Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef Ricke zurückgetreten

gewinne?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gewinne?

    Autor: waaaas 12.11.06 - 22:34

    ich verstehe die aktionäre der telekom nicht, damals bei ron sommer und jetz bei ricke,
    "auch die Aktionäre sind unzufrieden aufgrund der enttäuschenden Gewinne"
    bei einer umsatzsteigerung von 1,4mrd klingt das für mich nach investition ergo auf lange sicht stabile gewinne, und die 32.000 mitarbeiter bei einem führungswechsel auch dezent gegangen.
    ok wegen den festnetzkunden gebe ich zu ich bin nirgendwo ein direkter(!) kunde der telekom, also sollten die mal so oder so über ihre preispolitik nachdenken....
    was offenbar, laut der golem.de meldung, kein grund ist für die fehlende rückendeckung...

  2. Re: gewinne?

    Autor: Gnomy 13.11.06 - 08:49

    waaaas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich verstehe die aktionäre der telekom nicht,
    > damals bei ron sommer und jetz bei ricke,
    > "auch die Aktionäre sind unzufrieden aufgrund der
    > enttäuschenden Gewinne"
    > bei einer umsatzsteigerung von 1,4mrd klingt das
    > für mich nach investition ergo auf lange sicht
    > stabile gewinne, und die 32.000 mitarbeiter bei
    > einem führungswechsel auch dezent gegangen.
    > ok wegen den festnetzkunden gebe ich zu ich bin
    > nirgendwo ein direkter(!) kunde der telekom, also
    > sollten die mal so oder so über ihre preispolitik
    > nachdenken....
    > was offenbar, laut der golem.de meldung, kein
    > grund ist für die fehlende rückendeckung...


    Stichwort Regulierungsbehörde.
    Hab von vielen Telekomikern gehört, dass die an der Preisschraube auf Grund von Richtlinien der Regulierungsbehörde nichts schrauben dürfen. Aber da würde ich ganz ehrlich mal was am Service tun. Ich bin von der Telekom gegagen, als ich 6 Wochen auf ein Ersatzteil für meinen Anschluss gewartet hab. Da war irgendwas im Verteiler kurz vor meinem Hau snet in Ordnung.
    Als es dann soweit war, und der Techniker rauskam, meinten die von dem T, ich hätte keine ORIGINAL TAE-DOSE von der T-Com und deshalb geht das nicht.
    Er hat dann das Teil im Verteiler ausgetauscht, meine Dose ersetzt und meinte es müsse jetzt laufen.
    Mit letzterem hatte er recht, bei der Frechheit bin ich gelaufen...

    ...zur Konkurenz.
    Versatel hat einen ziemlich schnellen Service und hat bis jetzt keine großen Probleme gemacht.
    Einen großen ausfall hatte ich bis jetzt, da war das Telefon für einen Tag lang tot, weil ein Bagger die Glasfaserleitung in Wuppertal getrennt hatte.
    Promt drauf kam eine Entschuldigung und ein present.

    Frage, bekommt man bei der Telekom nach einer derarigen Störung irgendetwas abgesehen von patzigen Sprüchen seitens der Techniker???

    Antwort: "NEIN"

  3. Re: gewinne?

    Autor: -=Markus=- 13.11.06 - 09:26

    waaaas schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich verstehe die aktionäre der telekom nicht,
    > "auch die Aktionäre sind unzufrieden aufgrund der
    > enttäuschenden Gewinne"
    > bei einer umsatzsteigerung von 1,4mrd klingt
    Ich verstehe die Aktionäre schon. Wenn Geld in Aktien angelegt wird, dann erwartet man in der Regel eine größere Rendite als die von einem 'Sparbuch'.

    Und Umsatzsteigerung bedeutet auf keinen Fall automatisch 'Gewinnsteigerung', da viele 'Umsatzsteigerungen' auch auf Kosten des Gewinns 'erkauft' werden? Da diese 1,4 Milliarden gerade mal 3% mehr Umsatz entsprechen, die Umsatzsteigerung also gerade mal etwas über 'Sparkassenzins-Niveau' liegen, könnte man davon ausgehen, das der Gewinn deutlich niedriger liegt.

    Da wir uns am (Kalender-)Jahresende befinden, glaube ich zumindest, das sich diese Entwicklung kaum ändern wird; außer die T-Com hat noch die ganz große Weihnachtsüberraschung 'in der Pipeline'.

  4. Re: gewinne?

    Autor: ubuntu_user 13.11.06 - 10:05

    -=Markus=- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > waaaas schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ich verstehe die aktionäre der telekom
    > nicht,
    > "auch die Aktionäre sind unzufrieden
    > aufgrund der
    > enttäuschenden Gewinne"
    > bei
    > einer umsatzsteigerung von 1,4mrd klingt
    > Ich verstehe die Aktionäre schon. Wenn Geld in
    > Aktien angelegt wird, dann erwartet man in der
    > Regel eine größere Rendite als die von einem
    > 'Sparbuch'.
    >
    > Und Umsatzsteigerung bedeutet auf keinen Fall
    > automatisch 'Gewinnsteigerung', da viele
    > 'Umsatzsteigerungen' auch auf Kosten des Gewinns
    > 'erkauft' werden? Da diese 1,4 Milliarden gerade
    > mal 3% mehr Umsatz entsprechen, die
    > Umsatzsteigerung also gerade mal etwas über
    > 'Sparkassenzins-Niveau' liegen, könnte man davon
    > ausgehen, das der Gewinn deutlich niedriger
    > liegt.
    >
    > Da wir uns am (Kalender-)Jahresende befinden,
    > glaube ich zumindest, das sich diese Entwicklung
    > kaum ändern wird; außer die T-Com hat noch die
    > ganz große Weihnachtsüberraschung 'in der
    > Pipeline'.

    ja schon... aber bei der telekom dürften die kosten nicht proportional zum Umsatz wachsen...
    Netz ist vorhanden, sowohl Mobilfunk als auch Festnetz. Mitarbeiterzahl wrd eher verringert...

  5. Re: gewinne?

    Autor: waaaas 13.11.06 - 20:21

    -=Markus=- schrieb:
    > Und Umsatzsteigerung bedeutet auf keinen Fall
    > automatisch 'Gewinnsteigerung', da viele
    > 'Umsatzsteigerungen' auch auf Kosten des Gewinns
    > 'erkauft' werden? Da diese 1,4 Milliarden gerade
    > mal 3% mehr Umsatz entsprechen, die
    >

    da gebe ich dir recht, dass dies nicht mit einer gewinnsteigerung (kurzfristig) zu tun,
    aber es bedeutet einen höheren durchsatz, und bei weniger kunden geht die telekom entweder pleite, oder sie investieren(was langfristig ein gewinn, sein kann sofern es nicht fehlgeleitet ist),
    ok ich gebe zu ich hab gestern abend nicht durchgerechnet, bei 3% könnte diese steigerung natürlich an der inflation liegen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Krefeld
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. abilex GmbH, Ditzingen
  4. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-55%) 5,40€
  3. 37,49€
  4. 2,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    1. Activision: Berichte über Entwicklerchaos bei Call of Duty
      Activision
      Berichte über Entwicklerchaos bei Call of Duty

      Es gibt Streit zwischen zwei für Call of Duty zuständigen Studios: Activision steht offenbar vor einer Neuausrichtung bei der Produktion von Call of Duty. Vor allem die ab Ende 2020 geplanten Titel sollen betroffen sein. Das für 2019 erwartete Modern Warfare 4 könnte Free-to-Play-Elemente erhalten.

    2. Untersuchungsbericht: Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot
      Untersuchungsbericht
      Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot

      Ein tödlicher Unfall mit einem Tesla Model 3 ähnelt stark einem früheren Crash mit einem Model S. Auch in diesem Fall hat der "Autopilot" offenbar einen querenden Lkw nicht detektiert.

    3. DeskMini A300 im Test: Asrocks 2-Liter-Ryzen-Barebone überzeugt
      DeskMini A300 im Test
      Asrocks 2-Liter-Ryzen-Barebone überzeugt

      Wer einen sehr kompakten Mini-PC mit AMD-Hardware sucht, hat wenige Optionen. Eine der besten ist der DeskMini A300 von Asrock: Für rund 250 Euro eignet er sich als Multimedia-Rechner, für 400 Euro als Gaming-Maschine. Die Ausstattung ist trotz zwei Liter Volumen gut.


    1. 12:30

    2. 12:03

    3. 12:01

    4. 11:55

    5. 11:40

    6. 11:24

    7. 10:50

    8. 10:34