1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektroautos: Hunderttausende Jobs…
  6. Thema

Was mich als Kunde interessiert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: BlindSeer 07.05.21 - 14:51

    Wenn das geht ist es doch in Ordnung. Hier geht es nicht, weil da eine Einfahrt, eine Straße und mehrere parkende Autos im Weg sind. Alte Wohnung ging nicht, weil Kabel aus dem 4. Stock nicht geht. Ich habe nicht gesagt, dass es für keinen geht.

  2. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Trockenobst 07.05.21 - 14:57

    Bondra81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was interessiert uns die Unterschicht im Mietshaus!

    Deswegen die Forschung an flüssigen Batterieersatz bzw. Wechselakkus.
    Die Chinesen geben hier die Impulse weil Wohnblöcke mit 100.000 Arbeitern Park-Hochhäuser voller Ladestationen bräuchten. Und den Vermieter zwingt man irgendwann, solange es keinen Schaden und Kosten gibt, ist es nicht einzusehen warum er einen Stromanschluss verhindern dürfen sollte.

  3. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Weitsicht0711 07.05.21 - 15:28

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das geht ist es doch in Ordnung. Hier geht es nicht, weil da eine
    > Einfahrt, eine Straße und mehrere parkende Autos im Weg sind. Alte Wohnung
    > ging nicht, weil Kabel aus dem 4. Stock nicht geht. Ich habe nicht gesagt,
    > dass es für keinen geht.

    Es geht öfters als man denkt ;)
    Ich wohne im 5. und habe schon geschaut wie ich das Kabel nach unten führen kann ;) und auch schon mit dem Nachbar gesprochen, da eher besser gelegen ist, ist ja nicht so dass es keine Stromzähler für Steckdosen gibt.

    Die meisten beschäftigen sich damit warum es nicht geht, statt zu schauen dass es funktioniert.

  4. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Grimreaper 07.05.21 - 16:12

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E Auto: 30 Cent je kWh. Durchschnittsverbrauch 20 kWh / 100km = 6 ¤ / 100
    > km
    >
    > Benziner: 1,40¤/l. Durchschnitt 7l / 100 km = 9,80 ¤ / 100 km
    >
    > Delta 3,80¤. Bei 200.000 km Lebenserwartung hat man einen Vorteil von
    > 7.800¤.
    >
    > Und es gibt weitere Punkte: wer eine PV Anlage hat tankt dort kostenlos,
    > Reparaturen sind wesentlich einfacher und günstiger, Unabhängigkeit von den
    > Benzinpreisen, etc.
    Von der Anscvhaffung der PV-Anlage mal ganz abgesehen kostet jede kWh die man in sein BEV lädt mindestens mal die Einspeisevergütung pro kWh die man bekommen hätte, wenn man sie ins Nezt eingespeist hätte. Aber das Laden an der eigenen PV Anlage ist ohnehin weitergehend praxisfern, da man meist tagsüber mit dem BEV unterwegs ist, und wenn man es abends aufladen will, die Sonne nicht mehr scheint.
    Und was die 200.000 km Lebenserwartung angeht kommt das drauf an. Wenn man nach 10 Jahren erst 100.000 km runter hat (typisches Rentnerfahrzeug), dann ist die Akkukapazität meist altersbedingt schon soweit herunter degeneriert, dass das ganze BEV dann mangels Reichweite schon frühzeitig zum wirtschaftlichen Totalschaden wird.

  5. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Grimreaper 07.05.21 - 16:36

    Bondra81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem ist Deutschland das Land der Mieter und wenn der Vermieter die
    > Stellplâtze vor dem Haus nicht elektrifizierten möchte, dann wird das nix
    > mit einem BEV.
    > Hab gefragt wie es ist, wenn die Kosten auf die Mieter umgelegt werden, die
    > wären bereit das zu zahlen. Will er trotzdem nicht. Wenn uns das nicht
    > passt, sollen wir doch ausziehen...
    > Und diese Probleme haben mit Sicherheit sehr viele. Aber egal, die reichen
    > haben ja ihr EFH mit Lademöglichkeit Was interessiert uns die Unterschicht
    > im Mietshaus!

