1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scoober: Lieferando überwacht seine…
  6. Thema

Ich rufe einfach an

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: Azzuro 21.05.21 - 14:44

    > Da frage ich mich aber, wie das funktioniert.
    > Wenn der Rollerfahrer im Thermobehälter in seinem Rücken für drei...fünf
    > Essen Platz hat, fährt er vor dem Ausliefern erst noch drei...fünf
    > Restaurants ab, um dort jeweils ein Essen in seinen Behälter zu laden, um
    > danach die drei...fünf Empfänger abzuklappern?

    Der fährt für nur einen Kunden.

  2. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: Azzuro 21.05.21 - 14:49

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte einen Use-Case für Lieferando: Eine Lockdown-bedingte
    > Firmen-Weihnachtsfeier. Statt gemeinsam in ein Restaurant zu gehen, gab es
    > Lieferando-Gutscheine, und eine abendliche Videokonferenz, bei der dann
    > Foodporn-Fotos die Runde machten ;-)
    > Nach dem zweiten "Adam" - Starkbier war es dann sogar lustig ;-)

    Haben wir auch gemacht (mit über 200 Leuten...), war super. Und da muss man einfach sagen, dass das natürlich aus Arbeitgebersicht extrem praktisch ist. Es waren auch keine klassischen Gutscheine, stattdessen ein Guthaben was auf unsere Lieferandoaccounts geladen wurde, das nur an diesem Abend gültig war, der Arbeitgeber musste entsprechend auch nur das bezahlt, was tatsächlich bestellt wurde, hat am Ende eine Rechnung für alles usw.

  3. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: Sharra 21.05.21 - 14:51

    ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne Lieferando hätte ich die besten Buden der Stadt niemals entdeckt.


    Was jetzt nicht unbedingt für dich spricht...

  4. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: Blaubeerchen 21.05.21 - 14:58

    Die ganze Lieferando-Debatte ist - wie so viele andere auch - vor allem eine Städter-Bubble.

  5. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: Lapje 21.05.21 - 15:39

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das mit den Mangelnden Deutschkenntnissen ist der Grund warum ich mjam oä.
    > bevorzuge. Eine Pizzeria ist mir echt am Sack gegangen per Telefon. Alles
    > dreimal wiederholen bis die Person am anderen Ende der Leitung versteht.
    > Geht ma auf die Eier. Lernts vernünftig deutsch oder ich verwende mjam. Bei
    > sowas bin ich extrem ungeduldig. Leider haben mir die Pizzen sehr gut
    > geschmeckt, sonst hätte ich auf diese Erfahrung hin den Lieferanten
    > gewechselt.

    Wie wäre es, wenn Du mit Deiner Rechtschreibung beginnen würdest?

  6. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: M.P. 21.05.21 - 15:56

    Umweltverschmutzung, wenn er ein Motorfahrzeug fährt ...

    Man will natürlich nicht ewig auf sein Essen warten, bzw. dass es beim Transport kalt wird, aber eine gewisse Optimierung würde ich mir gefallen lassen. Eine Pizzeria, verschiedene Pizzen in verschiedene Etagen eines Studentenwohnheimes zu liefern ...

  7. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: Azzuro 21.05.21 - 16:15

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Umweltverschmutzung, wenn er ein Motorfahrzeug fährt ...
    Ja, kenne ich aber gar nicht. Hier gibt es nur Fahrräder.

  8. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: berritorre 21.05.21 - 19:54

    Richtig. Hier in Brasilien kommt noch dazu, dass (warum auch immer) die Restaurants auf ihre Menüs und Flyer meist keine Preise schreiben (vermutlich weil es hier früher halt mal Hyperinflation gegeben hat und auch jetzt ändern sich die Preise relativ oft). Aber das ist als Käufer nervig. Daher finde ich es gut, wenn man online bestellen kann. Bei uns ist der Platzhirsch iFood, aber auch UberEats und Rappi sind weit verbreitet.

