1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Elektro-MTB: Specialized S-Works…

Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 12:31

    Golem langweilt mich langsam. Wenn schon neben IT & sonstiger Technik periodisch auch Fahrräder vorgestellt werden, müssen es dann (bei der tatsächlichen breiten Vielfalt auf dem Markt!) jedes Mal völlig überteuerte Standard-Bikes sein? Die zwar für eine sehr kleine Nische ihre Berechtigung haben mögen, aber andererseits beim (mittlerweile gelangweilten) Leser nicht mal einen Aha-Effekt hervorrufen? Wieso habt ihr in all den Jahren noch nicht ein einziges Mal Trikes, Velomobile oder das Podbike (das für Berufspendler interessant sein könnte) vorgestellt? Leserhinweise in den Kommentaren gab es glaube ich genug. Dasselbe gilt auch für andere Themenbereiche. Ich habe bei euch noch nie etwas vom H2 Saisonspeicher HPS Picea für Einfamilienhäuser, von PVT-Hybrid-Solarmodulen oder vom Triggo oder vom XEV Yoyo gelesen.

    Ist ein E-Fully für 14.000 Euro mit >18 kg (abseits ganz weniger Anwendungsfälle) etwas besonderes, das es sich vorzustellen lohnt? Oder gilt das Prinzip: Hauptsache teuer?

    Nur zum Vergleich: Selbst technisch wesentlich aufwändigere Trikes (mit 3 Rädern, 3 Bremsen, Sitzschale etc.) gibt es als Pedelec mit guter Ausstattung vollgefedert in leichter (wiegen normalerweise 5 kg mehr, als vergleichbare Aufrechträder!)... kostet dann in der von mir gewählten Ausstattung auch einen Batzen Geld - aber immer noch deutlich weniger als die Hälfte, als das hier vorgestellte "Standard"-Bike.

    https://photos.app.goo.gl/x1GYgkTWvdo6raDB8
    http://www.velomo.eu/trikes/hi-trike-gti

    Golem, bleibt bei euren Leisten oder macht es wenn dann richtig, indem ihr euch breiter aufstellt und besser recherchiert (auch hinsichtlich dessen, was der Markt hergibt). Auch zum Thema Tesla habe ich in den Kommentaren bereits von Usern gelesen, die meinten, dann gleich zu Autobild wechseln zu wollen. Die Autonews finde ich nämlich auch sehr eintönig, während die interessanten Hintergründe meist ausbleiben und sich das ganze dann auch noch liest, wie eine abgeschriebene Pressemitteilung.

  2. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: theFiend 14.05.21 - 12:50

    Antischwurbler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ist ein E-Fully für 14.000 Euro mit >18 kg (abseits ganz weniger
    > Anwendungsfälle) etwas besonderes, das es sich vorzustellen lohnt? Oder
    > gilt das Prinzip: Hauptsache teuer?

    Die Radbranche boomt und hat gute Marketingbudgets.
    Ich find das nicht weiter schlimm wenn golem da was abgreift, würd mich aber sicher auch über z.B die von Dir angesprochenen Produkte und Themen freuen...

  3. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 12:58

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antischwurbler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ist ein E-Fully für 14.000 Euro mit >18 kg (abseits ganz weniger
    > > Anwendungsfälle) etwas besonderes, das es sich vorzustellen lohnt? Oder
    > > gilt das Prinzip: Hauptsache teuer?
    >
    > Die Radbranche boomt und hat gute Marketingbudgets.
    > Ich find das nicht weiter schlimm wenn golem da was abgreift, würd mich
    > aber sicher auch über z.B die von Dir angesprochenen Produkte und Themen
    > freuen...

    +1 Eben, sonst wird's langweilig.

    Und wer nur ein sehr gutes, leichtes Enduro E-MTB sucht, der bekommt es ebenfalls noch leichter für z.B. 7.500 Euro:
    https://www.emtb-news.de/news/lapierre-ezesty-am-ltd-ultimate-test/

    Zwar immer noch viel Geld, aber fast die Hälfte von 14.000

    An dem von Golem vorgestellten Bike ist wirklich nichts wirklich besonderes. Mich nervt halt nur, dass das bei Golem Tradition hat, aber ok, ich will mal nicht so sein ;)

  4. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: foobarJim 14.05.21 - 13:05

    Antischwurbler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ist ein E-Fully für 14.000 Euro mit >18 kg (abseits ganz weniger
    > Anwendungsfälle) etwas besonderes, das es sich vorzustellen lohnt? Oder
    > gilt das Prinzip: Hauptsache teuer?

