Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › D-Bus 1.0 ist fertig

d-bus desktop trolle usw.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. d-bus desktop trolle usw.

    Autor: blabla 10.11.06 - 16:36

    alle trolle im weekend? oder einfach nichts zu sagen :D

    d-bus ist ein grosser schritt für desktopsysteme unter linux, soviel hab ich nach zwei wochen unbuntu einsatz auf meinem pc schon kapiert.

    es lohnt sich für jeden "0815 user" sich einwenig mit linux zu beschäftigen und mit entwicklungen wie d-bus werden linux desktopsysteme auch für reine benutzer immer einfacher.

    weiter so! :D

    frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung beryl getestet? mich hat sie recht beeindruckt und frage mich was m$ mit aero für vista erreichen möchte.


  2. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Dilirius 10.11.06 - 17:33

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alle trolle im weekend? oder einfach nichts zu
    > sagen :D
    >
    > d-bus ist ein grosser schritt für desktopsysteme
    > unter linux, soviel hab ich nach zwei wochen
    > unbuntu einsatz auf meinem pc schon kapiert.
    >
    > es lohnt sich für jeden "0815 user" sich einwenig
    > mit linux zu beschäftigen und mit entwicklungen
    > wie d-bus werden linux desktopsysteme auch für
    > reine benutzer immer einfacher.
    >
    > weiter so! :D
    >
    > frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung
    > beryl getestet? mich hat sie recht beeindruckt und
    > frage mich was m$ mit aero für vista erreichen
    > möchte.
    >
    >


    WUHAHAHA TROLL TROLL TROLL WUHAHAHAHA xD

    Ne Spaß. Die Trolle scheinen verstorben zu sein. Aber du musst auch davon ausgehen, dass das hier ja eine Linux-News ist. Von daher *roll eyes*

  3. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Hafenkojote 10.11.06 - 17:40


    Das ist mir solange scheißegal bis Linux mal mehr an Software bietet als Coder-Tools, Admin-Tools udn Office-Software. Bis dahin kann mir Linux den Buckel runter rutschen.

    Langsam entwickelt es sich in die Richtung. Aber das Angebot ist immernoch zu spärlich.

  4. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Karl-Heinz 10.11.06 - 17:43

    Hafenkojote schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das ist mir solange scheißegal bis Linux mal
    > mehr an Software bietet als Coder-Tools,
    > Admin-Tools udn Office-Software. Bis dahin kann
    > mir Linux den Buckel runter rutschen.
    >
    > Langsam entwickelt es sich in die Richtung. Aber
    > das Angebot ist immernoch zu spärlich.
    >

    An dieser Stelle wäre ein Hinweis angebracht, was Du so alles noch brauchst... vielleicht gibts das ja schon längst, und Du weißt bloß noch nichts davon.

    Nur mein Senf
    Karl-Heinz

  5. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Droll 10.11.06 - 17:50

    blabla schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alle trolle im weekend? oder einfach nichts zu
    > sagen :D

    Die Googlen noch zu verstehen was D-BUS ist.

    > d-bus ist ein grosser schritt für desktopsysteme
    > unter linux, soviel hab ich nach zwei wochen
    > unbuntu einsatz auf meinem pc schon kapiert.

    Was macht Ubuntu damit, was man mit dcop oder Lösungen bisher nicht konnte?

    > es lohnt sich für jeden "0815 user" sich einwenig
    > mit linux zu beschäftigen und mit entwicklungen
    > wie d-bus werden linux desktopsysteme auch für
    > reine benutzer immer einfacher.

    Die einfachen Nutzer interessiert nur das es läuft, nicht wie es das bewerkstelligt.

    > frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung
    > beryl getestet? mich hat sie recht beeindruckt und
    > frage mich was m$ mit aero für vista erreichen
    > möchte.

    Das, was Apple schon hat.

  6. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Skipper 10.11.06 - 18:03

    Du hast dich getäuscht: https://forum.golem.de/read.php?14366,776674,776674#msg-776674

    Unser lieber IT Manager musste mal wieder seinem Alter entsprechend handeln. Naja, den sollte man hier im Forum eigentlich verbieten, aber dann wäre es zu ruhig hier.

    Gruß,
    Skipper

  7. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Pinocchino 10.11.06 - 18:06

    Hm ... ich weiß erlich gesagt nicht wovon du redest.
    Bis jetzt hatte ich für jedes Programm, welches ich unter Windows benutzt habe auch ein Gegenstück für Linux. Ok, es war von der Bedienung anders und manchmal fehlte mir auch einige Optionen oder ähnliches, aber wenn man sich nicht so zickig anstellt dann findet man immer was. ;)

    Hafenkojote schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das ist mir solange scheißegal bis Linux mal
    > mehr an Software bietet als Coder-Tools,
    > Admin-Tools udn Office-Software. Bis dahin kann
    > mir Linux den Buckel runter rutschen.
    >
    > Langsam entwickelt es sich in die Richtung. Aber
    > das Angebot ist immernoch zu spärlich.
    >




    einfach nur genial: wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"

  8. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: düse-bus 10.11.06 - 22:32

    > Was macht Ubuntu damit, was man mit dcop oder
    > Lösungen bisher nicht konnte?
    D-Bus kann von gnome und von KDE verwendet werden. Bisher hat gnome bonobo/orbit und KDE dcop.

  9. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Es ist Freitag 10.11.06 - 23:04

    ach... Und ich dachte der D-Bus ist die Linie mit der immer das A-Hörnchen zum B-Hörnchen fährt,Endstation QBUS,Umsteig nach G-Punkt.


  10. Re: beryl

    Autor: a bissl spät bist dran 11.11.06 - 00:33


    >frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung beryl getestet? mich hat sie >recht beeindruckt und frage mich was m$ mit aero für vista erreichen möchte.

    hat schon? ähm ich glaube du bist ein bisschen hinten nach. vor einem jahr - nagut
    aber jetzt nerven solche fragen doch schon, da es beryl/compiz schon seit fast einem jahr gibt und auf vielen desktops "mitgeliefert" wird...

    wenn du nur die den lieben it m****er anstacheln wolltest dann nervts trotzdem

  11. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: NN 11.11.06 - 11:05

    fast,
    wenn du zu den Leuten gehörst die ab und an mal noch was zocken wollen wirds shcon sehr schwer für dich, mit wine hatte ich bisher nciht so viel erfolg, cedega kommt nicht in frage (würde ich dafür bezahlen könnt ich gleich bei windows bleiben). Ansonsten stimme ich zu, dass es wirklich schon die meisten Dinge in irgendeiner Form gibt. Leider ist da auch die "Normalnutzerkompatibilität" nicht immer drin. Beispielsweise sind ja RPMs ne geile Sache, aber VLC unter SuSe zu installieren ist ne Qual (gibt auch kein offizielles RPM). Unter Ubuntu wiederum gehts dann ganz einfach.

    Naja, ich denke Linux wird schon irgendwann auf ein ziemlich Benutzerfreundliches Niveau kommen, aber noch ist tatsächlich vieles dabei was auch den Normalnutzer abhalten könnte, da man halt nicht wie unter Windows alles Plug&Play hat sondern teilweise auch noch vieles selbst in irgendwelchen configs eintragen muss usw. Huch, ich glaube zum schluss bin ich etwas vom Thema abgekommen ^^ Na gut, ich hör mal liebber auf mit Schreiben...

    Gruß
    NN

  12. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Droll 11.11.06 - 11:22

    düse-bus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was macht Ubuntu damit, was man mit dcop
    > > oder Lösungen bisher nicht konnte?
    > D-Bus kann von gnome und von KDE verwendet werden.

    Das gilt für jede ICP, auch DCOP.

  13. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: Droll 11.11.06 - 11:23

    Droll schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das gilt für jede ICP, auch DCOP.

    s/ICP/IPC/

  14. Re: beryl

    Autor: liquidnight 11.11.06 - 22:02

    a bissl spät bist dran schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hat schon? ähm ich glaube du bist ein bisschen
    > hinten nach. vor einem jahr - nagut
    > aber jetzt nerven solche fragen doch schon, da es
    > beryl/compiz schon seit fast einem jahr gibt und
    > auf vielen desktops "mitgeliefert" wird...

    naja, sooo alt ist beryl noch nicht. beryl ist erst vor wenigen wochen ins portage gewandert.

    und auf *meinem* desktop wird das nicht mitgeliefert, das muss man selbst installieren. beryl scheint mir nicht sonderlich komfortabel zu sein, hab ihn bald wieder abgschaltet.

  15. Re: beryl

    Autor: a bissl spät bist dran 11.11.06 - 22:38

    beryl ist deshalb erst seid ein paar wochen im portage tree, weil es unbenannt wurde.
    vorher hieß es compiz quinnstorm.
    mit "mitgeliefer" meinte ich auch nicht, dass alle pakete vorinstalliert sin sondern, dass sie für fast jede distribution erhältlich sind und dazu auch noch bequem über die paketverwaltung installiert werden können. (deswegen auch die anführungszeichen)

  16. Re: beryl

    Autor: Hm... 12.11.06 - 11:29

    Olla,

    > frage: hat jemand schon die 3d desktop erweiterung
    > beryl getestet? mich hat sie recht beeindruckt und
    > frage mich was m$ mit aero für vista erreichen
    > möchte.

    mich hat Beryl ebenfalls recht beeindruckt. Das coole an der Sache ist, dass die Effekte Plugins sind. Somit kann man Beryl problemlos erweitern :). Ein weiteres Gimmick ist die Tatsache, dass Beryl unglaublich wenig Ressourcen braucht. Ein Bespiel:

    Auf dem gleichen Computer habe ich sowohl XP als auch Ubuntu/Feisty mit KDE+Beryl drauf. Was passiert wenn man ein Fenster wie wild umherbewegt?

    1. Bei XP schnellt die CPU Auslastung tierisch in die Höhe (> 50%)

    2. Bei KDE+Beryl sind es maximal 10%.

    3. Ohne Beryl sind es < 50%.

    Mein System ist ein Athlon XP 3700+ mit ner GeForce 6800 Ultra.

    Das nur mal so nebenbei ;).

    Ich kann dir aber nicht sagen was Microsoft mit Aero erreichen möchte. Wahrscheinlich soll eben ein bisschen mehr Eyecandy in Windows rein. Warum nicht? Ich persönlich glaube jedoch, dass Vista eher für Gamer gedacht ist. Wieso? Naja, was brauch man coole GUI Effekte im Büro... ich finde, dass dort sowas nichts zu suchen hat.

    So long,
    CU Hm...

  17. Re: d-bus desktop trolle usw.

    Autor: cos3 13.11.06 - 08:41

    > Beispielsweise sind ja RPMs ne geile Sache, aber
    > VLC unter SuSe zu installieren ist ne Qual (gibt
    > auch kein offizielles RPM).


    schonmal was von packman gehört, da gibts ein suse-rpm.. ein klick und installiert.. : )

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07