1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umweltschutz: Schnellere…

2045...? Hautkrebs incoming.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

2045...? Hautkrebs incoming.

Autor: MR-2110 20.05.21 - 10:39

Das ist viel zu lang...
Wenn ich mir ansehe was in den letzten 10 Jahren mit der Umwelt passiert ist, ist der Zug doch schon längst abgefahren.

Selbst wenn wir heute alles abstellen würde der Planet sich nicht automatisch ab morgen erholen. Da sind zu viele Prozesse die nicht mehr zu bremsen sind wie die Schmelze der westlichen Grönländischen eiskappe und noch tausend andere.

Ich glaube nicht das wir noch mal zum alten Klima status zurückkehren können geschweige denn eine Balance finden die sich "demnächst einpendelt.

An sich wartet man ja eher darauf das der Golfstrom nicht mehr pumpt.

Ich denke auch nicht das erst unsere kindeskinder darunter leiden.
Man sieht heute wie Teile der dritten Welt verdursten weil die letzten Jahren die Regenzeit immer kürzer wird oder ganz verschwindet.

Wer heute 20 Jahre alt ist kann 2045 schon seinen ersten hautkrebst Weg machen lassen.


Seit den 70ern wird darüber geredet man müsse mehr für die Umwelt machen.

Viele reglementierungen gibt es mittlerweile. Das ganze bringt aber gar nichts wenn jedes Jahr tausende neue Unternehmen an den Start gehen.

Für die aktuelle lebenden Menschen gibt es kaum eine Möglichkeit das ganze aufzuhalten. Die Kompromisse würden niemandem gefallen. Also töten wir einfach zukünftige Generationen indem wir für sie alles noch schlimmer machen.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

2045...? Hautkrebs incoming.

MR-2110 | 20.05.21 - 10:39
 

Re: 2045...? Hautkrebs incoming.

John2k | 20.05.21 - 10:48
 

Re: 2045...? Hautkrebs incoming.

goto10 | 20.05.21 - 16:35
 

Re: 2045...? Hautkrebs incoming.

John2k | 21.05.21 - 09:08
 

Re: 2045...? Hautkrebs incoming.

sigii | 20.05.21 - 11:52
 

Re: 2045...? Hautkrebs incoming.

goto10 | 20.05.21 - 16:38
 

Re: 2045...? Hautkrebs incoming.

oldmcdonald | 20.05.21 - 12:22
 

Re: 2045...? Hautkrebs incoming.

minnime | 20.05.21 - 12:39
 

Re: 2045...? Hautkrebs incoming.

Gades | 20.05.21 - 23:05

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  3. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
  4. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound Blaster Z SE für 64,99€ + 6,99€ Versand, Kingston KC2500 2 TB für 184...
  2. 63,74€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 72,95€)
  3. 108,79€ inkl. Abzug (Vergleichspreis ca. 129€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA Mobility 2021: Wohin rollt BMW?
IAA Mobility 2021
Wohin rollt BMW?

IAA 2021 Volkswagen und Mercedes-Benz lassen keinen Zweifel an ihrer Zukunft in der Elektromobilität. Bei BMW ist das Bild nach der IAA undeutlich.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. i Vision Circular BMW präsentiert Auto komplett aus Recyclingmaterial
  2. Autoindustrie BMW fordert Daimler und VW zu gemeinsamem Betriebssystem auf
  3. BMW-CTO Frank Weber Keine digitale Technik ist relevanter als andere

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
    IAA
    "Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

    IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
    2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
    3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter