Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Time Magazine: Linus Torvalds ist…

Wieso Kohl?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso Kohl?

    Autor: ln 15.11.06 - 14:54

    Wieso Kohl? Weil er Probleme 16 Jahre lang ausgesessen hat? Das gehört doch dann eher in das "Guiness-Buch der Rekorde", oder?

  2. Re: Wieso Kohl?

    Autor: rbugar 15.11.06 - 15:04

    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso Kohl? Weil er Probleme 16 Jahre lang
    > ausgesessen hat? Das gehört doch dann eher in das
    > "Guiness-Buch der Rekorde", oder?

    Was heisst ausgesessen - die Wähler hatten alle 4 Jahre Gelegenheit etwas zu ändern.


  3. Re: Wieso Kohl?

    Autor: ln 15.11.06 - 15:07

    rbugar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ln schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso Kohl? Weil er Probleme 16 Jahre
    > lang
    > ausgesessen hat? Das gehört doch dann
    > eher in das
    > "Guiness-Buch der Rekorde",
    > oder?
    >
    > Was heisst ausgesessen - die Wähler hatten alle 4
    > Jahre Gelegenheit etwas zu ändern.

    Das ist richtig, ändert aber nichts an den "Leistungen" von Kohl - und darum geht es hier!

  4. Re: Wieso Kohl?

    Autor: Private Joker 15.11.06 - 15:11

    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > rbugar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ln schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wieso Kohl? Weil er Probleme
    > 16 Jahre
    > lang
    > ausgesessen hat? Das
    > gehört doch dann
    > eher in das
    >
    > "Guiness-Buch der Rekorde",
    > oder?
    >
    > Was heisst ausgesessen - die Wähler hatten alle
    > 4
    > Jahre Gelegenheit etwas zu ändern.
    >
    > Das ist richtig, ändert aber nichts an den
    > "Leistungen" von Kohl - und darum geht es hier!
    >

    Also sicherlich ist die Wiedervereinigung nicht für jeden eine Errungenschaft aber er hat sie unter anderem Möglich gemacht.

  5. Re: Wieso Kohl?

    Autor: ln 15.11.06 - 15:20

    Private Joker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also sicherlich ist die Wiedervereinigung nicht
    > für jeden eine Errungenschaft aber er hat sie
    > unter anderem Möglich gemacht.
    >

    Die Wiedervereinigung wurde ihm von Reagen und Gorbatschov geschenkt. Meinst Du wirklich, dass er einen Einfluss darauf hatte? Ich nicht ...


  6. Re: Wieso Kohl?

    Autor: Private Joker 15.11.06 - 15:40

    ln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Private Joker schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also sicherlich ist die Wiedervereinigung
    > nicht
    > für jeden eine Errungenschaft aber er
    > hat sie
    > unter anderem Möglich gemacht.
    >
    > Die Wiedervereinigung wurde ihm von Reagen und
    > Gorbatschov geschenkt. Meinst Du wirklich, dass er
    > einen Einfluss darauf hatte? Ich nicht ...
    >
    denkst du nur weil Reagan 2 Jahre zuvor seinen Spruch gebracht hat, dies die Wiedervereinigung das ermöglichst haben. Und als Kanzler hatte er sicherlich großen Anteil daran.

  7. Re: Wieso Kohl?

    Autor: The Tank 15.11.06 - 17:12

    Womit sich ja fast JEDER rühmt.
    Sogar Hasselhoff meint er hätte damit was zu tun gehabt.

    Kohl war ein krimineller der jetzt hinter Gittern sitzen müsste.

    Krass finde ich solche wie Thatcher die im Falklandkrieg die Atombombe einsetzten wollte.

    J.K. Rowling.. WTF?
    Weil sie ein Roman nach vorlage von Star Wars verfasst hat?
    Da kommen mir viele andere in den Sinn die es x-mal mehr verdient hätten. Asimov oder Pratchett

    Private Joker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ln schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > rbugar schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > ln schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wieso Kohl? Weil er
    > Probleme
    > 16 Jahre
    > lang
    > ausgesessen
    > hat? Das
    > gehört doch dann
    > eher in
    > das
    >
    > "Guiness-Buch der Rekorde",
    >
    > oder?
    >
    > Was heisst ausgesessen - die
    > Wähler hatten alle
    > 4
    > Jahre Gelegenheit
    > etwas zu ändern.
    >
    > Das ist richtig,
    > ändert aber nichts an den
    > "Leistungen" von
    > Kohl - und darum geht es hier!
    >
    > Also sicherlich ist die Wiedervereinigung nicht
    > für jeden eine Errungenschaft aber er hat sie
    > unter anderem Möglich gemacht.
    >
    >


  8. Re: Wieso Kohl?

    Autor: D.H. 15.11.06 - 18:29

    Nein, es ist ganz allein David Hasselhoffs Verdienst!

