Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Billigtinte mit Druckkopfadapter für…

Wieder Arbeit für die Juristen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieder Arbeit für die Juristen

    Autor: zonendoedel 13.11.06 - 08:56

    Das gibt doch bestimmt wieder Klagen wegen Patentverletzung, Reverse Engineering, Urheberrecht und ähnlichen Krams.
    Wenn Canon und auch HP normale Preise für ihre Patronen nehmen würden, dann wäre diese ganz Aufwand nicht nötig.

  2. Re: Wieder Einkommen für die Juristen

    Autor: So Nie 13.11.06 - 09:17

    zonendoedel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das gibt doch bestimmt wieder Klagen wegen
    > Patentverletzung, Reverse Engineering,
    > Urheberrecht und ähnlichen Krams.
    > Wenn Canon und auch HP normale Preise für ihre
    > Patronen nehmen würden, dann wäre diese ganz
    > Aufwand nicht nötig.
    >
    Du must in größeren Dimensionen denken. Canon und HP klagen, damit Juristen auf beíden Seiten viel Geld verdienen (diese Ausgaben kann man als Firma auch noch steuerlich absetzen). Diese Juristen stecken dann Ihr großes Geld in Hedgefonds, welche dann damit wieder Anteile an den Firmen erwerben. Womit dann wieder mehr Geld für juristische Streifälle da ist. Usw., usf..
    Und das Geld dafür zahlt bekannt der dumme Käufer, der eh für alle eine Melkkuh ist.


  3. Re: Wieder Einkommen für die Juristen

    Autor: derAdmin 13.11.06 - 09:26

    So Nie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zonendoedel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das gibt doch bestimmt wieder Klagen
    > wegen
    > Patentverletzung, Reverse
    > Engineering,
    > Urheberrecht und ähnlichen
    > Krams.
    > Wenn Canon und auch HP normale Preise
    > für ihre
    > Patronen nehmen würden, dann wäre
    > diese ganz
    > Aufwand nicht nötig.

    Ich weiß nicht was ihr wollt, ich hab selber einen Pixma 4200 und finde die Patronen für dieses gerät unschlagbar günstig... allerdings nur wenn ich sie zum Händler-EK über die Firma kaufe. Da kostet ein kompletter Satz Patronen CMYK + Textschwarz gerademal 17€ plus Wehrmachtsteuer. Was die Patronen teuer macht ist Mediamarkt und Co als teil ihrer Mischkalkulation. Sicher - wenn ich den Drucker knapp über EK verschleuder muss ich beim Verbrauchsmaterial Marge machen. Weil Geiz ja geil ist...

  4. Re: Wieder Einkommen für die Juristen

    Autor: tiiim 13.11.06 - 10:11

    > [...] Pixma 4200 [...] Patronen [...] unschlagbar
    > günstig [...] Händler-EK [...] kostet ein
    > kompletter Satz Patronen CMYK + Textschwarz
    > gerademal 17€ plus Wehrmachtsteuer. [...]

    Auch wenn ich dir beipflichte, dass die Orginal-Patronen für den Pixma 4200 günstig sind, kann ich dir nicht abnehmen, dass du für einen kompletten Satz nur 17€ netto zahlst. Damit wäre euer Distributor fast halb so günstig wie unserer.

  5. 17euro?! teuer.

    Autor: x1XX1x 13.11.06 - 11:38

    ein kompletter satz sollte maximal 10 euro kosten. und selbst das empfinde ich nicht gerade günstig. die tinte ist doch eigentlich ein "pfennigartikel".

  6. Re: Wieder Einkommen für die Juristen

    Autor: Peter Lustig 13.11.06 - 14:32

    derAdmin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So Nie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > zonendoedel schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Das gibt doch bestimmt
    > wieder Klagen
    > wegen
    > Patentverletzung,
    > Reverse
    > Engineering,
    > Urheberrecht und
    > ähnlichen
    > Krams.
    > Wenn Canon und auch HP
    > normale Preise
    > für ihre
    > Patronen nehmen
    > würden, dann wäre
    > diese ganz
    > Aufwand
    > nicht nötig.
    >
    > Ich weiß nicht was ihr wollt, ich hab selber einen
    > Pixma 4200 und finde die Patronen für dieses gerät
    > unschlagbar günstig... allerdings nur wenn ich sie
    > zum Händler-EK über die Firma kaufe. Da kostet ein
    > kompletter Satz Patronen CMYK + Textschwarz
    > gerademal 17€ plus Wehrmachtsteuer. Was die
    > Patronen teuer macht ist Mediamarkt und Co als
    > teil ihrer Mischkalkulation. Sicher - wenn ich den
    > Drucker knapp über EK verschleuder muss ich beim
    > Verbrauchsmaterial Marge machen. Weil Geiz ja geil
    > ist...
    >
    >
    17 € würde ich für einen Satz Patronen für den PIXMA 4200 gerne bezahlen. Die letzte große Schwarzpatrone hat schon 15,95 € gekostet. :( Aber wo gibt es die so günstig? Als simpler Endverbraucher hat man da doch keine Chance dranzukommen.

  7. ich zahle für meinen hp drucker ca 75€ für einen kompletten satz... (nt)

    Autor: justy 13.11.06 - 21:20

    x1XX1x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ein kompletter satz sollte maximal 10 euro kosten.
    > und selbst das empfinde ich nicht gerade günstig.
    > die tinte ist doch eigentlich ein
    > "pfennigartikel"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  2. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  3. 99,00€
  4. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
    Linux
    Wer sind die Debian-Bewerber?

    Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
    Von Fabian A. Scherschel

    1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
    2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
    3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

    Mobile-Games-Auslese: Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
    Mobile-Games-Auslese
    Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln

    Action im Stil von Overwatch bietet Frag Pro Shooter, dazu kommt Retro-Arcade-Spaß mit Cure Hunters und eine gelungene Umsetzung des Brettspiels Die Burgen von Burgund: Neue Mobile Games sorgen für viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
    2. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android
    3. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel

    1. E-Learning-Plattform: Mysteriöses Datenleck bei Oncampus
      E-Learning-Plattform
      Mysteriöses Datenleck bei Oncampus

      Bei der deutschen E-Learning-Plattform Oncampus kam es offenbar zu einem Datenleck. Der Betreiber weiß bisher nicht genau, was passiert ist.

    2. Oneweb: Airbus will Kleinsatelliten vermarkten
      Oneweb
      Airbus will Kleinsatelliten vermarkten

      Eine große Konstellation aus kleinen Satelliten: Airbus arbeitet mit dem US-Unternehmen Oneweb am Satelliteninternet. Der Chef der Airbus-Raumfahrtsparte sieht zudem weitere Anwendungsmöglichkeiten für die Kleinsatelliten. Für die interessiert sich unter anderem die Darpa.

    3. Drittanbieter: Amazon schließt seinen Marketplace in China
      Drittanbieter
      Amazon schließt seinen Marketplace in China

      Amazon.cn wird geschlossen. Der Druck der chinesischen Konkurrenten war für den weltgrößten Onlinehändler Amazon zu groß.


    1. 16:31

    2. 15:32

    3. 14:56

    4. 14:41

    5. 13:20

    6. 12:52

    7. 12:38

    8. 12:08