1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekom-Chef Höttges…

Deutschland hat es nur finanziert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutschland hat es nur finanziert

    Autor: /mecki78 17.05.21 - 23:30

    Denn in keinem anderen Markt auf der Welt bekamen Telekomkunden so wenig Leistung für derart hohe Preise. Dank des deutschen Zahlers musste man in neuen Märkten am Anfang nicht profitabel sein, sondern konnte erst mal durch Dumping sich einen Marktanteil sichern, den man der Konkurrenz weg geschnappt hat bzw. hat diese mit deutschen Geldern gleich ganz aufgekauft und schon hatte man seinen Fuß im Markt. Und während man woanders echte Flatrates quasi verschenkt hat im Mobilfunkbereich und Internet mit vierfacher Geschwindigkeit zu einem Viertel des Preises geboten hat, durften sich die Deutschen weiter dumm und dämlich zahlen. Und jetzt hat man es dank dem deutschen Kunden soweit gebracht, dass man ihn anscheinend nicht mehr braucht, d.h. jetzt wird er erst recht nichts bekommen. Dann geht er zur Konkurrenz? Soll er doch! Geh doch zu Netto! Ich meine, welche denn? Die, der man die Förderung für veraltet Technik weg geschnappt hat oder die, die man in den Konkurs getrieben hat, weil man deren Projekte doppelt überbaut hat?

    /Mecki

  2. Re: Deutschland hat es nur finanziert

    Autor: MCCornholio 17.05.21 - 23:54

    Wenn man keine Ahnung hat..
    Zum Beispiel sind Unternehmenslösungen in Sachen Vernetzung in den USA wesentlich teurer als in Deutschland zu haben (MPLS).
    Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

  3. Re: Deutschland hat es nur finanziert

    Autor: chefin 18.05.21 - 09:19

    Ach ich wünsche mir mal, solche Menschen ins Jahr 1980 zu setzen und zwar in Meck-pom. Nur damit sie mal wissen, wie scheisse es der restlichen Welt ging als wir schon flächendeckend Telefon hatten. Alternativ biete ich Utah, Montana, Idaho, Wyoming oder Nevada an, irgendein Dorf dort.

    Nur damit man den Unterschied mal persönlich mitbekommt, wie weit wir voraus waren.

    Wir bekommen nicht am wenigsten Leistung, sondern die Menschen reden sich das ein. Sie nehmen den schnellsten Anschluss den sie in irgendeiner Großstadt dieser Welt finden und meinen, das müsse dort flächendeckend so sein. Und verlangen das selbe dann hier. Wenn aber ein Land extrem hohe Bevölkerungsdichte hat, dazu kommt, das mehr als 75% in Großstädten leben, ist es leicht sie zu versorgen. Und die welche dann auch dort kein Internet haben, kennt man nicht. Aktuell gibt es ausser dem Vatikan kein Land mit 100% Flächendeckend Breitband-Internet.

    Und in einem Land, in dem jeder grundsätzlich gegen alles ist, was ihm nicht persönlich zum Vorteil gereicht, kostet es nunmal auch mehr Infrastruktur aufzubauen. Lässt du meine Autobahn nicht zu, lasse ich deine Glasfaser nicht zu. DAS ist Deutschland und da gibt es keine Ausnahmen.

  4. Re: Deutschland hat es nur finanziert

    Autor: Bonarewitz 18.05.21 - 17:23

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn in keinem anderen Markt auf der Welt bekamen Telekomkunden so wenig
    > Leistung für derart hohe Preise. Dank des deutschen Zahlers musste man in
    > neuen Märkten am Anfang nicht profitabel sein, sondern konnte erst mal
    > durch Dumping sich einen Marktanteil sichern, den man der Konkurrenz weg
    > geschnappt hat bzw. hat diese mit deutschen Geldern gleich ganz aufgekauft
    > und schon hatte man seinen Fuß im Markt. Und während man woanders echte
    > Flatrates quasi verschenkt hat im Mobilfunkbereich und Internet mit
    > vierfacher Geschwindigkeit zu einem Viertel des Preises geboten hat,
    > durften sich die Deutschen weiter dumm und dämlich zahlen. Und jetzt hat
    > man es dank dem deutschen Kunden soweit gebracht, dass man ihn anscheinend
    > nicht mehr braucht, d.h. jetzt wird er erst recht nichts bekommen. Dann
    > geht er zur Konkurrenz? Soll er doch! Geh doch zu Netto! Ich meine, welche
    > denn? Die, der man die Förderung für veraltet Technik weg geschnappt hat
    > oder die, die man in den Konkurs getrieben hat, weil man deren Projekte
    > doppelt überbaut hat?

    Bitte einmal das komplette Interview lesen und dann nochmal dieses Posting überdenken.
    Danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Solution Engineer (m/f/d) Integration Platform
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Fachinformatiker Anwendungsentwicklung 1c: Enterprise (m/w/d)
    KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld
  3. Leiter*in (m/w/d) Klinische Systeme
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Consultant / Business Process Analyst (m/w/d)
    pdv Financial Software GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus PCIe-WLAN-Adapter bis 733 MBit/s für 24,90€, Black+Decker Akku-Handsauger für 94...
  2. (u. a. Hearts of Iron IV Cadet Edition für 9,50€, Steel Division II für 11€, Anno 1404...
  3. (u. a. MSI Vigor GK30 Combo Tastatur&Maus-Set Mecha-Membran für 58,99€, MSI Clutch GM50 RGB...
  4. (mit Ryzen 5 3600 + Geforce RTX 3060 für 999€ statt 1.293€) + Tastatur inklusive


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de