    Ich habe nichts dagegen wenn Golem ab und zu mal Fahrräder vorstellt. Aber ja, den Preis schon in die Überschrift zu setzen hat wohl die Absicht eine entsprechende Diskussion zu starten und Klicks zu erzeugen. Und der Trigger hat ja auch funktioniert wie man sieht.

  5. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 13:09

    foobarJim schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antischwurbler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ist ein E-Fully für 14.000 Euro mit >18 kg (abseits ganz weniger
    > > Anwendungsfälle) etwas besonderes, das es sich vorzustellen lohnt? Oder
    > > gilt das Prinzip: Hauptsache teuer?
    >
    > Ich habe nichts dagegen wenn Golem ab und zu mal Fahrräder vorstellt. Aber
    > ja, den Preis schon in die Überschrift zu setzen hat wohl die Absicht eine
    > entsprechende Diskussion zu starten und Klicks zu erzeugen. Und der Trigger
    > hat ja auch funktioniert wie man sieht.

    Ja, hat getriggert. Allerdings schaue ich mittlerweile nur noch 1x im Monat auf Golem. Das wäre anders bei interessanteren/besseren Artikeln.

  6. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: smonkey 14.05.21 - 15:01

    So ein eBike ist ja wenigstens technisch interessant und es dürfte eine große Schnittmenge zwischen Interessierten und Lesern geben.

    An so einem Dreirädchen hingegen hat halt fast niemand Interesse weil es keinerlei Vorteile bringt - außer vielleicht dass man besoffen nicht umkippt.

  7. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 16:06

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein eBike ist ja wenigstens technisch interessant und es dürfte eine
    > große Schnittmenge zwischen Interessierten und Lesern geben.
    >
    > An so einem Dreirädchen hingegen hat halt fast niemand Interesse weil es
    > keinerlei Vorteile bringt - außer vielleicht dass man besoffen nicht
    > umkippt.

    Lol. Wollen wir wetten, dass sich mehr Leute so ein Trike kaufen, als ein konventionelles E-Bike für 14.000 Euro? ;)

    Und für Lesestoff für alle die anderen, lediglich Technikinteressierten sorgt man sicher nicht, indem man immer nur wieder auf's neue möglichst teure, aber im Kern doch 08/15 Bikes präsentiert, statt interessante, neue Konzepte.

    Vorteile von dem Trike sind übrigens u.A. dass man um kurven fetzen/driften kann und ein erheblich niedriger Luftwiderstand. Außerdem entlastet es die Handgelenke und die Wirbelsäule, was bei sehr langen Strecken schon ne coole Sache ist, zumindest als Zweitrad.

  8. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 16:08

    ... und wenn du nicht völlig am Kommentar vorbei gelesen hast, hättest du gesehen, dass ich das besagte Tadpole Trike (Kurvenflitzer) ebenfalls mit einem Tretlager-Pedelecantrieb konfiguriert habe ;)

  9. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: ITnachHauseTelefonieren 14.05.21 - 16:11

    Antischwurbler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ein eBike ist ja wenigstens technisch interessant und es dürfte eine
    > > große Schnittmenge zwischen Interessierten und Lesern geben.
    > >
    > > An so einem Dreirädchen hingegen hat halt fast niemand Interesse weil es
    > > keinerlei Vorteile bringt - außer vielleicht dass man besoffen nicht
    > > umkippt.
    >
    > Lol. Wollen wir wetten, dass sich mehr Leute so ein Trike kaufen, als ein
    > konventionelles E-Bike für 14.000 Euro? ;)

    Lol. Da wette ich mit. Das "konventionelle E-Bike für 14.000 EUR" ist vermutlich nach spätestens fünf Tagen restlos ausverkauft.

  10. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 16:17

    ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antischwurbler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smonkey schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > So ein eBike ist ja wenigstens technisch interessant und es dürfte
    > eine
    > > > große Schnittmenge zwischen Interessierten und Lesern geben.
    > > >
    > > > An so einem Dreirädchen hingegen hat halt fast niemand Interesse weil
    > es
    > > > keinerlei Vorteile bringt - außer vielleicht dass man besoffen nicht
    > > > umkippt.
    > >
    > > Lol. Wollen wir wetten, dass sich mehr Leute so ein Trike kaufen, als
    > ein
    > > konventionelles E-Bike für 14.000 Euro? ;)
    >
    > Lol. Da wette ich mit. Das "konventionelle E-Bike für 14.000 EUR" ist
    > vermutlich nach spätestens fünf Tagen restlos ausverkauft.

