1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › #gamedevpaidme: Spieleentwickler…
  6. Thema

Arbeitszeit

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Arbeitszeit

    Autor: gaym0r 12.05.21 - 01:16

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 1 Mio im Jahr würde ich alles auf mich nehmen. Nach 10 Jahren ist
    > Schluss und ich genieße mein Leben. xD

    Oder du kippst nach 9 Jahren um.

  2. Re: Arbeitszeit

    Autor: aLpenbog 12.05.21 - 07:26

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 1 Mio im Jahr würde ich alles auf mich nehmen. Nach 10 Jahren ist
    > Schluss und ich genieße mein Leben. xD

    Das lässt sich glaube ich leicht sagen, wenn man nicht in der Situation ist. Bei vielen Spieleentwicklern gibt es ja fast regelmäßig Crunch Times von 100 Stunden aufwärts. Wer sowas mal mitgemacht hat, der weiß, das macht kein Spaß. Bin persönlich zwar nicht in der Gamingbranche, habe sowas aber auch schon 2-3 mal mitgemacht.

    Zumindest mein Körper hat da nach wenigen Wochen schon gut rebelliert, auch wenn ich ansonsten ein gesundes Kerlchen bin. Quasi dauernd Kopfschmerzen, Probleme einzuschlafen, was gerade bei so einer kurzen Nacht nicht ideal ist und zu zusätzlichen Schlafentzug führt, mitten in der Nacht Wadenkrämpfe etc. pp. Glaube für so gut wie kein Geld der Welt würde ich mir das jedes Projekt geben bzw. maximal wenn so viel Kohle bei rumspringt, dass ich nach 1-2 mal in Rente bin. Aber sicherlich nicht für einen Betrag, wo ich mir sowas 10 Jahre geben darf.

  3. Re: Arbeitszeit

    Autor: Alphavader 12.05.21 - 07:58

    Ich habe die Branche gewechselt wegen der ständigen crunch und auch der dazu noch miserablen Bezahlung.. Eigentlich schade, denn ich kenne keine Branche die so kreativ ist.

    Dazu kommt auch, dass viele in meiner Firma eher gaming kiddies ohne Verantwortung (Frau, Kinder) waren.. Für die war es im Grunde okay von 10 bis 23 uhr zu arbeiten und sich mit Pizza und playstation entschädigen zu lassen (als goodie)

    Im Endeffekt ist es die eigene Lebensqualität die man sich selbst aussucht..

  4. Re: Arbeitszeit

    Autor: ubuntu_user 12.05.21 - 08:32

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Den Umfang des Spiels haben aber nicht die Entwickler festgelegt
    >
    > Doch. Jowood hatte PB verdammt viel freie Hand gelassen und die Jungs
    > lange, viel zu lange ohne Kontrolle herumwerkeln lassen.

    wie gesagt, kein projektmanagement.
    Selbst wenn PB dafür verantwortlich ist, muss man ja trotzdem Termine haben bis wann die engine fertig ist.

  5. Re: Arbeitszeit

    Autor: Trollversteher 12.05.21 - 09:13

    Bei welchem deutschen Spielentwickler bekommt man als Projektleiter eine halbe Millionen gezahlt? Und wenn dem so ist, warum bezahlt man dort die Projektleiter deutlich über dem in der Industrie branchenüblichen Gehalt, während die Entwickler dort häufig mit der Hälfte des Industrie-Gehalts für (in Crunch-Zeiten) die doppelte Arbeitszeit abgespeist werden?

  6. Re: Arbeitszeit

    Autor: miauwww 12.05.21 - 09:38

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für 1 Mio im Jahr würde ich alles auf mich nehmen. Nach 10 Jahren ist
    > > Schluss und ich genieße mein Leben. xD
    >
    > Oder du kippst nach 9 Jahren um.

    Und es gibt viele, die sich einen teuren Lebensstandard aufbauen, der dann weiter finanziert werden will. Also können die dann nach 10 Jahren eben nicht aufhören.

  7. Re: Arbeitszeit

    Autor: gorsch 12.05.21 - 13:25

    > man bräuchte nur ne Projektplanung...

    Planen kann man, ja. Aber wie heißt es so schön beim Militär: Kein Plan überlebt die erste Feindberührung.

    Alle die behaupten, mit einer besseren Planung hätte dieses oder jenes besser funktioniert, wollen dir eine Illusion verkaufen, oder sitzen einer solchen Illusion auf.

    Eine realistische Planung ist nur für eine Unternehmung möglich, die man so bereits durchgeführt hat. Bei Software tritt dieser Fall einfach nicht auf, denn man muss sie nur einmal schreiben und kann sie dann kopieren.

  8. Re: Arbeitszeit

    Autor: Hallonator 12.05.21 - 13:59

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer Entwicklungszeit von 4-6 Jahren währen 2
    > Monate Puffer m.E. angemessen.
    Normalerweise ist der Puffer da schon lange eingerechnet. Ich würde auch davon ausgehen, dass man bei einer Entwicklungszeit von 4-6 Jahren sehr sehr viel mehr Puffer als 2 Monate einrechnet

  9. Re: Arbeitszeit

    Autor: Hallonator 12.05.21 - 14:01

    Casement schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arbeite in einer großen Kanzlei. Kann ich bestätigen, alle unter Partner
    > mit Karrierebestrebungen schaffen 50, manche ehr 60 Stunden die Woche.
    Das ist ja noch weit entfernt von dem, was man sonst so hört.

    Ich dachte die fangen um spätestens 8 Uhr an und gehen um 22 Uhr nach Hause.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
  4. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimakrise Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
  2. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter