mit dcop oder Lösungen bisher nicht konnte?

    > es lohnt sich für jeden "0815 user" sich einwenig
    > mit linux zu beschäftigen und mit entwicklungen
    > wie d-bus werden linux desktopsysteme auch für
    > reine benutzer immer einfacher.

    Die einfachen Nutzer interessiert nur das es läuft, nicht wie es das bewerkstelligt.

    > frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung
    > beryl getestet? mich hat sie recht beeindruckt und
    > frage mich was m$ mit aero für vista erreichen
    > möchte.

    Das, was Apple schon hat.

  6. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Skipper 10.11.06 - 18:03

    Du hast dich getäuscht: https://forum.golem.de/read.php?14366,776674,776674#msg-776674

    Unser lieber IT Manager musste mal wieder seinem Alter entsprechend handeln. Naja, den sollte man hier im Forum eigentlich verbieten, aber dann wäre es zu ruhig hier.

    Gruß,
    Skipper

  7. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Pinocchino 10.11.06 - 18:06

    Hm ... ich weiß erlich gesagt nicht wovon du redest.
    Bis jetzt hatte ich für jedes Programm, welches ich unter Windows benutzt habe auch ein Gegenstück für Linux. Ok, es war von der Bedienung anders und manchmal fehlte mir auch einige Optionen oder ähnliches, aber wenn man sich nicht so zickig anstellt dann findet man immer was. ;)

    Hafenkojote schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das ist mir solange scheißegal bis Linux mal
    > mehr an Software bietet als Coder-Tools,
    > Admin-Tools udn Office-Software. Bis dahin kann
    > mir Linux den Buckel runter rutschen.
    >
    > Langsam entwickelt es sich in die Richtung. Aber
    > das Angebot ist immernoch zu spärlich.
    >




    einfach nur genial: wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"

  8. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: düse-bus 10.11.06 - 22:32

    > Was macht Ubuntu damit, was man mit dcop oder
    > Lösungen bisher nicht konnte?
    D-Bus kann von gnome und von KDE verwendet werden. Bisher hat gnome bonobo/orbit und KDE dcop.

  9. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Es ist Freitag 10.11.06 - 23:04

    ach... Und ich dachte der D-Bus ist die Linie mit der immer das A-Hörnchen zum B-Hörnchen fährt,Endstation QBUS,Umsteig nach G-Punkt.


  10. Re: beryl

    Autor: a bissl spät bist dran 11.11.06 - 00:33


    >frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung beryl getestet? mich hat sie >recht beeindruckt und frage mich was m$ mit aero für vista erreichen möchte.

    hat schon? ähm ich glaube du bist ein bisschen hinten nach. vor einem jahr - nagut
    aber jetzt nerven solche fragen doch schon, da es beryl/compiz schon seit fast einem jahr gibt und auf vielen desktops "mitgeliefert" wird...

    wenn du nur die den lieben it m****er anstacheln wolltest dann nervts trotzdem

  11. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: NN 11.11.06 - 11:05

    fast,
    wenn du zu den Leuten gehörst die ab und an mal noch was zocken wollen wirds shcon sehr schwer für dich, mit wine hatte ich bisher nciht so viel erfolg, cedega kommt nicht in frage (würde ich dafür bezahlen könnt ich gleich bei windows bleiben). Ansonsten stimme ich zu, dass es wirklich schon die meisten Dinge in irgendeiner Form gibt. Leider ist da auch die "Normalnutzerkompatibilität" nicht immer drin. Beispielsweise sind ja RPMs ne geile Sache, aber VLC unter SuSe zu installieren ist ne Qual (gibt auch kein offizielles RPM). Unter Ubuntu wiederum gehts dann ganz einfach.

    Naja, ich denke Linux wird schon irgendwann auf ein ziemlich Benutzerfreundliches Niveau kommen, aber noch ist tatsächlich vieles dabei was auch den Normalnutzer abhalten könnte, da man halt nicht wie unter Windows alles Plug&Play hat sondern teilweise auch noch vieles selbst in irgendwelchen configs eintragen muss usw. Huch, ich glaube zum schluss bin ich etwas vom Thema abgekommen ^^ Na gut, ich hör mal liebber auf mit Schreiben...

