1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla-Fabrik in Grünheide: Elon…

"Gegen den Rest der Welt"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Gegen den Rest der Welt"

    Autor: gelöscht 26.05.21 - 13:27

    Ich behaupte mal, es gibt mehr Fürsprecher als Gegner dieses Projekts. Tatsächlich würde ich sogar behaupten, dass es sich bei den Gegnern allenfalls um einige hundert Menschen handelt.

    Durch die Berichterstattung sind evtl. einige darauf aufmerksam geworden, die Musk nicht ausstehen können und wettern entsprechend dagegen. Allerdings nicht, weil sie davon betroffen wären oder sich bereits zuvor damit beschäftigt hätten.

  2. Re: "Gegen den Rest der Welt"

    Autor: Sharra 26.05.21 - 14:01

    Im Grunde ist es wie bei den Anti-Corona-Demos.
    82 Millionen marschieren nicht mit Nazis.
    Ein paar hundert-tausend marschieren mit Nazis.

    Ein paar Leute sind kategorisch gegen Fabriken.
    Ein paar Leute machen sich Sorgen um einen Wald, der nie einer war, sondern eine Nutzplantage.
    Ein paar Leute....
    Am Ende hat man ein paar dutzend Leute und ein paar Organisationen, die aber so laut brüllen, als würden sie 82 Millionen repräsentieren.

  3. Re: "Gegen den Rest der Welt"

    Autor: OMGle 26.05.21 - 14:39

    Das Problem dabei, dass der Mehrheit der 82 Millionen alles egal ist, und die ein Paar Tausend entscheiden, wohin die restlichen 82 Millionen gehen werden.

  4. Re: "Gegen den Rest der Welt"

    Autor: Sharra 26.05.21 - 15:03

    Ja, das ist dann das Hauptproblem. Das hatten wir bereits schon mal, als ein paar tausend einem gescheiterten Gefreiten aus dem 1. WK nachgerannt sind, und er Rest hat nur zugeschaut, bis es zu spät war.

  5. Re: "Gegen den Rest der Welt"

    Autor: mnementh 27.05.21 - 13:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist dann das Hauptproblem. Das hatten wir bereits schon mal, als
    > ein paar tausend einem gescheiterten Gefreiten aus dem 1. WK nachgerannt
    > sind, und er Rest hat nur zugeschaut, bis es zu spät war.

    Ich glaube da ist auch etwas Legendenbildung am Werk, mit dem sich viele reinwaschen wollen. Die NSDAP wurde mit über 30% der Stimmen gewählt, 1933 sogar mit über 40%. Das sind schon weit mehr als "ein paar Tausend". Um genau zu sein: mehr als 17 Millionen Stimmen. Da Parteien und nicht genaue Politik gewählt wurde und wird, kann man nicht exakt bestimmen wie die Zustimmung zu einzelnen politischen Entscheidungen war. Aber grundsätzlich war schon bekannt wo die NSDAP hinwollte, also man kann da nicht Unwissen vorschützen. Es bleibt doch dabei dass ein nicht unerheblicher Teil der Deutschen den Kurs unterstützte. Weit mehr als nur passiv zuschauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiterin/IT-Mitarbei- ter für das Servicedesk und die Anwenderschulung (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Meckenheim
  2. Service Manager (m/w/d) Testmanagement
    Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  3. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Signalling Systems GmbH, Mönchengladbach
  4. Senior IT Operations Specialist (m/w/d)
    HYFRA Industriekühlanlagen GmbH, Krunkel (nahe Bonn)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
Windows 11
Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Betriebssystem Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
  2. PC-Integritätsprüfung Microsofts neue App prüft Kompatibilität mit Windows 11
  3. Microsoft Windows-11-VMs sollen Hardware-Anforderung von PCs erfüllen

Allianz-CTO: Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert
Allianz-CTO
"Die Trennung von Arbeit und Freizeit ist antiquiert"

CTOs im Interview Profi-Trompeter war sein Traum - stattdessen wurde Markus Löffler Sysadmin, Physiker, Direktor von McKinsey und der erste CTO der Allianz Versicherung. Wie schafft man als Quereinsteiger so eine Karriere in der IT?
Ein Interview von Maja Hoock

  1. Jaroslaw Kroczek von Boldare "Gute Bezahlung reicht heute nicht mehr aus"

Deathloop im Test: Und ewig grüßt die Maschinenpistole
Deathloop im Test
Und ewig grüßt die Maschinenpistole

Zeitreise plus Shooter: Das Microsoft-Entwicklerstudio Arkane liefert mit Deathloop ein Spitzenspiel für PS5 und Windows-PC.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Entwickler untersuchen massive Ruckler bei Deathloop
  2. Deathloop angespielt "Brich den Loop - sonst bringe ich dich immer brutaler um!"
  3. Deathloop-Vorschau Todesschleife auf der James-Bond-Gedächtnisinsel