1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drahtlose Stromversorgung für…

Alter Hut aus den 60ern..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alter Hut aus den 60ern..

    Autor: gblightyear 15.11.06 - 13:32

    Moin,
    zu der Zeit, als Zukunft zum Greifen nah schien und alles technisch machbar war, die schönen 60er Jahre..

    Wenn man mal durch die Zukunfts-Visionen dieser Zeit streift, findet man auch schon Häuser, wo man Lampen und andere Elektrogeräte nicht mehr mit Kabel versorgt, sondern einfach durch die Luft.

    Das Prinzip ist ja simpel, jeder Trafo arbeitet danach. Damals ist es aber am Wirkungsgrad gescheitert, der ja schnell abnimmt mit Größe des Luftspaltes/Abstands.

    Wenn die jetzt etwas entwickeln, das den Wirkungsgrad wieder auf akzeptable Größen hebt, ist das schon sensationell. Ob es dann aber auch verkäuflich ist, sei dahingestellt.

    Grüße

  2. Re: Alter Hut aus den 60ern..

    Autor: nasebär 15.11.06 - 14:15

    war das nicht schon N.Tesla anno 1900 gelungen, mir dünkt sowas schon mal gelesen zuhaben, das Tesla eine Umschaltstation in 15 Km Entfernung explodieren ließ ?

  3. Re: Alter Hut aus den 60ern..

    Autor: nasebär 15.11.06 - 14:18

    nasebär schrieb:
    -------------------------------------------------------

    http://www.tfcbooks.com/patents/tower.htm

  4. Re: Alter Hut aus den 60ern..

    Autor: ChriDDel 15.11.06 - 14:25

    nasebär schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > war das nicht schon N.Tesla anno 1900 gelungen,
    > mir dünkt sowas schon mal gelesen zuhaben, das
    > Tesla eine Umschaltstation in 15 Km Entfernung
    > explodieren ließ ?

    Teslar wurde aus firmenpolitischen Gründen an einem weiterarbeiten an seiner drahtlosen Stromübertragung (und anderen Dingen) gehindert.
    General Electrics wollte weiter Kohle und Öl Kraftwerke bauen, aber Tesla hatte andere Ideen. Da wurde er abgesägt.

    Tesla wurde schon bei der einführung des Wechselstroms behindert.
    (durch Thomas Edison der den Gleichstrom bevorzugte)

    Tesla war ein verdammtes Genie!


  5. Re: Alter Hut aus den 60ern..

    Autor: Netdive 16.11.06 - 16:26

    Hmm stimmt Tesla hat irgendwie sogar schon in den 1880er oder noch früher mit seiner Tesla Coil rum gespielt :)
    Nur bassiert die Teslacoil nicht nur auf Induktion sondern zu einem sehr großen teil auf Eigenfrequenzkopplung.
    Aber ich vermute mal, das es anders kaum möglich ist, und so wie das neue system klingt wird da mal wieder ein altes abgelaufenes Patent ausgebudelt ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. ERP-Berater im militärischen Bereich (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  3. Senior Consultant / Auditor (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. IT Servicetechniker (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 269€ (Vergleichspreis 393€)
  3. 99,99€ (Bestpreis)
  4. (u. a. NZXT Kraken X53 Wasserkühlung für 109,90€, Biostar B560GTQ Mainboard für 135,90€, MSI...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de