    Einige Restaurants sind jetzt dazu übergegangen eine Websites zu haben oder man kann per Whatsapp bestellen. Da funktioniert das bei vielen Anbietern auch gut. Ifood verwenden wir immer seltener, nicht weil uns der Service nicht taugt, sondern weil wir was Essen angeht etwas, sagen wir "anspruchsvoll" sind:

    Es soll vegetarisch/vegan sein und natürlich auch noch mit guten Zutaten. Es gibt hier um die Ecke zwar viele Restaurants, aber viele von denen sind eher zweifelhaft, was die Zubereitung und die Zutaten angeht, wenn man gerne Bio-Produkte haben möchte (hier in Brasilien sind so viele Gifte und Dünger in der Landwirtschaft erlaubt die weder in Europa oder teilweise in den USA noch zugelassen sind, da muss man schon genau schauen was man so ist...).

    Gott sei Dank gibt es jetzt eine Pizzaria in der Nähe, die scheint das halbwegs vernünftig zu machen. Wenn ich also keinen Bock habe die Pizza selbst du machen schreibe ich denen eine Nachricht auf Whatsapp. 5 Minuten bevor die Pizza aus dem Ofen kommt kriege ich eine Nachricht und laufe dann hin.

    geht aber halt nicht überall so.

    Und Sushi-Restaurant gewährt 10% Rabatt, wenn man per Whatsapp und nicht eine der Food-Apps bestellt.

  9. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: berritorre 21.05.21 - 20:03

    Da braucht man noch nichtmal mangelnde Sprachkenntnisse. Da reicht schon das Telefon am falschen Ort (in der Küche oder in der Wirtsstube mit ordentlich Lärm). Ausserdem fühlen die sich immer extrem unter Stress an. Ich fand die Anrufe immer schrecklich.

    Heute läuft hier in Brasilien vieles gleich über Whatsapp. Das klappt sehr gut und es gibt auch nicht viel Fehlermöglichkeit.

  10. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: berritorre 21.05.21 - 21:07

    Ein eigenes Lieferteam zu haben lohnt sich für Lieferando natürlich nur bei entsprechender Masse und Dichte der Restaurants und Bestellungen.

    Ich vermute mal, dass auf dem Land viele Restaurants die Liefergebühr vermutlich mit Kusshand bezahlen würden, weil die Kosten für die eigene Lieferung vermutlich viel höher wären.

    Oder sie haben sich das noch nie wirklich durchgerechent, weil Familienbetrieb und man macht es halt selbst, das Auto ist sowieso da und der Tank ist voll. Wenn man sich das mal alles durchrechnen würde, sind die 30% vielleicht gar nicht mehr soooo viel.

    Eine eigene Bestellplatform sparen sie sich auch, etc.

    Hier in São Paulo sehe ich in letzter Zeit, dass die Preise bei iFood teilweise einfach ein paar Reais teurer sind als wenn man direkt bei ihnen bestellt. Da kann man dann ja selbst entscheiden. Einige Restaurants nutzen mittlerweile andere Platformen (billiger?), sind meist sehr einfach Webapplikationen mit der Speisekarte und einem Simplen Shopping-Kart -System.

    Andere lassen einen per Whatapp bestellen, funktioniert auch prima. Gibt dann teilweise auch noch 10% Rabatt.

  11. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: berritorre 21.05.21 - 21:12

    > Also die brauchen die Liefereando-Infrastruktur eigentlich nicht. Aber sie müssen dennoch
    > dort auftauchen, denn für viele Menschen existierst du quasi nicht, wenn du nicht bei
    > Lieferando aufgeführt wirst.

    Das ist das eigentliche Problem. Aber da kann man auch entgegen wirken. Beim Geldbeutel.

    Es ist einfach bequem über solche Systeme zu bestellen, wenn man nicht immer beim selben Restaurant bestellt. Aber hier gibt es Restaurants, da kostet halt das Gericht bei iFood (unser Lieferando in Brasilien) mehr. Oder bei der Bestellung per Whatsapp gibt es 10% Rabatt.

