Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fraunhofer-Studie: Mehr…

Von Novell mitfinanziert!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von Novell mitfinanziert!?

    Autor: neutral!? 14.11.06 - 16:09

    Von Novell mitfinanziert!?
    Dann ist dieses Ergebnis ja wohl klar...

  2. Re: Von Novell mitfinanziert!?

    Autor: Pinocchino 14.11.06 - 16:20

    das ergebnis ist genauso klar, wie als wenn microsoft, sap oder sonst irgend ein großes unternehmen, in egal welchem bereich, eine studie in auftrag gibt. jeder versucht etwas zu gewinnen.

    neutral!? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Von Novell mitfinanziert!?
    > Dann ist dieses Ergebnis ja wohl klar...




    einfach nur genial: wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"

  3. Re: Von Novell mitfinanziert!?

    Autor: ubuntu_user 14.11.06 - 16:37

    Pinocchino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ergebnis ist genauso klar, wie als wenn
    > microsoft, sap oder sonst irgend ein großes
    > unternehmen, in egal welchem bereich, eine studie
    > in auftrag gibt. jeder versucht etwas zu
    > gewinnen.
    >
    > neutral!? schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Von Novell mitfinanziert!?
    > Dann ist
    > dieses Ergebnis ja wohl klar...

    ähm aber frauenhofer hat doch auch die rechte an mpeg oder?
    und das ist ja nicht so wirklich os....
    ich denke mal, dass das frauenhofer wohl nicht ganzt daneben liegt, besonders da ms ja nicht wirklich viele menschen in Dl beschäftigt (gemessen am umsatz)


  4. Re: Von Novell mitfinanziert!?

    Autor: neutral!? 14.11.06 - 16:46

    Das ist mir schon klar. Bei vom MS finanzierten Studien wird das gleiche geschrieben, von wegen unneutral und sowas. Da hab ich ja auch nichts gegen gesagt. Aber es ist schon schwer mal bei einem einzigen Thema nicht auf MS zu kommen...



    Pinocchino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ergebnis ist genauso klar, wie als wenn
    > microsoft, sap oder sonst irgend ein großes
    > unternehmen, in egal welchem bereich, eine studie
    > in auftrag gibt. jeder versucht etwas zu
    > gewinnen.
    >
    > neutral!? schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Von Novell mitfinanziert!?
    > Dann ist
    > dieses Ergebnis ja wohl klar...
    >
    > __________________________________________________
    > ___________________
    > einfach nur genial: wenn man im Wort "Mama" 4
    > Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"


  5. Re: Von Novell mitfinanziert!?

    Autor: Pinocchino 14.11.06 - 16:54

    naja ... es war nicht direkt auf ms bezogen. war nur der erst beste software konzern der mir eingefallen ist. ^^
    außerdem ist ibm auch an dieser studie beteiligt und die sind ja auch genau so schlimm. ich wollte eigentlich nur sagen das man, egal von wem diese studien kommen, diese mit ein wenig skepsis betrachten sollte. das heißt nicht das jetzt alles böse ist, es gibt ja immer wieder mal ausnahmen. *g*

    neutral!? schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist mir schon klar. Bei vom MS finanzierten
    > Studien wird das gleiche geschrieben, von wegen
    > unneutral und sowas. Da hab ich ja auch nichts
    > gegen gesagt. Aber es ist schon schwer mal bei
    > einem einzigen Thema nicht auf MS zu kommen...
    >
    > Pinocchino schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > das ergebnis ist genauso klar, wie als
    > wenn
    > microsoft, sap oder sonst irgend ein
    > großes
    > unternehmen, in egal welchem bereich,
    > eine studie
    > in auftrag gibt. jeder versucht
    > etwas zu
    > gewinnen.
    >
    > neutral!?
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Von Novell
    > mitfinanziert!?
    > Dann ist
    > dieses Ergebnis
    > ja wohl klar...
    >
    > __________________________________________________
    >
    > ___________________
    > einfach nur genial:
    > wenn man im Wort "Mama" 4
    > Buchstaben ändert,
    > dann hat man auf einmal "Bier"
    >
    >




    einfach nur genial: wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"

  6. Re: Von Novell mitfinanziert!?

    Autor: neutral!? 14.11.06 - 19:19

    Da kann ich dir wieder voll und ganz zustimmen ;)

    Pinocchino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja ... es war nicht direkt auf ms bezogen. war
    > nur der erst beste software konzern der mir
    > eingefallen ist. ^^
    > außerdem ist ibm auch an dieser studie beteiligt
    > und die sind ja auch genau so schlimm. ich wollte
    > eigentlich nur sagen das man, egal von wem diese
    > studien kommen, diese mit ein wenig skepsis
    > betrachten sollte. das heißt nicht das jetzt alles
    > böse ist, es gibt ja immer wieder mal ausnahmen.
    > *g*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Magdeburg
  2. Daimler AG, Berlin
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42