Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef Ricke zurückgetreten

500% Gewinn mit der T-Aktie

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 500% Gewinn mit der T-Aktie

    Autor: So Nie 13.11.06 - 10:24

    Gehörte seinerzeit zu den Frühzeichnern der ersten Ausgabe, hatte in extremen Mengen zugekauft und habe kurz vor dem Höchstkurs alles zum 6,6 fachen Kauf-Preis verkauft. Die damalige Hype an der Börse hat mir ein verdammt großes Privatvermögen eingebracht. Wobei ich alle damaligen IT-Aktien zwischen Ende Januar 2000 und Anfang September 2000 verkauft habe. Die Käufer liessen sich seinerzeit von den irren Börsenanalysten mit Kursankündigungen von z.B. 200 Euro bei der T-Aktie locken. Dafür habe ich dann ab Mitte 2000 in Rohstoffen und US-Rüstungsaktien investiert und seit Mitte 2000 wiederum rund 300% Gewinn gemacht. Die damit insgesamt erzielten Börsengewinne liegen nun zu 50% Cash in Andorra und Singapur. Die anderen 50% habe ich in ausländische Inmobiliengeschäfte gesteckt, welche mir wiederum teilweise binnen 18 Monate Wertzuwächse von satten 600% einbrachten!
    *
    Mal ehrlich: arbeiten macht mir längst keinen Spass mehr. Habe durch die oben beschriebene Geldvermehrung inzwischen mehr Geld, als ich bei meinem Lebensstil im Rest meines Lebens werde verbrennen können.

    Also was habt Ihr gegen Ricke ? ;-)

  2. Re: 500% Gewinn mit der T-Aktie

    Autor: Michael - alt 13.11.06 - 13:15

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gehörte seinerzeit zu den Frühzeichnern der ersten
    > Ausgabe, hatte in extremen Mengen zugekauft und
    > habe kurz vor dem Höchstkurs alles zum 6,6 fachen
    > Kauf-Preis verkauft. Die damalige Hype an der
    > Börse hat mir ein verdammt großes Privatvermögen
    > eingebracht. Wobei ich alle damaligen IT-Aktien
    > zwischen Ende Januar 2000 und Anfang September
    > 2000 verkauft habe. Die Käufer liessen sich
    > seinerzeit von den irren Börsenanalysten mit
    > Kursankündigungen von z.B. 200 Euro bei der
    > T-Aktie locken. Dafür habe ich dann ab Mitte 2000
    > in Rohstoffen und US-Rüstungsaktien investiert und
    > seit Mitte 2000 wiederum rund 300% Gewinn gemacht.
    > Die damit insgesamt erzielten Börsengewinne liegen
    > nun zu 50% Cash in Andorra und Singapur. Die
    > anderen 50% habe ich in ausländische
    > Inmobiliengeschäfte gesteckt, welche mir wiederum
    > teilweise binnen 18 Monate Wertzuwächse von satten
    > 600% einbrachten!
    > *
    > Mal ehrlich: arbeiten macht mir längst keinen
    > Spass mehr. Habe durch die oben beschriebene
    > Geldvermehrung inzwischen mehr Geld, als ich bei
    > meinem Lebensstil im Rest meines Lebens werde
    > verbrennen können.
    >
    > Also was habt Ihr gegen Ricke ? ;-)
    >
    >


    Herzlichen Glückwunsch! Wer wagt, gewinnt.

  3. Re: 500% Gewinn mit der T-Aktie

    Autor: Tsasa 13.11.06 - 19:44

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gehörte seinerzeit zu den Frühzeichnern der ersten
    > Ausgabe, hatte in extremen Mengen zugekauft und
    > habe kurz vor dem Höchstkurs alles zum 6,6 fachen
    > Kauf-Preis verkauft. Die damalige Hype an der
    > Börse hat mir ein verdammt großes Privatvermögen
    > eingebracht. Wobei ich alle damaligen IT-Aktien
    > zwischen Ende Januar 2000 und Anfang September
    > 2000 verkauft habe. Die Käufer liessen sich
    > seinerzeit von den irren Börsenanalysten mit
    > Kursankündigungen von z.B. 200 Euro bei der
    > T-Aktie locken. Dafür habe ich dann ab Mitte 2000
    > in Rohstoffen und US-Rüstungsaktien investiert und
    > seit Mitte 2000 wiederum rund 300% Gewinn gemacht.
    > Die damit insgesamt erzielten Börsengewinne liegen
    > nun zu 50% Cash in Andorra und Singapur. Die
    > anderen 50% habe ich in ausländische
    > Inmobiliengeschäfte gesteckt, welche mir wiederum
    > teilweise binnen 18 Monate Wertzuwächse von satten
    > 600% einbrachten!
    > *
    > Mal ehrlich: arbeiten macht mir längst keinen
    > Spass mehr. Habe durch die oben beschriebene
    > Geldvermehrung inzwischen mehr Geld, als ich bei
    > meinem Lebensstil im Rest meines Lebens werde
    > verbrennen können.

    Tja einen gescheiten Lebensstil kann man sich halt nicht kaufen.

    Tsasa

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Bad Homburger Inkasso GmbH, Bad Vilbel
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 19,95€
  3. 4,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab
    2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

    1. Verizon: Zehn Dollar Aufpreis für 5G wird ausgesetzt
      Verizon
      Zehn Dollar Aufpreis für 5G wird ausgesetzt

      Die ersten 5G-Dienste in den USA kommen offenbar bei den Kunden nur mäßig an. Verizon Communications hebt den Aufpreis für unbestimmte Zeit auf.

    2. Geschäftszahlen: Sony hat 96,8 Millionen Playstation 4 verkauft
      Geschäftszahlen
      Sony hat 96,8 Millionen Playstation 4 verkauft

      Gerüchte über GTA 6 als Exklusivspiel sind vermutlich Unsinn, dennoch: Die Vorbereitungen für die nächste Playstation laufen - jedoch wird die neue Konsole frühestens im April 2020 erscheinen, wie Sony nun offiziell bestätigt hat.

    3. Javascript: NPM-Registry soll Konkurrenz bekommen
      Javascript
      NPM-Registry soll Konkurrenz bekommen

      Nach einem Managementwechsel beim Unternehmen NPM und einigen Kündigungen sollen sich mehrere Konkurrenz-Produkte zur NPM-Registry in Entwicklung befinden. Das könnte der Open-Source-Community eine freie alternative Quelle für Javascript-Pakete ermöglichen.


    1. 18:06

    2. 16:55

    3. 16:34

    4. 16:19

    5. 13:50

    6. 13:30

    7. 13:10

    8. 12:38