    Gruß
    NN

  12. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Droll 11.11.06 - 11:22

    düse-bus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was macht Ubuntu damit, was man mit dcop
    > > oder Lösungen bisher nicht konnte?
    > D-Bus kann von gnome und von KDE verwendet werden.

    Das gilt für jede ICP, auch DCOP.

  13. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Droll 11.11.06 - 11:23

    Droll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das gilt für jede ICP, auch DCOP.

    s/ICP/IPC/

  14. Re: beryl

    Autor: liquidnight 11.11.06 - 22:02

    a bissl spät bist dran schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hat schon? ähm ich glaube du bist ein bisschen
    > hinten nach. vor einem jahr - nagut
    > aber jetzt nerven solche fragen doch schon, da es
    > beryl/compiz schon seit fast einem jahr gibt und
    > auf vielen desktops "mitgeliefert" wird...

    naja, sooo alt ist beryl noch nicht. beryl ist erst vor wenigen wochen ins portage gewandert.

    und auf *meinem* desktop wird das nicht mitgeliefert, das muss man selbst installieren. beryl scheint mir nicht sonderlich komfortabel zu sein, hab ihn bald wieder abgschaltet.

  15. Re: beryl

    Autor: a bissl spät bist dran 11.11.06 - 22:38

    beryl ist deshalb erst seid ein paar wochen im portage tree, weil es unbenannt wurde.
    vorher hieß es compiz quinnstorm.
    mit "mitgeliefer" meinte ich auch nicht, dass alle pakete vorinstalliert sin sondern, dass sie für fast jede distribution erhältlich sind und dazu auch noch bequem über die paketverwaltung installiert werden können. (deswegen auch die anführungszeichen)

  16. Re: beryl

    Autor: Hm... 12.11.06 - 11:29

    Olla,

    > frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung
    > beryl getestet? mich hat sie recht beeindruckt und
    > frage mich was m$ mit aero für vista erreichen
    > möchte.

    mich hat Beryl ebenfalls recht beeindruckt. Das coole an der Sache ist, dass die Effekte Plugins sind. Somit kann man Beryl problemlos erweitern :). Ein weiteres Gimmick ist die Tatsache, dass Beryl unglaublich wenig Ressourcen braucht. Ein Bespiel:

    Auf dem gleichen Computer habe ich sowohl XP als auch Ubuntu/Feisty mit KDE+Beryl drauf. Was passiert wenn man ein Fenster wie wild umherbewegt?

    1. Bei XP schnellt die CPU Auslastung tierisch in die Höhe (> 50%)

    2. Bei KDE+Beryl sind es maximal 10%.

    3. Ohne Beryl sind es < 50%.

    Mein System ist ein Athlon XP 3700+ mit ner GeForce 6800 Ultra.

    Das nur mal so nebenbei ;).

    Ich kann dir aber nicht sagen was Microsoft mit Aero erreichen möchte. Wahrscheinlich soll eben ein bisschen mehr Eyecandy in Windows rein. Warum nicht? Ich persönlich glaube jedoch, dass Vista eher für Gamer gedacht ist. Wieso? Naja, was brauch man coole GUI Effekte im Büro... ich finde, dass dort sowas nichts zu suchen hat.

    So long,
    CU Hm...

  17. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: cos3 13.11.06 - 08:41

    > Beispielsweise sind ja RPMs ne geile Sache, aber
    > VLC unter SuSe zu installieren ist ne Qual (gibt
    > auch kein offizielles RPM).


    schonmal was von packman gehört, da gibts ein suse-rpm.. ein klick und installiert.. : )

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office
  2. KBV, Berlin
  3. Aximpro GmbH, Freising bei München
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 234,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 58,99€
  4. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
    Trotz US-Kampagne
    Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

    Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

  2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


  1. 19:00

  2. 17:41

  3. 16:20

  4. 16:05

  5. 16:00

  6. 15:50

  7. 15:43

  8. 15:00