    Wenn die Leute das mitkriegen, dann überlegt sich der eine oder andere durchaus, direkt zu bestellen. Leider war die Bestellung früher per Telefon ein Graus. Schlechte Verbindung, lautes Ambiente, man hatte immer das Gefühl der Gegenüber ist gestresst und irgendwie hatte man immer zweifel ob man jetzt das Richtige bestellt hat, ob der Gegenüber alles richtig verstanden hat und was denn nun der wirkliche Preis war. ;-)

    Heute per online Bestellung (ob per Lieferando/Ifood oder alternative Ansätze) oder via Whatsapp ist das meiner Meinung nach alles einfacher und besser, stressfreier.

  12. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: berritorre 21.05.21 - 21:13

    Zur selben Zeit zur selben Adresse (oder in der nächsten Umgebung) vom selben Restaurant ja. Ansonsten wird es eher problematisch.

  13. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: elknipso 21.05.21 - 21:14

    Thinal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bei der Pizzeria meines Vertrauens. Die bringen mir dann die Pizza vorbei,
    > in der Regel ohne Zusatzkosten, sind freundlich und da die Pizza lecker
    > ist, gebe ich meist noch ein Trinkgeld.
    >
    > Es gibt wirklich wenige Services die in meiner Wahrnehmung unnützer sind
    > als Lieferando und Konsorten.

    Ich will ja nicht Dein Weltbild zerstören, aber auch die meisten lokalen Pizzerien beuten ihre Fahrer aus.

  14. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: jkow 22.05.21 - 08:57

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will ja nicht Dein Weltbild zerstören, aber auch die meisten lokalen
    > Pizzerien beuten ihre Fahrer aus.

    Da hilft, sich die Pizza nach Bestellung selbst abzuholen. Mache ich regelmäßig, ist kein Problem.

  15. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: jkow 22.05.21 - 09:07

    frostbitten king schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht ma auf die Eier. Lernts vernünftig deutsch oder ich verwende mjam.

    Ist das Satire?

  16. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: elknipso 22.05.21 - 09:24

    jkow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich will ja nicht Dein Weltbild zerstören, aber auch die meisten lokalen
    > > Pizzerien beuten ihre Fahrer aus.
    >
    > Da hilft, sich die Pizza nach Bestellung selbst abzuholen. Mache ich
    > regelmäßig, ist kein Problem.

    Dann geht der ganze Vorteil des Heimservice natürlich verloren :).
    Wenn ich mich eh fertig machen und das Haus verlassen muss kann ich in der Zeit auch selbst kochen :).

  17. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: tomate.salat.inc 22.05.21 - 10:15

    elknipso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will ja nicht Dein Weltbild zerstören, aber auch die meisten lokalen
    > Pizzerien beuten ihre Fahrer aus.

    Deswegen gibt es Trinkgeld bei mir nur in Bar.

  18. Re: Ich rufe einfach an

    Autor: elknipso 22.05.21 - 10:24

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elknipso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich will ja nicht Dein Weltbild zerstören, aber auch die meisten lokalen
    > > Pizzerien beuten ihre Fahrer aus.
    >
    > Deswegen gibt es Trinkgeld bei mir nur in Bar.

    Das handhabe ich ebenfalls so.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager mit Schwerpunkt Anwendungsberatung / Stellv. Teamleiter IT (m/w/d)
    Kreiswerke Main-Kinzig GmbH, Gelnhausen
  2. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  3. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Manufacturing Digitalization Expert (m/f/d)
    Heraeus Quarzglas GmbH & Co. KG, Kleinostheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 39,99€ (Release 01.10.)
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Ocean Plastic Mouse Microsoft baut Maus mit recyceltem Ozeanplastik
  2. Zephyr Pro Diese Maus hat einen RGB-Lüfter
  3. Razer Orochi V2 Kompakte Maus nutzt Bluetooth und Akku-Trick

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro