Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef Ricke zurückgetreten

Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: klsdaföahwekrjwaö 12.11.06 - 23:19

    Diese Frage stelle ich mir immer häufiger.

    Kontra Telekom:
    - T-Com Hotline nicht mehr existent
    - Service nur bei manchen T-Punkten gut

    Pro Telekom:
    - ?


    Wenn ich bei der Telekom und bei den Resellern auf keine kompetente Kundenbetreueung mehr hoffen kann, wird einen der Wechsel wirklich leicht gemacht.

    Kein Wunder, dass die Telekom 1,5 Mio Festnetzkunden verloren hat.

  2. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: Eule 12.11.06 - 23:23

    klsdaföahwekrjwaö schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diese Frage stelle ich mir immer häufiger.
    >
    > Kontra Telekom:
    > - T-Com Hotline nicht mehr existent
    > - Service nur bei manchen T-Punkten gut
    >
    > Pro Telekom:
    > - ?
    >
    > Wenn ich bei der Telekom und bei den Resellern auf
    > keine kompetente Kundenbetreueung mehr hoffen
    > kann, wird einen der Wechsel wirklich leicht
    > gemacht.
    >
    > Kein Wunder, dass die Telekom 1,5 Mio
    > Festnetzkunden verloren hat.

    Aber du willst doch nicht im Ernst behaupten, daß der Service bei den anderen Anbietern (1&1, Alice und Co.) besser ist...

    Auch wenn der Service bei der DT nicht gut ist, so ist er doch immer noch um längen besser als bei den anderen...

  3. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: Hearse 12.11.06 - 23:28

    Eule schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > klsdaföahwekrjwaö schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Diese Frage stelle ich mir immer
    > häufiger.
    >
    > Kontra Telekom:
    > - T-Com
    > Hotline nicht mehr existent
    > - Service nur
    > bei manchen T-Punkten gut
    >
    > Pro
    > Telekom:
    > - ?
    >
    > Wenn ich bei
    > der Telekom und bei den Resellern auf
    > keine
    > kompetente Kundenbetreueung mehr hoffen
    > kann,
    > wird einen der Wechsel wirklich leicht
    >
    > gemacht.
    >
    > Kein Wunder, dass die Telekom
    > 1,5 Mio
    > Festnetzkunden verloren hat.
    >
    > Aber du willst doch nicht im Ernst behaupten, daß
    > der Service bei den anderen Anbietern (1&1,
    > Alice und Co.) besser ist...
    >
    > Auch wenn der Service bei der DT nicht gut ist, so
    > ist er doch immer noch um längen besser als bei
    > den anderen...
    >


    Full ack!

  4. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: dosenbrot 13.11.06 - 00:46

    noch ein argument gegen telekom:
    backbone einwahlknoten
    t-systems :9
    acor : 42

    und zum thema service:
    haste kein problem, haste keins
    haste eins haste ein großes
    (und ja reseller haben noch nen schrottigeren service)

    schonmal versucht deinen anschluß umzumelden wenn die telekom meint dich gibts nicht ? und die andere hotline sagt sorry anschluss is von t-schrott belegt ?

    schnauze voll ich geh zu acor die pflegen ihr netz wenigstens ein bisschen.
    ich sach nur 1-1 noch nie so "heisse" schaltschränke gesehen,
    oder se ham ne "1a" wakü, zumindestens wenn mehr als normal regnet
    (sorry unser verteiler is gerade abgesoffen)

  5. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: Glasgian 13.11.06 - 01:46

    ich weiß zwar nicht was die menge der einwahlknoten mit der qualität zu hat aber geh ruhig zu arcor.
    leider sind nur deren leitungen scheisse. die nehmen ne höhere dämpfung in kauf (ganz offiziell) was darin mündet, daß man oft verbindungsabbrüche und lags hat als bei den t-com anschlüssen.
    wie mit 120 über die buckelpiste anstatt über die asphaltierte autobahn.
    service ist kaum vorhanden, vertrag wechseln oder ändern ein horror.
    klar nimm ruhig arcor, die 10 euro die man spart sind den ganzen stress und den ärger den man hat wert.
    20 mal am abend aus der leitung fliegen - hey nimms locker. :-)

    dosenbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > noch ein argument gegen telekom:
    > backbone einwahlknoten
    > t-systems :9
    > acor : 42
    >
    > und zum thema service:
    > haste kein problem, haste keins
    > haste eins haste ein großes
    > (und ja reseller haben noch nen schrottigeren
    > service)
    >
    > schonmal versucht deinen anschluß umzumelden wenn
    > die telekom meint dich gibts nicht ? und die
    > andere hotline sagt sorry anschluss is von
    > t-schrott belegt ?
    >
    > schnauze voll ich geh zu acor die pflegen ihr netz
    > wenigstens ein bisschen.
    > ich sach nur 1-1 noch nie so "heisse"
    > schaltschränke gesehen,
    > oder se ham ne "1a" wakü, zumindestens wenn mehr
    > als normal regnet
    > (sorry unser verteiler is gerade abgesoffen)


  6. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: Teach 13.11.06 - 03:55

    dosenbrot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > noch ein argument gegen telekom:
    > backbone einwahlknoten
    > t-systems :9
    > acor : 42

    Hast du für diese Aussage irgendwelche konkreten Quellenangaben?

    Und zur Netzpflege:

    Da du mit Pflege des Netzes scheinbar die Endleitung meinst (wenn du von Verteilern sprichst die Absaufen, meinst du wohl einen KVz), die gehört nicht Arcor. Arcor hat wenn erst in der Vermittlungsstelle eigene Technik. Ansonsten beschreibe mir, was du damit meinst, das Arcor ihr Netz besser pflegt?

    >

    > und zum thema service:
    > haste kein problem, haste keins
    > haste eins haste ein großes
    > (und ja reseller haben noch nen schrottigeren
    > service)
    >
    > schonmal versucht deinen anschluß umzumelden wenn
    > die telekom meint dich gibts nicht ? und die
    > andere hotline sagt sorry anschluss is von
    > t-schrott belegt ?
    >
    > schnauze voll ich geh zu acor die pflegen ihr netz
    > wenigstens ein bisschen.
    > ich sach nur 1-1 noch nie so "heisse"
    > schaltschränke gesehen,
    > oder se ham ne "1a" wakü, zumindestens wenn mehr
    > als normal regnet
    > (sorry unser verteiler is gerade abgesoffen)


  7. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: moppi 13.11.06 - 06:04

    Teach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > dosenbrot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > noch ein argument gegen telekom:
    >
    > backbone einwahlknoten
    > t-systems :9
    >
    > acor : 42
    >
    > Hast du für diese Aussage irgendwelche konkreten
    > Quellenangaben?
    >
    > Und zur Netzpflege:
    >
    > Da du mit Pflege des Netzes scheinbar die
    > Endleitung meinst (wenn du von Verteilern sprichst
    > die Absaufen, meinst du wohl einen KVz), die
    > gehört nicht Arcor. Arcor hat wenn erst in der
    > Vermittlungsstelle eigene Technik. Ansonsten
    > beschreibe mir, was du damit meinst, das Arcor ihr
    > Netz besser pflegt?
    >
    > >
    >
    > > und zum thema service:
    > haste kein
    > problem, haste keins
    > haste eins haste ein
    > großes
    > (und ja reseller haben noch nen
    > schrottigeren
    > service)
    >
    > schonmal
    > versucht deinen anschluß umzumelden wenn
    > die
    > telekom meint dich gibts nicht ? und die
    >
    > andere hotline sagt sorry anschluss is von
    >
    > t-schrott belegt ?
    >
    > schnauze voll ich
    > geh zu acor die pflegen ihr netz
    > wenigstens
    > ein bisschen.
    > ich sach nur 1-1 noch nie so
    > "heisse"
    > schaltschränke gesehen,
    > oder se
    > ham ne "1a" wakü, zumindestens wenn mehr
    > als
    > normal regnet
    > (sorry unser verteiler is
    > gerade abgesoffen)
    >
    >
    bei dem fall würde ich ich eher auf die APL tippen als auf den KVZ. zur not einfach einfach ein dach über die sachen bauen :D habe da mal eine story gehört wo es ein Kunde gemacht hat weil andauernd seine APL wasser gezogen hatte und der DTAG-techniker nicht die APL austauschen wollte :P (ein hoch auf die letzte meile :D (und kein kunde verstehsts XD ))

    hier könnte ein bild sein

  8. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: v1n2 13.11.06 - 07:10

    kann ich nur zustimmen...

    vor allem service und kundenfreundlichkeit gibt es nicht bei arcor..