    In welcher Produktionszahl denn? ;) "restlos ausverkauft"

    Die Verkaufszahlen in Deutschland von genau dem Modell für 14.000 Euro würden mich durchaus interessieren. Allein HP Velotechnik verkauft immerhin 2.000 Trikes pro Jahr, bei Preisen von immerhin ebenfalls recht hohen bis zu 10.000 Euro.

    https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/hp-velotechnik-ist-marktfuehrer-fuer-liegefahrraeder-16707271.html



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.21 16:24 durch Antischwurbler.

  11. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: smonkey 14.05.21 - 16:30

    Hm 5 bis 7 Mio. Umsatz. Immerhin.

    Aber mal zum Vergleich: Canyon, nur einer der großen deutschen Fahrradhersteller erwartet einen Umsatz von 400 Mio.

  12. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 16:34

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm 5 bis 7 Mio. Umsatz. Immerhin.
    >
    > Aber mal zum Vergleich: Canyon, nur einer der großen deutschen
    > Fahrradhersteller erwartet einen Umsatz von 400 Mio.

    Darum ging es nicht. Es ging um Trike (gibt's ab 2.000 Euro) vs. E-MTB für 14.000 Euro (oder mehr). Dass insgesamt mehr "normale" Fahrräder verkauft werden, als Trikes hat niemand bezweifelt. Und dann bitte auch Verkaufszahlen in gleichen Absatzmärkten vergleichen. Zahlen nicht bekannt? Nun, dann bleibt uns nur Spekulation.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.05.21 16:38 durch Antischwurbler.

  13. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: smonkey 14.05.21 - 16:44

    Natürlich veröffentlicht kein Hersteller derartige Zahlen.

    Aber lass uns mal spinnen: Sagen wir Dein Dreirad-Hersteller macht seinen Umsatz nur mit Modell 10.000 + - dann wären das 500 Exemplare im Jahr.

    Alleine ein einziges Modell wie das ~12.500 ¤ teure S-WORKS TURBO CREO SL gab es in der limitierten Founders Edition in einer Stückzahl von 250 Stück. Und da wirst Du kaum dran gekommen sein es sei denn Du warst sehr schnell.

  14. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 16:56

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich veröffentlicht kein Hersteller derartige Zahlen.
    >
    > Aber lass uns mal spinnen: Sagen wir Dein Dreirad-Hersteller macht seinen
    > Umsatz nur mit Modell 10.000 + - dann wären das 500 Exemplare im Jahr.
    >
    > Alleine ein einziges Modell wie das ~12.500 ¤ teure S-WORKS TURBO CREO SL
    > gab es in der limitierten Founders Edition in einer Stückzahl von 250
    > Stück. Und da wirst Du kaum dran gekommen sein es sei denn Du warst sehr
    > schnell.

    Wie du dir die Dinge zurecht drehst ;) Es ging immer noch um Trike (preisunabhängig) vs. E-Bike für >= 14.000 Euro, wohlgemerkt in denselben Absatzmärkten. "Dein" 12.500 Euro Modell fällt also auch nicht darunter, auch wenn man da vielleicht noch ein Auge zudrücken könnte. 250 weltweit hört sich jedenfalls nach vergleichsweise wenig an, Limited Edition hin oder her.

    Denn dass bei Preisgleichheit mehr "Aufrechträder", als Trikes verkauft werden, hat niemand jemals in Frage gestellt.