  9. Re: Wieso Kohl?

    Autor: Fipps 15.11.06 - 22:14

    Nein, es war............................................................................................................................................................................... ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    .................................................................................................................................................................................. ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    .................................................................................................................................................................................. ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    .................................................................................................................................................................................. ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    .................................................................................................................................................................................. ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    .................................................................................................................................................................................. ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    .................................................................................................................................................................................. ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    ..................................................................................................................................................................................
    .................................................................................................................................................................................. ..................................................................................................................................................................................
    CHUCK NORRIS!


  10. Re: Chuck Norris

    Autor: Suomynona 16.11.06 - 03:17

    Fipps schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein, es war...............................................
    > ..................................................
    > ..................................................
    > ............................ CHUCK NORRIS!

    Klar, der hat die Mauer einfach so derb wegge-roundhouse-kickt, dass die davonfliegenden Teile gleich noch die DDR-Regierung erledigt haben... eigentlich naheliegend...

    snafu,
    Suomynona

  11. Re: Wiedervereinigung

    Autor: Suomynona 16.11.06 - 03:59

    Private Joker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also sicherlich ist die Wiedervereinigung nicht für jeden eine Errungenschaft aber er hat sie unter anderem Möglich gemacht.

    Wo siehst du hier einen aktiven Verdienst unseres "Grossen Aus^WVorsitzenden"?

    Sofern man unbedingt einer einzelnen Person einen Anteil an der Wiedervereinigung zusprechen moechte sollte diese wohl Michail Gorbatschow sein, da dieser mit der Weichenstellung im Warschauer Pakt in Richtung mehr Offenheit, vermutlich vollkommen ungewollt die Grundstein dafuer gelegt hat, dass sich die DDR abspalten konnte.

    Nennenswerte Verdienste an der Wiedervereinigung, darf meiner Meinung nach keine Einzelperson fuer sich beanspruchen, die Ereignisse des Berliner Mauerfalls haetten irgendwelche "Grosskopferte" lediglich negativ im Sinne eines Blutbades beeinflussen koennen. Die damaligen "wichtigen Persoenlichkeiten" duerfen sich also lediglich gluecklich schaetzen, durch welch glueckliche Umstaende auch immer keinen Massenmord verantworten zu muessen.

    Die Wiedervereinigung war Verdienst der unerschrockenen DDR-Buerger, die nicht der Obrigkeitshoerigkeit und der Staatsgewalt nachgaben, sondern ihren Platz auf den Strassen behaupteten.

    Kohl und seiner Regierung muesste man sogar vorwerfen, die DDR ueber ihren natuerlichen Tod hinaus kuenstlich beatmet zu haben, indem man der DDR fuer harte D-Mark die unliebsamen Quertreiber aus den Gefaengnissen gekauft hat, was nach den Gesetzen des Marktes dazu gefuehrt haben duerfte, dass die DDR-Regierung noch viel bereitwilliger potenzielle Quertreiber unter Arrest gestellt hat, liessen sich doch dadurch 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen: Der Unruhestifter ist isoliert, darueber hinaus dient er als abschreckendes Beispiel (Wer aufmuckt, "faehrt ein".) und nicht zuletzt bringt er auch noch einen Batzen Geld ein.

    Vielleicht war dieser Effekt aber auch so minimal, dass er vernachlaessigt werden kann.
    Ganz sicher war aber die jaemmerliche Notstandsverwaltung die als glorreiche Wiedervereinigung gefeiert wurde, ein riesiger Pfusch an dessen Folgen wir heute noch zu tragen haben...
    Inwiefern seinerzeit ueberhaupt Gestaltungsspielraum bestanden hat, laesst sich im nachhinein nur noch schwer ermitteln, das was passiert ist als grosse Leistung zu verkaufen ist aber sicherlich nur Eines: verlogen und unehrlich!

    snafu,
    Suomynona

  12. Typisch deutsch

    Autor: Private Joker 16.11.06 - 09:32

    Schon klar, alles ist immer schlecht und diejenigen die zuerst rumheulen sind die Deutschen. Wenn Merkel eine Deutschlandflagge im Zimmer hängen hat, werden ihr rechte Tendenzen unterstellt. Wenn ein Deutscher für seine Arbeit geehrt wird, heisst es "er hat es nicht verdient" usw. Das ist jammern auf hohem Niveau, aber scheinbar ist das ja ein Markenzeichen geworden. Da bin ich echt froh das kein deutsches Blut in meinen Adern fließt und ich das nüchtern betrachten kann, auch wenn ich hier geboren wurde. Gut nur das ich für mein Heimatland den Wehrdienst abgeleistet habe. Komischerweise waren es immer die anderen die bei der Bundeswehr gejammert haben. Ich habe die Uniform mit Deutschlandflagge auf dem Arm gerne getragen. Ist mittlerweile wirklich so das sich die Generation der Spätaussiedler besser mit Deutschland identifizieren können als Deutsche selbst.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30