    bei massenstörungen kann ich verstehen, wenn der mensch an der hotline genervt reagiert.., aber einmal mußte ich 3 tage warten, habe mit 6 verschiedenen personen telefoniert, bis endlich einer in der Lage war meinen 'Port' zu reseten.. und schon ging es wieder...

    als ich es wegen umzug gekündigt habe, haben sie es 4 wochen zu grüh abgeklemmt.. mitten im gespräch.. als business kunde..

    aussage hotline: da können wir nichts mehr für sie tun, ich empfehle ihnen für die 4 wochen einen anderen anbieter zu ordern, die sind schneller verfügbar, bei uns dauert es 4-6 wochen....

    danach haben sie noch 5 monate versucht, trotz bestätigter zu früher kündigung und entschuldigung, geld von mir zu kassieren, inkl. inkasso büros...
    mussten am ende alles selbst übernehmen...
    mittlerweile kenne ich niemanden mehr, der arcor zu hause nutzt...

    könnte allerdings auch an den schmierigen dsl verkäufern an den media-markt eingängen liegen, die lieber ihre handys vergleichen oder den Frauen aus den hintern glotzen...



    Glasgian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ich weiß zwar nicht was die menge der
    > einwahlknoten mit der qualität zu hat aber geh
    > ruhig zu arcor.
    > leider sind nur deren leitungen scheisse. die
    > nehmen ne höhere dämpfung in kauf (ganz offiziell)
    > was darin mündet, daß man oft verbindungsabbrüche
    > und lags hat als bei den t-com anschlüssen.
    > wie mit 120 über die buckelpiste anstatt über die
    > asphaltierte autobahn.
    > service ist kaum vorhanden, vertrag wechseln oder
    > ändern ein horror.
    > klar nimm ruhig arcor, die 10 euro die man spart
    > sind den ganzen stress und den ärger den man hat
    > wert.
    > 20 mal am abend aus der leitung fliegen - hey
    > nimms locker. :-)
    >
    > dosenbrot schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > noch ein argument gegen telekom:
    >
    > backbone einwahlknoten
    > t-systems :9
    >
    > acor : 42
    >
    > und zum thema service:
    >
    > haste kein problem, haste keins
    > haste eins
    > haste ein großes
    > (und ja reseller haben noch
    > nen schrottigeren
    > service)
    >
    > schonmal versucht deinen anschluß umzumelden
    > wenn
    > die telekom meint dich gibts nicht ? und
    > die
    > andere hotline sagt sorry anschluss is
    > von
    > t-schrott belegt ?
    >
    > schnauze
    > voll ich geh zu acor die pflegen ihr netz
    >
    > wenigstens ein bisschen.
    > ich sach nur 1-1
    > noch nie so "heisse"
    > schaltschränke
    > gesehen,
    > oder se ham ne "1a" wakü,
    > zumindestens wenn mehr
    > als normal regnet
    >
    > (sorry unser verteiler is gerade abgesoffen)
    >
    >


  9. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: Interni 13.11.06 - 07:43

    Wenn man keine ahnung hat einfach mal die Fresse halten klar..danke!
    Solch unkompetente und "gefühlsbetonte" eschauffierte Aussage von dir kannst dir schenken.Danke

    Troll dich!

  10. Re: Jetzt Mann/Frau jetzt erst recht wechseln?

    Autor: Interni 13.11.06 - 07:55

    Letzte Meile gehört der Deutschen Telekom laut BNetzA, hat aber die Pflicht diese dem Konkurrenten in Besitz zu geben (was sie teuer Bezahlen und kein Kunde in 1 Jahr einbringt an Kosten). Eigentümer und Entstörer der letzten Meile ist die Deutsche Telekom. Sollte es mal bei anderen Anbietern etwas länger mit Entstörung dauern, ist ersichtlich wer hier gegen spielt..richtig Deutsche Telekom..zudem mehren sich bei der BNetzA die Beschwerden über die letzte Meile Regelung.Falls hier jemand jammern sollte, sollten es die Anbieter sein den die bezahlen dem Kunden die Kosten dieser TAL sehr teuer, oder warum führen einige die MVZ von 24 Monate ein?

    Acho auch hier wenn ihr keine Ahnung habt schaut in Wiki..auch wenn net ganz korrekt ist dort..aber "TAE - APL - KVZ | - UVT/HVT" bis zur Pipe ist letzte Meile evtl. noch der UVT.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 0,49€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24