    … und dann gibt es da noch die Mieter, die freiwillig wegziehen, wenn sich unter dem Wohngebäude eine Tiefgarage voller BEVs befindet, die man im Brandfall schlecht oder garnicht löschen kann.

  6. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Weitsicht0711 07.05.21 - 17:06

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Von der Anscvhaffung der PV-Anlage mal ganz abgesehen kostet jede kWh die
    > man in sein BEV lädt mindestens mal die Einspeisevergütung pro kWh die man
    > bekommen hätte, wenn man sie ins Nezt eingespeist hätte. Aber das Laden an
    > der eigenen PV Anlage ist ohnehin weitergehend praxisfern, da man meist
    > tagsüber mit dem BEV unterwegs ist, und wenn man es abends aufladen will,
    > die Sonne nicht mehr scheint.
    > Und was die 200.000 km Lebenserwartung angeht kommt das drauf an. Wenn man
    > nach 10 Jahren erst 100.000 km runter hat (typisches Rentnerfahrzeug), dann
    > ist die Akkukapazität meist altersbedingt schon soweit herunter
    > degeneriert, dass das ganze BEV dann mangels Reichweite schon frühzeitig
    > zum wirtschaftlichen Totalschaden wird.

    Wie oft man dies immer hört, aber komischerweise die Realität ganz anders aussieht und die Akkus besser halten als angenommen. Aber trotzdem wird man ja nicht müde zu erzählen wie schnell der Akku kaputt geht und die Reichweite sinkt.

  7. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Weitsicht0711 07.05.21 - 17:12

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > … und dann gibt es da noch die Mieter, die freiwillig wegziehen, wenn
    > sich unter dem Wohngebäude eine Tiefgarage voller BEVs befindet, die man im
    > Brandfall schlecht oder garnicht löschen kann.

    Komisch dass die Feuerwehren da was anders erzählen. Bei einem Brand in der Tiefgarage haben die erstmal ganz andere Sorgen und die sind wie komme ich an den Brandherd und wenn das Problem gelöst ist dann wird gelöscht, bei einem hältst du halt länger mit dem Schlauch drauf als beim anderen.

  8. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Eheran 07.05.21 - 20:25

    >Wenn man nach 10 Jahren erst 100.000 km runter hat (typisches Rentnerfahrzeug), dann ist die Akkukapazität meist altersbedingt schon soweit herunter degeneriert, dass das ganze BEV dann mangels Reichweite schon frühzeitig zum wirtschaftlichen Totalschaden wird.
    Das kannst du ja sicherlich wenigstens mit EINEM EINZIGEN Beispiel belegen, bevor ich "versuche", die Aussage zu widerlegen.

  9. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: KlugKacka 07.05.21 - 22:24

    Weitsicht0711 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BlindSeer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meep. Es gibt bei DIR Lademöglichkeiten an jeder Ecke... IMmer diese
    > > Tellerrand Allgemeinaussagen...
    >
    > Laden kann man da wo Strom ist und selbst der letzte Bauernhof in der Pampa
    > hat eine Steckdose.

    Ja, am Generator der 1KW/h schafft.

  10. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: KlugKacka 07.05.21 - 22:25

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > emdotjay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mich interessiert weniger ob mein zukünftiges Auto Strom, Wasserstoff,
    > > synFuel etc... braucht, sondern was kann es und was kostet es, das
    > Fahrzeug
    > > zu haben, was kostet es zu fahren und was kostet mich der Unterhalt.
    >
    > Also wenn es nur die Kosten sind; ein Elektrofahrrad dürfte schwer zu
    > schlagen sein.
    > Ökologischer und leichter zu reparieren ist es auch noch.

    Eins Ohne Elektromotor ist sogar noch Gesund.