    Bei HP Velotechnik geht laut Artikel 50% in den Export, das macht jährlich 1.000 in Deutschland verkaufte Trikes von diesem einen Hersteller. Wie viele Specialized S-Works Turbo Kenevo SL für ~ 14.000 Euro werden also in Deutschland in einem Jahr verkauft, wenn wir schon nur zwei Hersteller vergleichen wollen? Mehr als 1.000? Dass Hersteller modellbezogene Absatzzahlen geheimhalten, ist nicht gesagt. Du kannst ja mal freundlich anfragen ;)

  15. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: ITnachHauseTelefonieren 14.05.21 - 17:07

    Antischwurbler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Natürlich veröffentlicht kein Hersteller derartige Zahlen.
    > >
    > > Aber lass uns mal spinnen: Sagen wir Dein Dreirad-Hersteller macht
    > seinen
    > > Umsatz nur mit Modell 10.000 + - dann wären das 500 Exemplare im Jahr.
    > >
    > > Alleine ein einziges Modell wie das ~12.500 ¤ teure S-WORKS TURBO CREO
    > SL
    > > gab es in der limitierten Founders Edition in einer Stückzahl von 250
    > > Stück. Und da wirst Du kaum dran gekommen sein es sei denn Du warst sehr
    > > schnell.
    >
    > Wie du dir die Dinge zurecht drehst ;) Es ging immer noch um Trike
    > (preisunabhängig) vs. E-Bike für >= 14.000 Euro, wohlgemerkt in denselben
    > Absatzmärkten. "Dein" 12.500 Euro Modell fällt also auch nicht darunter,
    > auch wenn man da vielleicht noch ein Auge zudrücken könnte. 250 weltweit
    > hört sich jedenfalls nach vergleichsweise wenig an, Limited Edition hin
    > oder her.
    >
    > Denn dass bei Preisgleichheit mehr "Aufrechträder", als Trikes verkauft
    > werden, hat niemand jemals in Frage gestellt.
    >
    > Bei HP Velotechnik geht laut Artikel 50% in den Export, das macht jährlich
    > 1.000 in Deutschland verkaufte Trikes von diesem einen Hersteller. Wie
    > viele Specialized S-Works Turbo Kenevo SL für ~ 14.000 Euro werden also in
    > Deutschland in einem Jahr verkauft, wenn wir schon nur zwei Hersteller
    > vergleichen wollen? Mehr als 1.000? Dass Hersteller modellbezogene
    > Absatzzahlen geheimhalten, ist nicht gesagt. Du kannst ja mal freundlich
    > anfragen ;)

    Die Absatzzahlen zum Vergleich würden mich auch sehr interessieren.

    Aber wenn ich sehe, wie viele Fahrer alleine in den beiden heimischen Bikeparks unmotorisierte Fahrräder der Preisklasse 10.000 EUR und mehr fahren (und wir hier vergleichsweise wenig Fahrer haben), bin ich mir sehr, sehr, sehr sicher, dass es sehr, sehr, sehr viel mehr als die 2.000 Trikes sind. Ich glaube du unterschätzt die Kaufkraft der Mountainbiker da etwas. Klar, der Großteil fährt Bikes zwischen 3.000 und 6.000 EUR. Aber die "großen" Modelle sind auch immer zu Hauf vertreten.

    Aber ja, fundierte Zahlen kann ich auch nicht nennen.

  16. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: smonkey 14.05.21 - 17:28

    Wie gesagt, es handelt sich nur um ein limitiertes Vorserienmodell eines Herstellers. Du kannst davon ausgehen, dass das reguläre Modell ein Vielfaches von 250 verkauft wird.

    Selbst im Best Case verkaufen die "nur" 2.500 Räder, was sehr unwahrscheinlich ist.

    Was die Absatzmärkte betrifft? Haben die ein Export-Verbot oder warum sollten wir plötzlich nur den deutschen Markt berücksichtigen?