  11. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Eheran 08.05.21 - 11:11

    >Ja, am Generator der 1KW/h schafft.
    Mhm, ganz sicher. Kelvin*Watt pro Stunde. Passt.
    Wenn du wirklich kW meinst, dann frage ich mich, wo in Deutschland KEIN Stormnetz ist. Da muss man schon SEHR abgelegen leben. Dieses <<1% der Bevölkerung ist sicherlich nicht der Maßstab.

  12. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Thorgil 10.05.21 - 07:21

    kraemere schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thorgil schrieb:
    > > Wenns ja so einfach wäre. Das Auto kostet in der Anschaffung mehr, eine
    > > PV-Anlage erscheint auch nicht kostenlos auf deinem Dach und Repaturen
    > sind
    > > auch bei einem BEV nicht günstiger.
    >
    > Wir haben einen Ioniq Hybrid. Die Jährliche Inspektion kostet ca. 300¤.
    > Hatten uns auch den Ioniq Elektro angeschaut und da hat der Verkäufer
    > gemeint, dass
    > die Inspektionskosten bei ca. 120¤ liegen. In diversen Ioniq Foren werden
    > die Inspektionskosten ebenfalls in dem Bereich benannt.

    Inspektion ist keine Reparatur. Das einzige was da wegfällt ist das Öl. Und das muss man nicht zwangsläufig in einer Werkstatt kaufen und bezahlen.

  13. Re: Was mich als Kunde interessiert

    Autor: Thorgil 10.05.21 - 07:22

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thorgil schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vollstrecker schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > E Auto: 30 Cent je kWh. Durchschnittsverbrauch 20 kWh / 100km = 6 ¤ /
    > > 100
    > > > km
    > > >
    > > > Benziner: 1,40¤/l. Durchschnitt 7l / 100 km = 9,80 ¤ / 100 km
    > > >
    > > > Delta 3,80¤. Bei 200.000 km Lebenserwartung hat man einen Vorteil von
    > > > 7.800¤.
    > > >
    > > > Und es gibt weitere Punkte: wer eine PV Anlage hat tankt dort
    > kostenlos,
    > > > Reparaturen sind wesentlich einfacher und günstiger, Unabhängigkeit
    > von
    > > den
    > > > Benzinpreisen, etc.
    > >
    > > Wenns ja so einfach wäre. Das Auto kostet in der Anschaffung mehr, eine
    > > PV-Anlage erscheint auch nicht kostenlos auf deinem Dach und Repaturen
    > sind
    > > auch bei einem BEV nicht günstiger.
    >
    > Kommt auf das Fahrzeug an. Model 3 und VW ID3 sind in der jeweiligen
    > Ausstattung nicht viel teurer. Aktuell gibt es auch noch Subventionen.

    Nicht viel teurer als was?

    > Und er schreibt doch extra, wer eine PV-Anlage HAT, also die sowieso
    > vorhanden ist, kann diese ja genutzt werden.

    Und die wurde vorher auch bezahlt. So eine Anlage braucht ja 15-20 Jahre bis sie sich amortisiert.

    > Und ja Service ist beim E-Auto günstiger als beim Benziner.
    > Wenn du den Golf 8 und ID3 vergleichst, sind die Servicekosten geringer.

    Wieso auf einmal Service? Es ging um Reparaturen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) Prozesse/SAP CS
    EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. Data Analyst Logistics (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Embedded C++ Software Entwickler (m/w/d)
    RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  4. Business Intelligence Manager/BI-Spezialist (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Risk of Rain 2 für 7,49€)
  2. (mit Ryzen 5 3600 + Geforce RTX 3060 für 999€ statt 1.199€) + Tastatur gratis
  3. (u. a. Philips 55OLED856/12 (2021) 55 Zoll OLED Ambilight 120Hz für 1.849€ inkl. Cashback)
  4. 87,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

  1. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  2. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall
  3. Future Insight Prize 2021 US-Forscher wollen Plastikmüll in Nahrungsmittel verwandeln