  17. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 18:11

    ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antischwurbler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smonkey schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Natürlich veröffentlicht kein Hersteller derartige Zahlen.
    > > >
    > > > Aber lass uns mal spinnen: Sagen wir Dein Dreirad-Hersteller macht
    > > seinen
    > > > Umsatz nur mit Modell 10.000 + - dann wären das 500 Exemplare im Jahr.
    > > >
    > > > Alleine ein einziges Modell wie das ~12.500 ¤ teure S-WORKS TURBO
    > CREO
    > > SL
    > > > gab es in der limitierten Founders Edition in einer Stückzahl von 250
    > > > Stück. Und da wirst Du kaum dran gekommen sein es sei denn Du warst
    > sehr
    > > > schnell.
    > >
    > > Wie du dir die Dinge zurecht drehst ;) Es ging immer noch um Trike
    > > (preisunabhängig) vs. E-Bike für >= 14.000 Euro, wohlgemerkt in
    > denselben
    > > Absatzmärkten. "Dein" 12.500 Euro Modell fällt also auch nicht darunter,
    > > auch wenn man da vielleicht noch ein Auge zudrücken könnte. 250 weltweit
    > > hört sich jedenfalls nach vergleichsweise wenig an, Limited Edition hin
    > > oder her.
    > >
    > > Denn dass bei Preisgleichheit mehr "Aufrechträder", als Trikes verkauft
    > > werden, hat niemand jemals in Frage gestellt.
    > >
    > > Bei HP Velotechnik geht laut Artikel 50% in den Export, das macht
    > jährlich
    > > 1.000 in Deutschland verkaufte Trikes von diesem einen Hersteller. Wie
    > > viele Specialized S-Works Turbo Kenevo SL für ~ 14.000 Euro werden also
    > in
    > > Deutschland in einem Jahr verkauft, wenn wir schon nur zwei Hersteller
    > > vergleichen wollen? Mehr als 1.000? Dass Hersteller modellbezogene
    > > Absatzzahlen geheimhalten, ist nicht gesagt. Du kannst ja mal freundlich
    > > anfragen ;)
    >
    > Die Absatzzahlen zum Vergleich würden mich auch sehr interessieren.
    >
    > Aber wenn ich sehe, wie viele Fahrer alleine in den beiden heimischen
    > Bikeparks unmotorisierte Fahrräder der Preisklasse 10.000 EUR und mehr
    > fahren (und wir hier vergleichsweise wenig Fahrer haben), bin ich mir sehr,
    > sehr, sehr sicher, dass es sehr, sehr, sehr viel mehr als die 2.000 Trikes
    > sind. Ich glaube du unterschätzt die Kaufkraft der Mountainbiker da etwas.
    > Klar, der Großteil fährt Bikes zwischen 3.000 und 6.000 EUR. Aber die
    > "großen" Modelle sind auch immer zu Hauf vertreten.
    >
    > Aber ja, fundierte Zahlen kann ich auch nicht nennen.

    ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antischwurbler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smonkey schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Natürlich veröffentlicht kein Hersteller derartige Zahlen.
    > > >
    > > > Aber lass uns mal spinnen: Sagen wir Dein Dreirad-Hersteller macht
    > > seinen
    > > > Umsatz nur mit Modell 10.000 + - dann wären das 500 Exemplare im Jahr.
    > > >
    > > > Alleine ein einziges Modell wie das ~12.500 ¤ teure S-WORKS TURBO
    > CREO
    > > SL
    > > > gab es in der limitierten Founders Edition in einer Stückzahl von 250
    > > > Stück. Und da wirst Du kaum dran gekommen sein es sei denn Du warst
    > sehr
    > > > schnell.
    > >
    > > Wie du dir die Dinge zurecht drehst ;) Es ging immer noch um Trike
    > > (preisunabhängig) vs. E-Bike für >= 14.000 Euro, wohlgemerkt in
    > denselben
    > > Absatzmärkten. "Dein" 12.500 Euro Modell fällt also auch nicht darunter,
    > > auch wenn man da vielleicht noch ein Auge zudrücken könnte. 250 weltweit
    > > hört sich jedenfalls nach vergleichsweise wenig an, Limited Edition hin
    > > oder her.
    > >
    > > Denn dass bei Preisgleichheit mehr "Aufrechträder", als Trikes verkauft
    > > werden, hat niemand jemals in Frage gestellt.
    > >
    > > Bei HP Velotechnik geht laut Artikel 50% in den Export, das macht
    > jährlich
    > > 1.000 in Deutschland verkaufte Trikes von diesem einen Hersteller. Wie
    > > viele Specialized S-Works Turbo Kenevo SL für ~ 14.000 Euro werden also
    > in
    > > Deutschland in einem Jahr verkauft, wenn wir schon nur zwei Hersteller
    > > vergleichen wollen? Mehr als 1.000? Dass Hersteller modellbezogene
    > > Absatzzahlen geheimhalten, ist nicht gesagt. Du kannst ja mal freundlich
    > > anfragen ;)
    >
    > Die Absatzzahlen zum Vergleich würden mich auch sehr interessieren.
    >
    > Aber wenn ich sehe, wie viele Fahrer alleine in den beiden heimischen
    > Bikeparks unmotorisierte Fahrräder der Preisklasse 10.000 EUR und mehr
    > fahren (und wir hier vergleichsweise wenig Fahrer haben), bin ich mir sehr,
    > sehr, sehr sicher, dass es sehr, sehr, sehr viel mehr als die 2.000 Trikes
    > sind. Ich glaube du unterschätzt die Kaufkraft der Mountainbiker da etwas.
    > Klar, der Großteil fährt Bikes zwischen 3.000 und 6.000 EUR. Aber die
    > "großen" Modelle sind auch immer zu Hauf vertreten.
    >
    > Aber ja, fundierte Zahlen kann ich auch nicht nennen.

    Ich kann mich ja täuschen, aber in meinem Umfeld und auch in meiner Umgebung kenne ich so einige Trike-Fahrer (möglicherweise Filterblase), aber literally niemanden, der ein "normales" Fahrrad oder E-Bike für mehr als 3.000 Euro sein Eigen nennt. Bei den allermeisten ist (bei Nicht-E-Bikes) doch eher bei 1.600 Euro Schluss und selbst bei 800 Euro für ein Bike schlucken schon einige (habe selbst lange in einem Fahrradladen in Erding gejobbt). Klar, so ein Trike auf der Straße oder im Schwimmbad fällt auf, die anderen dort abgestellten Bikes schaue ich mir meistens nicht genauer an (wobei ja wahrscheinlich ohnehin niemand mit seinem besten Bike ins Schwimmbad fährt).

  18. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 14.05.21 - 18:14

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was die Absatzmärkte betrifft? Haben die ein Export-Verbot oder warum
    > sollten wir plötzlich nur den deutschen Markt berücksichtigen?

    Ganz einfach, um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Du vergleichst ja auch nicht den CO2 Ausstoß Chinas mit dem Deutschlands in absoluten Zahlen, sondern wenn dann pro Kopf - richtig?

  19. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: smonkey 14.05.21 - 18:19

    Antischwurbler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach, um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Du vergleichst ja
    > auch nicht den CO2 Ausstoß Chinas mit dem Deutschlands in absoluten Zahlen,
    > sondern wenn dann pro Kopf - richtig?

    Richtig! Nur kann ich nicht sehen, wo Du mir die Umsatzzahlen des deutschen Absatzmarktes dieses Dreiradherstellers präsentiert hast.

    Konkret heißt es sogar in dem Artikel den Du verlinkt hast:

    > Man verkauft vor allem in Amerika, Europa und Ostasien. „Über 50 Prozent des Umsatzes kamen 2018 über das Exportgeschäft zustande“, berichtet Kraft.

    Den hast Du doch sicher selbst gelesen oder?

  20. Re: Wozu? Selbst ein vollgef. E-Trike <18kg kostet weniger als die Hälfte!

    Autor: Antischwurbler 17.05.21 - 11:04

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antischwurbler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ganz einfach, um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Du vergleichst
    > ja
    > > auch nicht den CO2 Ausstoß Chinas mit dem Deutschlands in absoluten
    > Zahlen,
    > > sondern wenn dann pro Kopf - richtig?
    >
    > Richtig! Nur kann ich nicht sehen, wo Du mir die Umsatzzahlen des deutschen
    > Absatzmarktes dieses Dreiradherstellers präsentiert hast.
    >
    > Konkret heißt es sogar in dem Artikel den Du verlinkt hast:
    >
    > > Man verkauft vor allem in Amerika, Europa und Ostasien. „Über 50
    > Prozent des Umsatzes kamen 2018 über das Exportgeschäft zustande“,
    > berichtet Kraft.
    >
    > Den hast Du doch sicher selbst gelesen oder?

    Und das heißt im Umkehrschluss, dass fast 50% nach Deutschland verkauft werden, also etwa 1.000 Stück/Jahr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Shop Manager (m/w/d)
    TecTake GmbH, Höchberg bei Würzburg
  2. Produktmanager (m/w/d) FIT-Connect
    Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main
  3. SAP C / 4HANA Anwendungsbetreuer / -berater (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  4. IT-Controller (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Risk of Rain 2 für 7,99€, Dead by Daylight für 4,99€, Tribes of Midgard für 13,49€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2 TB SSD für 179,00€, Roccat Elo 7.1 Air Headset für 67,00€, Nintendo...
  3. (u. a. Drehschlagschrauber für 125,99€, Schlagbohrmaschine für 130,99€, Winkelschleifer für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de